Information

Nach 72 Jahren wird das Wrack der größten Tragödie der US-Marine gefunden


Im August 2017 gaben Forscher bekannt, eines der bedeutendsten – und begehrtesten – Schiffswracks der Geschichte gefunden zu haben. Mehr als 72 Jahre nach dem Untergang im Juli 1945 ist die letzte Ruhestätte von USS Indianapolis wurde im Pazifischen Ozean entdeckt. Aber der schwere Kreuzer ist nicht nur ein cooler maritimer Fund; es ist ein Friedhof. Das Wrack war der bisher größte Einzelverlust der US-Marine auf See: ein Ereignis, bei dem Hunderte von Seeleuten ums Leben kamen, Hunderte weitere von Haien überfallen wurden und die amerikanische Öffentlichkeit angesichts des Ausmaßes einer Tragödie, die sich so kurz vor Ende des Jahres ereignete, taumelte Zweiter Weltkrieg.

Bevor es auf den Grund des Pazifischen Ozeans stürzte, Indianapolis, benannt nach der Hauptstadt Indiana, spielte eine entscheidende Rolle im Krieg. 1941 verfehlte es den Angriff auf Pearl Harbor nur knapp, während es an Militärübungen in einigen hundert Meilen Entfernung teilnahm. Dann unterstützte es unter der Führung von Konteradmiral Charles B. McVay III mehrere Kampagnen im gesamten Pazifik, darunter auch die Unterstützung bei der Landung von Iwo Jima im Jahr 1945.

Aber seine berühmteste Mission war streng geheim. Als der Krieg seinem Ende entgegenraste, Indianapolis wurde beauftragt, Teile für „Little Boy“, die Atombombe, die auf Hiroshima abgeworfen wurde, von San Francisco zu den Marianen zu bringen. Nach Abschluss seiner Mission und einem kurzen Zwischenstopp in Guam fuhr das Schiff mit fast 1.200 Seeleuten – ohne Eskorte – auf die Philippinen zu, als in der Nacht des 30. Juli 1945 eine Katastrophe eintrat.

Es kam in Form von zwei Torpedos, die von der I-58 abgeschossen wurden, einem japanischen U-Boot unter dem Kommando von Mochitsura Hashimoto. Das brennende Schiff sank in nur 12 Minuten.

Das war erst der Anfang der Tortur für die rund 900 Matrosen, die die erste Explosion überlebten. Tagelang schwebten sie auf Teilen des vernichteten Kriegsschiffs, litten an Hunger und Austrocknung, und ihre verbrannte Haut bildete sich in der gnadenlosen Sonne. In der Zwischenzeit kreisten Haie, fraßen die Toten und griffen schließlich die überlebenden Männer an – der schlimmste Haiangriff der Geschichte (und ein Vorfall, auf den im Film bekannt ist). Kiefer). Und Hilfe kam nicht, auch weil die Notrufe des Schiffes ignoriert wurden. Obwohl der US-Geheimdienst die Anrufe abgefangen hatte, hielt das Militär sie tragischerweise für eine japanische Falle und kam nicht zur Rettung des Schiffes.

Als ein Flugzeugpilot das Wrack dreieinhalb Tage später entdeckte, halluzinierten die noch lebenden Soldaten und waren dem Tode nahe. Eine Rettungsaktion wurde montiert. Aber für Hunderte von Männern war es zu spät. Nur 317 überlebten.

„Ich sehe das nicht als durchschnittlichen Schiffbruch“, sagt David A. Kohnen, Direktor des John B. Hattendorf Center for Maritime Historical Research am U.S. Naval College – und das nicht nur wegen der Tragödie. Für Kohnen zeichnet sich das Wrack nicht nur durch den Verlust von Menschenleben aus, sondern weil das Schiff selbst ein Liebling der gesamten US-Marine war.

Die Katastrophe sei für die Marine ein Alptraum in der Öffentlichkeit, sagt Kohnen, zumal die Nachricht erst nach der Kapitulation der Japaner vor den Alliierten an die Öffentlichkeit gelangt sei. Fassungslos von der Nachricht über die Bombardierung von Hiroshima und Nagasaki, aber glücklich über das Ende des Krieges, konnte die Öffentlichkeit nicht verstehen, wie einem amerikanischen Kriegsschiff so kurz vor Kriegsende eine Tragödie dieses Ausmaßes passieren konnte.

Seitdem ist das Wrack Futter für historische Debatten über alles, von McVays Aktionen über den Umgang der Streitkräfte mit der Katastrophe bis hin zum Standort des Wracks. McVay wurde umstritten vor ein Kriegsgericht gestellt und beschuldigt, nicht versucht zu haben, den japanischen Torpedos auszuweichen. Trotz der Tatsache, dass Mochitsura Hashimoto selbst zu seiner Verteidigung aussagte, wurde McVay erst 2001, Jahre nach seinem Selbstmord 1968, für seine Rolle als Kommandant des zum Scheitern verurteilten Schiffes entlastet.

Zuvor unentdeckte Informationen über die potenzielle Position des Wracks von einem nahe gelegenen Schiff, das das Schiff am Tag des Untergangs gesehen hatte, kamen kürzlich ans Licht, aber das Auffinden des Schiffes in dem 600-Quadrat-Meilen-Ziel, das das Suchteam identifizierte, war immer noch das Äquivalent zu eine Nadel im Heuhaufen zu finden.

„Bei dieser Mission mussten wir mehrere Herausforderungen meistern, nicht zuletzt die lebensfeindliche Umgebung von 5.500 Metern und das extreme Gelände am Meeresboden“, sagte Robert Kraft, Direktor für Unterwasseroperationen und Expeditionsleiter von Vulcan, Inc., einem Zivilisten Unternehmen, das dem Microsoft-Mitbegründer und Philanthrop Paul G. Allen gehört, per E-Mail. „Es gibt eine 2.500 Meter hohe Bergkette mit extremen Hängen, Gipfeln und Klippen, die unsere Ausrüstung sowohl physisch als auch technisch auf die Probe stellen.“

Es zahlte sich aus: Die Crew fand das Wrack mit Hilfe ihres Forschungsschiffs Petrel und spezieller Unterwasserausrüstung mehr als 18.000 Fuß unter der Oberfläche. Jetzt gibt es zumindest ein Geheimnis weniger in der Tragödie von USS Indianapolis. Obwohl die Fundstelle jetzt der Besatzung der Petrel und der US-Marine bekannt ist, wird sie vertraulich bleiben und die Überreste des Schiffes werden gemäß US-Recht als Kriegsgrab behandelt.

„Die Kenntnis der Lage des Wracks bietet den Überlebenden ein gewisses Maß an Verschluss und ein Denkmal für die Verlorenen“, sagte Kraft. „Dies ist eine Bildungsmöglichkeit für Archäologen, Ingenieure und Historiker.“ Was Kohnen angeht, ist er froh, dass das Wrack für zukünftige Generationen unversehrt erhalten bleibt. „Wenn ein Schiff untergeht“, sagt er, „geht ein Stückchen Land mit“.


Das Schlachtschiff USS Nevada, ein Symbol der amerikanischen „Resilienz und Sturheit“, wurde nach 72 Jahren wiederentdeckt

Einige Kriegsschiffe kämpfen wie Rocky Balboa, bei denen es nicht darum geht, wie hart man trifft, sondern wie hart man getroffen wird und weiter vorankommt.

Und genau wie Rocky wurde die USS Nevada getroffen. Viel. Durch japanische Bomben und Torpedos, ein Kamikaze-Flugzeug und eine Artilleriegranate. Hit für Hit wollte die Nevada einfach nicht untergehen, und diese Hartnäckigkeit ermöglichte es ihr, an einigen der größten Kämpfe des Zweiten Weltkriegs teilzunehmen.

Obwohl das Schiff 1948 absichtlich von der US-Marine versenkt wurde, wurde es am Montag 65 Seemeilen südwestlich von Hawaii wiederentdeckt und unter fast drei Meilen Meerwasser begraben.

„Die Nevada ist ein ikonisches Schiff, das für die Widerstandsfähigkeit und Sturheit der Amerikaner spricht“, schrieb Dr. James Delgado, leitender Meeresarchäologe auf der Mission, das Schlachtschiff zu entdecken, in einer Erklärung. „Die physische Realität des Schiffes, das in der Dunkelheit des großen Meeresmuseums ruht, erinnert uns nicht nur an vergangene Ereignisse, sondern auch an diejenigen, die sich der Herausforderung gestellt haben, die Vereinigten Staaten in zwei globalen Kriegen zu verteidigen. Aus diesem Grund erforschen wir die Ozeane, um diese kraftvollen Verbindungen zur Vergangenheit aufzuspüren.“

Delgado ist Senior Vice President von SEARCH, Inc., dem größten Unternehmen für Unterwasser- und terrestrische Archäologie in den Vereinigten Staaten. SEARCH hat sich mit dem Marinerobotik-Unternehmen Ocean Infinity zusammengetan, um die Überreste der Nevada zu finden – und obwohl das Schiff über 100 Jahre alt ist, wurde bei der Suche modernste Technologie verwendet, um es aufzuspüren.

Ocean Infinity nutzte beispielsweise ein Autonomous Underwater Vehicle (AUV), ein unbemanntes Roboterfahrzeug, um eine Fläche von 100 Quadratmeilen des Pazifiks in einer Tiefe von fast fünf Kilometern zu untersuchen, um das Wrack zu finden. Im Vergleich dazu beginnt die US Navy gerade erst mit der Arbeit an Roboter-U-Booten für Missionen, die sie für zu riskant, banal oder teuer für menschliche Besatzungen hält.

Auch die 27.500 Tonnen schwere Nevada galt bei ihrer ersten Indienststellung im März 1916 als modern Hauptturm und der erste mit einer Alles-oder-Nichts-Rüstung“, so der Klappentext für das Buch von 2018 Silver State Dreadnought: Die bemerkenswerte Geschichte des Schlachtschiffs Nevada von Stephen M. jünger.

Das einzige, was beeindruckender ist als die Nevadas specs war der anschließende Service-Record. Laut einer Pressemitteilung von Ocean Infinity eskortierte das Schiff während des Ersten Weltkriegs Konvois über den Atlantik. Es begleitete sogar den Ozeandampfer George Washington, als er Präsident Woodrow Wilson 1919 zur Friedenskonferenz von Versailles brachte, die die Friedensbedingungen für die in diesem Konflikt besiegten Mittelmächte festlegte.

Aber obwohl die Nevada das Ende der amerikanischen Beteiligung an einem Weltkrieg erlebte, war sie auch zu Beginn des nächsten präsent. Nach Angaben des Naval History and Heritage Command war die Nevada das einzige Schlachtschiff, das während des Angriffs auf Pearl Harbor am 7. Das Schiff war jedoch von einem Torpedo und mehreren Bomben getroffen worden, sodass es kurz darauf gestrandet werden musste.

Sechzig der Schiffsbesatzung wurden während des Angriffs getötet und 109 verwundet, schrieb Ocean Infinity.

Trotz der schweren Verluste war Pearl Harbor nicht das Ende des Kampfes Nevadas gegen den Faschismus. Nach monatelangen Reparatur- und Bergungsarbeiten stach das Schiff im April 1942 wieder in See und leistete im Mai 1943 Feuerunterstützung für die Attu-Landung. Danach ging es zurück in den Atlantik, wo die Nevada während des D-Days die Normandie beschoss Invasion im Juni 1944. Das Schiff machte sich bald einen Namen für seine präzisen Geschütze.

„Zwölf Tage lang durchstreifte sie die Küste der Cherbourg-Halbinsel und baute die Legende ihrer unglaublich genauen Feuerkraft auf, indem sie ihre riesigen 14-Zoll-Granaten innerhalb von 600 Metern von den Frontlinien der Alliierten und Apos platzierte“, schrieb GlobalSecurity.org über das Schiff. „Als die Atlantikküste sicher war, Nevada ging durch Gibraltar, um die Invasion der französischen Mittelmeerküste zu unterstützen, und hinterließ nichts als Schutt und verdrehten Stahl, um die ehemaligen Nazi-Küstenbatterien von Toulon zu identifizieren.

Als der Kampf um Europa weiterging, kehrte die Nevada in den Pazifik zurück, diesmal um in den Schlachten von Iwo Jima und Okinawa im Februar und März 1945 Feuerunterstützung zu leisten. Das Schiff erhielt bald eine der brutalsten Kampfstrafen seiner Karriere , einschließlich eines Kamikaze-Angriffs und eines Küstenbatteriefeuers. Das brachte die Nevada für eine Weile aus dem Kampf, aber sie war immer noch bereit für die Invasion Japans, bevor der Krieg am 14. August 1945 endete.

Die Nevada war laut Navy zu alt für einen Verbleib in der Nachkriegsflotte, daher übernahm sie eine neue Rolle: Zielattrappe. Das Schiff sollte während der Atombombentests im Juli 1946 auf dem Bikini-Atoll auf den Marshall-Inseln als Ziel dienen. Aber obwohl der Test das Schiff beschädigt und radioaktiv hinterließ, war es immer noch über Wasser. Schließlich wurde die Nevada 1948 als Schießübungsziel verwendet, bevor sie 1948 von einem Lufttorpedo versenkt wurde.

Nach Stars and Stripes, der Marine war die Nähe des Untergangs des Schiffes bekannt, aber der genaue Ruheort war bisher unbekannt. Ocean Infinity sagte, sein Schiff Pacific Constructor sei Anfang 2020, vor der Pandemie des neuartigen Coronavirus (COVID-19) für eine Reihe kommerzieller Aufgaben im Pazifik in See gestochen, und das Schiff blieb auf See, während die Gesundheitskrise weiter wütete.

Shawntel Johnson, Director of Search and Recovery bei Ocean Infinity, dankte den Offshore-Crews des Unternehmens und der anderen, die weiterhin durch COVID-19 gearbeitet haben.

“Wir schätzen weiterhin die Arbeit, die sie leisten und die persönlichen Opfer, die sie bringen, um uns betriebsbereit zu halten,”, sagte sie.

Vielleicht können wir alle, während die COVID-19-Pandemie andauert, auf das Beispiel von Resilienz in Nevada und einem anderen blicken.


Die wahre Geschichte der USS Indianapolis

Aktualisieren: 72 Jahre nach ihrem Torpedo- und Untergang wurde am 23.08.2017 das Wrack der USS Indianapolis gefunden. Aufgrund der Lage des Wracks 18.000 Fuß unter der Meeresoberfläche befindet es sich in einem erstaunlichen Zustand. Sie können mehr über die Entdeckung beim US Naval Institute lesen.

Am 30. Juli 1945 wurde die USS Indianapolis von den Japanern torpediert, nachdem die erste funktionsfähige Atombombe (genannt "Little Boy", die später auf Hiroshima abgeworfen wurde) an den US-Stützpunkt Tinian (Mariana-Inseln) geliefert worden war. Sie sank in 12 Minuten. Während sie eine Besatzung von 1.196 hatte, überlebten nur 317 die gesamte Tortur (300 starben beim Untergang). Dies war der größte Verlust an Menschenleben bei einem einzigen Ereignis in der Geschichte der US-Marine.

Der Untergang des Schiffes war entsetzlich, aber die Überlebensgeschichte danach war schlimmer. Die weniger als 900 Männer, die den Untergang überlebten, trieben im Ozean - Austrocknung, Salzwasservergiftung und Haiangriffen ausgesetzt. Es gab nur wenige Rettungsboote (der Rest der Männer war im Wasser - einige sogar ohne Schwimmwesten) und wenig Essen und Wasser. Und es dauerte vier Tage, bis die Marine herausfand, dass das Schiff versenkt war.

Während sie diese vier Tage im Wasser waren, litten die Matrosen unter Nahrungs- und Wassermangel (was zu Hypernatriämie und Dehydration führte), den Elementen ausgesetzt (was zu Unterkühlung und Abschälung der Haut führte), den meisten Haiangriffen in der Geschichte der Menschheit , und das daraus resultierende Delirium und Halluzinationen, die dazu führen, dass einige Selbstmord begehen.


Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg 72 Jahre später im Pazifik gefunden

Es war nicht allein auf dem Meeresboden – mehrere Dutzend US-Flugzeuge und die Überreste von bis zu 80 US-Fliegern befinden sich laut der Mitteilung in den Lagunengewässern und Korallenriffen rund um die Inselkette.

„Die Bedeutung unserer Mission wird mit jeder neuen Entdeckung eines vermissten Flugzeugs verstärkt“, sagte Eric Terrill, der Ozeanograph und Mitbegründer von Project RECOVER der Scripps Institution of Oceanography an der University of California in San Diego, in der Pressemitteilung. „Aber dies ist mehr als eine Wiederaufnahme der Geschichte, es geht darum, die Vermissten ausfindig zu machen, damit die US-Regierung sie für eine ordnungsgemäße Bestattung nach Hause bringen kann. Mit potenziellen Bergungsstandorten auf der ganzen Welt expandieren Project RECOVER und sein Team aus Forschern und Freiwilligen, um seine Suche mit Hilfe moderner Wissenschaft und Technologie zu intensivieren.“

Das Aufspüren des Flugzeugs erforderte eine gemeinsame Methode aus alten und neuen Taktiken, wobei die Forscher bei ihrer Suche sowohl archivierte Militärfotos und -aufzeichnungen als auch fortschrittliche ozeanographische Technologie verwendeten.

Zu ihrer Technologie gehörte ein Seitenscanner-Sonar, mit dem sie den Meeresboden durchsuchten, berichtete CNN.

"Wir setzen das auf einen Unterwasserroboter, der wie ein Torpedo ist und ständig über das Gebiet hin und her geht", sagte Terrill gegenüber CNN. "Mit diesem Gerät mähen wir quasi den Rasen."

Das Team muss seine Erkenntnisse nun der US-Regierung zur Bergung der Besatzungsmitglieder übergeben, teilte CNN ebenfalls mit. Die Regierung wird persönliche Gegenstände wie Hundemarken, Zahnunterlagen und DNA verwenden, um sie zu identifizieren.

Project RECOVER ist eine öffentlich-private Partnerschaft, die moderne Wissenschaft und Technologie sowie historische Forschung nutzt, um "die Ansätze der Unterwassersuche zu transformieren", um Flugzeuge zu finden, die mit amerikanischen Soldaten in Verbindung stehen, die während des Krieges vermisst wurden. Die Gruppe wurde 2012 gegründet und ist eine Partnerschaft zwischen Forschern des College of Earth, Ocean and Environment der University of Delaware, der Scripps Institution of Oceanography der University of California San Diego und des BentProp-Projekts.


Uss Indianapolis Wrack Photos / Wrack des verlorenen Schiffes Uss Indianapolis nach 7 Jahrzehnten gefunden India Com: Links ein Ankerwindenmechanismus

Uss Indianapolis Wrack Photos / Wrack des verlorenen Schiffes Uss Indianapolis nach 7 Jahrzehnten gefunden India Com: Links ein Ankerwindenmechanismus. Sucher fanden die Überreste des Schiffes 5.500 Meter (18.044 Fuß) unter dem Meer, so der Milliardär Microsoft-Mitbegründer Paul Allen, der anführte. Uss Indianapolis wurde in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs im Pazifischen Ozean versenkt. Heute uss lexington wrack uss arizona wreck uss wasp wreck Flight deck uss helena wreck gefunden uss astoria wrack uss wasp world war 2 Unterwasserfotos uss hornet wreck uss greyback wrack fotos uss wasp Wrack Sonar image uss wasp cv 7 model uss indianapolis. Indianapolis wurde am 19. August 2017 auf dem Grund des philippinischen Meeres gefunden. 14.859 Likes · 674 darüber sprechen.

Indianapolis wurde am 19. August 2017 auf dem Grund des philippinischen Meeres gefunden. 14.859 Likes · 674 darüber sprechen. Forscher entdecken Wrack der Uss Indianapolis nach dem Untergang im zweiten Weltkrieg (Foto: Hunderte von Überlebenden eines sinkenden Schiffes, das von Haien gefangen wurde. 'Es gab viele Haie,', sagt einer der Überlebenden.

Lost Survivor Of The Uss Indianapolis Ca 35 Found Proceedings September 2017 Vol 143 9 1 375 from www.usni.org Wrack eines Hai-Katastrophen-Kriegsschiffs von Paul Allen gefunden. Offizielle Medienseite für #ussindianapolis und verwandte Inhalte. Fotos von den Trümmern der Indianapolis, veröffentlicht am Samstag von Paul G. Nun wurde das Wrack endlich entdeckt. Die Entdeckung des Schiffes bleibt erforderlich, um Detektivarbeit zu leisten. Aufnahmen des Tauchboots zeigen, dass das Kriegsschiff von zwei japanischen Torpedos getroffen wurde. Es war einer der grausamsten Vorfälle des Zweiten Weltkriegs: Hunderte Überlebende eines sinkenden Schiffes, das von Haien gefangen genommen wurde.

Die Besatzung des Forschungsschiffs r/v petrel des verstorbenen Unternehmers Paul Allen hat das Wrack des amerikanischen Flugzeugträgers uss wasp (cv 7) entdeckt, der 1942 unterging, nachdem er von japanischen Torpedos tödlich beschädigt worden war.

Flugzeugwrack von der uss wasp (r/v petrel). Die Entdeckung des Schiffes bleibt erforderlich, um Detektivarbeit zu leisten. Uss Indianapolis wurde in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs im Pazifischen Ozean versenkt. 'Es gab viele Haie,', sagt einer der Überlebenden. Nach jahrzehntelangen erfolglosen Durchsuchungen wurden die Trümmer des schweren Kreuzers u.s.s. Forscher haben endlich das Wrack der Uss Indianapolis entdeckt, die Überreste des Schiffes aus dem Zweiten Weltkrieg, das kurz zuvor die Komponenten der Hiroshima-Bombe geliefert hat. Fotos von den Trümmern der Indianapolis, veröffentlicht am Samstag von Paul G. foto überlebende der uss indianapolis wurden am 8. august 1945 mit einem krankenhausschiff nach guam, Marianeninseln gebracht | Datenbank des zweiten Weltkriegs. Die Besatzung des Forschungsschiffs r/v petrel des verstorbenen Unternehmers Paul Allen hat das Wrack des amerikanischen Flugzeugträgers uss wasp (cv 7) entdeckt, der 1942 unterging, nachdem er von japanischen Torpedos tödlich beschädigt worden war. Aufnahmen des Tauchboots zeigen, dass das Kriegsschiff von zwei japanischen Torpedos getroffen wurde. Im Jahr 1933 wurde der Maat eines Maschinisten auf dem schweren Kreuzer uss indianapolis gerhard stöckel sen. Letztes Jahr wurden seine Wrackteile schließlich gefunden. Der Untergang der Indianapolis bleibt das Schlimmste der Navy.

Wrackteile von der uss lexington, einem während des zweiten Weltkriegs gesunkenen Flugzeugträger, wurden vom Team geteilt Fotos des Trägers, die von ihrem Suchschiff, dem rv petrel, aufgenommen wurden, von dem das Team von Herrn Allen zuvor mehrere andere Wracks aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt hatte. einschließlich der uss indianapolis. Indianapolis wurde am 19. August 2017 auf dem Grund des philippinischen Meeres gefunden. Das Wrack wurde von der Expeditionscrew von Allen's Forschungsschiff Petrel geortet, einem 250-Fuß-Schiff, das mit modernster Ausrüstung ausgestattet ist, die bis 6 tauchen kann Jetzt hat ein Beamter des Naval History and Heritage Command (Nhhc) bei der Washington Navy Yard einen Bericht aufgedeckt, der helfen könnte, die Position des Wracks zu lokalisieren. Offizielle Medienseite für #ussindianapolis und verwandte Inhalte.

/>Uss Indianapolis gefunden nach 72 Jahren Tauchen von www.scubadiving.com Von Allentown, Pennsylvania., machte ein Foto von fdr während seines. Uss Indianapolis wurde in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs im Pazifischen Ozean versenkt. Ein Wrack der Uss Indianapolis, das einer der beiden Ankerwindenmechanismen vom Vorschiff des Schiffes zu sein scheint. Uss Indianapolis, Fotosammlung aus dem zweiten Weltkrieg, pr 076, nyhs-Bild #86633d. Finden Sie die perfekten Fotos von uss indianapolis und redaktionelle Nachrichtenbilder von Getty Images. Am 19. August 2017 haben die USA foto überlebende der uss indianapolis wurden am 8. august 1945 mit einem krankenhausschiff nach guam, Marianeninseln gebracht | Datenbank des zweiten Weltkriegs. Die Besatzung des Forschungsschiffs r/v petrel des verstorbenen Unternehmers Paul Allen hat das Wrack des amerikanischen Flugzeugträgers uss wasp (cv 7) entdeckt, der 1942 unterging, nachdem er von japanischen Torpedos tödlich beschädigt worden war.

Die uss Indianapolis spielte eine entscheidende Rolle im zweiten Weltkrieg, bevor sie von einem japanischen U-Boot torpediert wurde.

15 fotos der uss indianapolis, deren untergang im zweiten weltkrieg den tödlichsten haiangriff der geschichte auslöste. Washington (ap) — zivile Forscher sagen, sie haben das Wrack der uss indianapolis geortet, dem schweren Kreuzer aus dem zweiten Weltkrieg, der eine entscheidende Rolle beim Atombombenabwurf auf Hiroshima spielte, bevor er von japanischen Torpedos getroffen wurde. Forscher entdecken Wrack der Uss Indianapolis nach dem Untergang im zweiten Weltkrieg (Foto: Ein Überlebender beschreibt, wie die Haie kreisten, bis ihre Retter eintrafen, als die Uss Indianapolis in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs von japanischen Torpedos getroffen wurde. Hunderte Besatzungsmitglieder sprangen ins Wasser, um dem brennenden Schiff zu entkommen Letztes Jahr wurde das Wrack endlich gefunden: Die Crew des Forschungsschiffs r/v petrel des verstorbenen Unternehmers Paul Allen' hat das Wrack des amerikanischen Flugzeugträgers uss wasp (cv 7) entdeckt, das im Jahr untergegangen ist 1942, nachdem sie von japanischen Torpedos tödlich beschädigt wurde. Die Besatzung der uss Indianapolis nur wenige Wochen bevor das Schiff im Pazifik verloren ging. Uss Indianapolis, wwii photograph collection, pr 076, nyhs image #86633d. Es war einer der grausamsten Vorfälle von Zweiter Weltkrieg: Wrack von der uss lexington, einem Flugzeugträger, der während des zweiten Weltkriegs gesunken ist, hat das Team Fotos des Trägers geteilt, die von ihrem Suchschiff, der RV Petrel, aufgenommen wurden, die Herr Allen's Das Team entdeckte zuvor mehrere andere Wracks aus dem zweiten Weltkrieg, darunter die Uss Indianapolis. Sehen Sie mehr von uss Indianapolis auf Facebook. Aus Allentown, Pennsylvania, machte ein Foto von fdr während seines. Andere haben bereits versucht, Indianapolis zu lokalisieren.

Uss Indianapolis wurde in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs im Pazifischen Ozean versenkt. Heute uss lexington wrack uss arizona wreck uss wasp wreck Flight deck uss helena wreck gefunden uss astoria wrack uss wasp world war 2 Unterwasserfotos uss hornet wreck uss greyback wrack fotos uss wasp Wrack Sonar image uss wasp cv 7 model uss indianapolis. Zivile Forscher haben das Wrack der Uss Indianapolis geortet, dem Schweren Kreuzer aus dem Zweiten Weltkrieg, der eine Schlüsselrolle beim Atombombenabwurf auf Hiroshima spielte, bevor er von japanischen Torpedos getroffen wurde. Am 19. August 2017 befand sich das Wrack der Uss Indianapolis in einer Tiefe von etwa 18.000 Fuß in einer Position etwa 25 Meilen östlich seiner zuvor gemeldeten Untergangskoordinaten. Forscher haben endlich das Wrack der Uss Indianapolis entdeckt, die Überreste des Schiffes aus dem Zweiten Weltkrieg, das kurz zuvor die Komponenten der Hiroshima-Bombe geliefert hat.

Forscher finden Wrack der Uss Indianapolis aus dem zweiten Weltkrieg auf storage.googleapis.com Hunderte Überlebende eines sinkenden Schiffes, das von Haien gefangen wurde. Wrackteile von der uss lexington, einem während des zweiten Weltkriegs gesunkenen Flugzeugträger, wurden vom Team geteilt Fotos des Trägers, die von ihrem Suchschiff, dem rv petrel, aufgenommen wurden, von dem das Team von Herrn Allen zuvor mehrere andere Wracks aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt hatte. einschließlich der uss indianapolis. foto überlebende der uss indianapolis wurden am 8. august 1945 mit einem krankenhausschiff nach guam, Marianeninseln gebracht | Datenbank des zweiten Weltkriegs. Die Besatzung der uss Indianapolis nur wenige Wochen bevor das Schiff im Pazifik verloren ging. Aus Allentown, Pennsylvania, machte ein Foto von fdr während seines. Heute uss lexington wreck uss arizona wreck uss wasp wreck Flight deck uss helena wreck gefunden uss astoria wrack uss wasp world war 2 Unterwasserfotos uss hornet wreck uss greyback wrack fotos uss wasp Wrack Sonar image uss wasp cv 7 model uss indianapolis. 'Es gab viele Haie,', sagt einer der Überlebenden.

Wrack eines Hai-Katastrophen-Kriegsschiffs von Paul Allen gefunden.

Wrackteile von der uss lexington, einem während des zweiten Weltkriegs gesunkenen Flugzeugträger, wurden vom Team geteilt Fotos des Trägers, die von ihrem Suchschiff, dem rv petrel, aufgenommen wurden, von dem das Team von Herrn Allen zuvor mehrere andere Wracks aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt hatte. einschließlich der uss indianapolis. Uss Indianapolis wurde in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs im Pazifischen Ozean versenkt. Die berühmte US-Indianapolis wurde am 30. Juli 1945 von zwei japanischen Torpedos fast in zwei Hälften gesprengt und versenkt. Hunderte Überlebende eines sinkenden Schiffes, das von Haien gefangen wurde. Wrack eines Hai-Katastrophen-Kriegsschiffs von Paul Allen gefunden. Das Wrack wurde von der Expeditionscrew von Allen's Forschungsschiff Petrel gefunden, einem 250-Fuß-Schiff, das mit modernster Ausrüstung ausgestattet ist, die bis zu 6 Taucher tauchen kann. Flugzeugwrack von der uss wasp (r/v petrel). Am 19. August 2017 befand sich das Wrack der Uss Indianapolis in einer Tiefe von etwa 18.000 Fuß in einer Position etwa 25 Meilen östlich seiner zuvor gemeldeten Untergangskoordinaten. Finden Sie die perfekten Fotos von uss indianapolis und redaktionelle Nachrichtenbilder von Getty Images. Am 19. August 2017 haben die USA Washington (ap) — zivile Forscher sagen, sie haben das Wrack der uss indianapolis geortet, dem schweren Kreuzer aus dem zweiten Weltkrieg, der eine entscheidende Rolle beim Atombombenabwurf auf Hiroshima spielte, bevor er von japanischen Torpedos getroffen wurde. Es war keine Zeit, ein Notsignal zu senden, und vier Tage.

Ihr genauer Standort bleibt unbekannt und wird für die 300 Männer, die sich noch an Bord des Schiffes befinden, zum Kriegsgrab erklärt. Letztes Jahr wurden seine Wrackteile schließlich gefunden. Flugzeugwrack von der uss wasp (r/v petrel). Wählen Sie aus Premium-USs Indianapolis von höchster Qualität. Ein Überlebender beschreibt, wie die Haie kreisten, bis ihre Retter eintrafen, als die Uss Indianapolis in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs von japanischen Torpedos getroffen wurde. Hunderte Besatzungsmitglieder sprangen ins Wasser, um dem brennenden Schiff zu entkommen.

Quelle: www.nationalgeographic.com

Ihr genauer Standort bleibt unbekannt und wird für die 300 Männer, die sich noch an Bord des Schiffes befinden, zum Kriegsgrab erklärt. Aufnahmen des Tauchboots zeigen, dass das Kriegsschiff von zwei japanischen Torpedos getroffen wurde. Navy gab bekannt, dass die Besatzung des zivilen Forschungsschiffs petrel (im Besitz von. Die berühmte uss indianapolis wurde von zwei japanischen Torpedos fast in zwei Hälften gesprengt und am 30. Juli 1945 versenkt, eine Tragödie, die auch als eine der größten des zweiten Weltkriegs gilt erschütterndes überleben Aus Allentown, Pennsylvania, schoss ein Foto von fdr während seines.

Die uss indianapolis wird um 1937 in Pearl Harbor, Hawaii, gezeigt. Links ein Ankerwindenmechanismus foto überlebende der uss indianapolis wurden am 8. august 1945 mit einem krankenhausschiff nach guam, Marianeninseln gebracht | Datenbank des zweiten Weltkriegs. Letztes Jahr wurden seine Wrackteile schließlich gefunden.

Quelle: www.divephotoguide.com

Aus Allentown, Pennsylvania, machte ein Foto von fdr während seines. 15 fotos der uss indianapolis, deren untergang im zweiten weltkrieg den tödlichsten haiangriff der geschichte auslöste. Wrackteile von der uss lexington, einem während des zweiten Weltkriegs gesunkenen Flugzeugträger, waren das Team, das Fotos des Trägers geteilt hat, die von ihrem Suchschiff, dem RV Petrel, aufgenommen wurden. einschließlich der uss indianapolis. foto überlebende der uss indianapolis wurden am 8. august 1945 mit einem krankenhausschiff nach guam, Marianeninseln gebracht | Datenbank des zweiten Weltkriegs. Am 19. August 2017 haben die USA

Quelle: images.firstpost.com

Forscher entdecken Wrack der Uss Indianapolis nach dem Untergang im zweiten Weltkrieg (Foto: Aber jetzt hat ein Beamter des Naval History and Heritage Command (Nhhc) in der Washington Navy Yard einen Bericht aufgedeckt, der helfen könnte, die Position des Wracks zu lokalisieren. Hunderte von Überlebenden von a sinkendes schiff, das von haien gefangen genommen wurde, letztes jahr wurde das wrack endlich gefunden, fotos aus dem wrack der indianapolis, veröffentlicht am samstag von paul g.

Nach jahrzehntelangen erfolglosen Durchsuchungen wurden die Trümmer des schweren Kreuzers u.s.s. Heute uss lexington wreck uss arizona wreck uss wasp wreck Flight deck uss helena wreck gefunden uss astoria wrack uss wasp world war 2 Unterwasserfotos uss hornet wreck uss greyback wrack fotos uss wasp Wrack Sonar image uss wasp cv 7 model uss indianapolis. Es war keine Zeit, ein Notsignal zu senden, und vier Tage. Am 19. August 2017 haben die USA Offizielle Medienseite für #ussindianapolis und verwandte Inhalte.

14.859 mag · 674 darüber zu sprechen. Ihr genauer Standort bleibt unbekannt und wird für die 300 Männer, die sich noch an Bord des Schiffes befinden, zum Kriegsgrab erklärt. Aber jetzt hat ein Beamter des Naval History and Heritage Command (Nhhc) bei der Washington Navy Yard einen Bericht aufgedeckt, der helfen könnte, die Position des Wracks zu lokalisieren. Rechts eine Kiste, die anscheinend Werkzeuge und Ersatzteile enthielt und den Namen des Kreuzers trägt.credit.paul g. Forscher haben endlich das Wrack der Uss Indianapolis entdeckt, die Überreste des Schiffes aus dem Zweiten Weltkrieg, das kurz zuvor die Komponenten der Hiroshima-Bombe geliefert hat.

Navy gab bekannt, dass die Besatzung des zivilen Forschungsschiffs petrel (im Besitz von. Heute uss lexington wreck uss arizona wreck uss wasp wreck flight deck uss helena wreck found uss astoria wreck uss wasp world war 2 Unterwasserfotos uss hornet Wrack uss greyback Wrack photos uss wasp wrack sonar image uss wasp cv 7 model uss indianapolis. foto überlebende von uss indianapolis wurden nach guam, Marianen über das krankenhausschiff frieden gebracht, 8. august 1945 | weltkriegsdatenbank uss wasp (r/v sturmvogel).

Nun wurde das Wrack endlich entdeckt. Der Untergang der Indianapolis bleibt das Schlimmste der Navy. 'Es gab viele Haie,', sagt einer der Überlebenden. Aus Allentown, Pennsylvania, machte ein Foto von fdr während seines. Uss Indianapolis, Fotosammlung aus dem zweiten Weltkrieg, pr 076, nyhs-Bild #86633d.

Die uss Indianapolis spielte eine entscheidende Rolle im zweiten Weltkrieg, bevor sie von einem japanischen U-Boot torpediert wurde.

Quelle: punemirror.indiatimes.com

Rechts eine Kiste, die anscheinend Werkzeuge und Ersatzteile enthielt und den Namen des Kreuzers trägt.credit.paul g.

Ein Wrack der Uss Indianapolis, das einer der beiden Ankerwindenmechanismen vom Vorschiff des Schiffes zu sein scheint.

Quelle: www.imagineproducts.com

Nun wurde das Wrack endlich entdeckt.

Ein Überlebender beschreibt, wie die Haie kreisten, bis ihre Retter eintrafen, als die Uss Indianapolis in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs von japanischen Torpedos getroffen wurde. Hunderte Besatzungsmitglieder sprangen ins Wasser, um dem brennenden Schiff zu entkommen.

Quelle: images.ctfassets.net

Wrack eines Hai-Katastrophen-Kriegsschiffs von Paul Allen gefunden.

/> Quelle: 263i3m2dw9nnf6zqv39ktpr1-wpengine.netdna-ssl.com

Forscher entdecken Wrack der Uss Indianapolis nach dem Untergang im zweiten Weltkrieg (Foto:

Wrack eines Hai-Katastrophen-Kriegsschiffs von Paul Allen gefunden.

Civilian researchers have located the wreck of the uss indianapolis, the world war ii heavy cruiser that played a key role in the atomic bombing of hiroshima before being struck by japanese torpedoes.

14,859 likes · 674 talking about this.

It was one of the grisliest incidents of world war two:

Source: www.divephotoguide.com

In 1933, a machinist's mate on the heavy cruiser uss indianapolis gerhard stoeckel, sr.

Researchers have finally discovered the uss indianapolis wreck, the remains of the world war ii vessel that delivered the components of the hiroshima bomb just before.

Of allentown, pennsylvania., snapped a photo of fdr during his.

Today uss lexington wreck uss arizona wreck uss wasp wreck flight deck uss helena wreck found uss astoria wreck uss wasp world war 2 underwater photos uss hornet wreck uss grayback wreck photos uss wasp wreck sonar image uss wasp cv 7 model uss indianapolis.

The uss indianapolis played a crucial role in world war ii before being torpedoed by a japanese submarine.

Indianapolis was found on the floor of the philippine sea on august 19, 2017.

Select from premium uss indianapolis of the highest quality.

Of allentown, pennsylvania., snapped a photo of fdr during his.

Source: cbsnews1.cbsistatic.com

Now the wreck has finally been discovered.

Official media page for #ussindianapolis and related content.

Source: cbsnews1.cbsistatic.com

Others have tried to locate the indianapolis before.

Her exact location remains undisclosed and will be declared a war grave for the 300 men still aboard ship.

Wreckage from the uss lexington, an aircraft carrier sank during the second world war, has been the team shared photos of the carrier taken by their search vessel, the rv petrel, which mr allen's team previously discovered several other second world war wrecks, including the uss indianapolis.

Washington (ap) — civilian researchers say they have located the wreck of the uss indianapolis, the world war ii heavy cruiser that played a critical role in the atomic bombing of hiroshima before being struck by japanese torpedoes.


USS Indianapolis: Lost WWII warship found at bottom of ocean 72 years later

Naval researchers announced Saturday that they have found the wreckage of the lost World War II cruiser USS Indianapolis on the floor of the Pacific Ocean, 72 years after the vessel sank in minutes after it was torpedoed by a Japanese submarine.

The ship was found almost 3 1/2 miles below the surface of the Philippine Sea, said a tweet from Microsoft co-founder and philanthropist Paul G Allen, who led a team of civilian researchers that made the discovery.

Historians and architects from the Naval History and Heritage Command in Washington, District of Columbia, had joined forces with Allen last year to revisit the tragedy.

Empfohlen

The ship sank in 15 minutes on July 30, 1945, in the war's final days, and it took the Navy four days to realise that the vessel was missing.

About 800 of the crew's 1,200 sailors and Marines made it off the cruiser before it sank. But almost 600 of them died over the next four to five days from exposure, dehydration, drowning and shark attacks. Nineteen crew members are alive today, the Navy command said in a news release.

The Indianapolis had just completed a top secret mission to deliver components of the atomic bomb "Little Boy" to the island of Tinian. The bomb was later dropped on the Japanese city of Hiroshima.

In a statement on its website , the command call the shipwreck a "significant discovery," considering the depth of the water.

"While our search for the rest of the wreckage will continue, I hope everyone connected to this historic ship will feel some measure of closure at this discovery so long in coming," Allen said in a statement. His research vessel, Petrel, has state-of-the-art subsea equipment that can descend to depths like those at which the ship was found.

The cruiser's captain, Charles Butler McVay III, was among those who survived, but he was eventually court-martialled and convicted of losing control of the vessel. About 350 Navy ships were lost in combat during the war, but he was the only captain to be court-martialled. Years later, under pressure from survivors to clear his name, McVay was posthumously exonerated by Congress and President Bill Clinton.


USS Indianapolis: A son reflects on tragedy 72 years later

The co-founder of Microsoft and his team explored 600 square miles of ocean looking for the USS Indianapolis. Video provided by Newsy

Overall of USS Indianapolis. Official U.S. Navy Photo. When the cruiser USS Indianapolis was sunk no one knew about it for four days. Hundreds of sailors died in the shark-infested waters until a Navy PBY search and rescue plane piloted by Hoosier Adrian Marks discovered the bodies. (Photo: HANDOUT PHOTO, INI)

Earl O. Henry Jr. is still trying to absorb the enormity of the moment.

“This has been a very emotional time. It really caught me off guard. Even though this is something you think might happen someday, you’re never prepared for it. I haven’t gotten a lot of sleep, and I’ve cried like I’ve never done in my adult life.”

What prompted this outpouring was news that wreckage of the USS Indianapolis has been located on the floor of the Philippine Sea, 72 years after being struck by Japanese torpedoes. His father, Lt. Cmdr. Earl O. Henry Sr., 33, was among nearly 900 fatalities in what holds the dubious honor as the single greatest loss of life at sea in U.S. history.

The attack occurred July 30, 1945, as the Indianapolis was returning from the island of Tinian. There, it had delivered key components of the atomic bomb that was dropped on Hiroshima.

The Navy recently announced that a team of researchers, led by Microsoft co-founder Paul Allen, found the Indianapolis more than three miles below the surface. The federal government retains ownership of the ship its site remains confidential and restricted.

Henry Sr. excelled in two disparate fields: dentistry and ornithology.

He was in private practice in Knoxville before being activated and assigned as dental officer on the Indianapolis. A self-taught artist and taxidermist, he amassed a collection of 134 mounted bird specimens gathered throughout the South via federal permit. He also produced 45 detailed, full-color bird paintings.


Wreckage Of USS Indianapolis, Sunk By Japanese In WWII, Found In Pacific

In this July 10, 1945, photo provided by U.S. Navy media content operations, USS Indianapolis (CA 35) is shown off the Mare Island Navy Yard, in Northern California, 20 days before it was sunk by Japanese torpedoes. AP Bildunterschrift ausblenden

In this July 10, 1945, photo provided by U.S. Navy media content operations, USS Indianapolis (CA 35) is shown off the Mare Island Navy Yard, in Northern California, 20 days before it was sunk by Japanese torpedoes.

For 72 years since the cruiser USS Indianapolis sank after being struck by Japanese torpedoes in the waning days of World War II, its exact resting place had been a mystery.

But a team of researchers led by Microsoft co-founder Paul Allen now says they have positively identified the wreckage, 18,000 feet below the surface in the Philippine Sea.

This undated image from a remotely operated underwater vehicle courtesy of Paul G. Allen, shows a spare parts box from the USS Indianapolis on the floor of the North Pacific Ocean. AP Bildunterschrift ausblenden

This undated image from a remotely operated underwater vehicle courtesy of Paul G. Allen, shows a spare parts box from the USS Indianapolis on the floor of the North Pacific Ocean.

The sinking of the Indianapolis — on its return from a secret mission to deliver components for the atomic bomb that would be dropped days later on the Japanese city of Hiroshima — became the largest single disaster at sea in the history of the U.S. Navy.

After delivering its cargo to the tiny island of Tinian, north of Guam, the ship was on its way to the Philippines when it was hit by two torpedoes from the Imperial Japanese submarine I-58 on July 30, 1945.

Indianapolis sank in just 12 minutes, with 300 of her crew going down with the ship. With few lifeboats, many of the remaining 900 faced death by exposure or shark attack until they were spotted three days later by a U.S. Navy patrol plane. By the time they were reached by rescuers, only 317 of the crew of 1,196 aboard were still alive.

"To be able to honor the brave men of the USS Indianapolis and their families through the discovery of a ship that played such a significant role during World War II is truly humbling," Allen said on his website. "As Americans, we all owe a debt of gratitude to the crew for their courage, persistence and sacrifice in the face of horrendous circumstances. While our search for the rest of the wreckage will continue, I hope everyone connected to this historic ship will feel some measure of closure at this discovery so long in coming."

The ship's destruction and survivors' attack by sharks inspired a famous scene from the movie Kiefer, in which Captain Quint (played by Robert Shaw), recounts the events.

This undated image from a remotely operated vehicle courtesy of Paul G. Allen, shows the bottom of an anchor, marked "U.S. Navy" and "Norfolk Navy Yard," belonging to the USS Indianapolis. AP Bildunterschrift ausblenden

This undated image from a remotely operated vehicle courtesy of Paul G. Allen, shows the bottom of an anchor, marked "U.S. Navy" and "Norfolk Navy Yard," belonging to the USS Indianapolis.

In a court martial that became controversial years later, the captain of the Indianapolis, Charles B. McVay III, was found guilty of not running a "zig-zag" course to evade Japanese submarines. He was exonerated only in 2001, 33 years after his 1968 suicide by gunshot.

"Captain McVay's defenders note that he had been given discretion — not ordered — to steer a zigzag course and had done so for a time, and that he had been advised there was little threat of enemy submarines.

Some historians, citing documents declassified years later, have attributed the slowness of the rescue to the secrecy surrounding the atomic bomb mission. Some have suggested, too, that senior Navy officers knew there might have been a Japanese submarine in the area but did not warn the cruiser out of fear of disclosing that the Navy had broken Japan's naval codes."

The Indianapolis itself remains the property of the U.S. Navy and its exact location will remain a secret, Allen says.

Capt. William J. Toti, a spokesman for the 22 survivors of the Indianapolis who are still alive, said on Allen's website that those men "have longed for the day when their ship would be found, solving their final mystery."


Lost WW2 warship USS Indianapolis found after 72 years

The warship was discovered 18,000 feet (5.5km) beneath the surface.

The Indianapolis was destroyed returning from its secret mission to deliver parts for the atomic bomb which was later used on Hiroshima.

Of the 1,196 men on board, just 316 were rescued - the largest loss of life at sea in the history of the US Navy.

Microsoft co-founder Paul Allen, who led the civilian search team, said the discovery was "truly humbling".

The USS Indianapolis was destroyed on 30 July 1945 when, somewhere in the Philippine sea between Guam and Leyte, it was hit by a torpedo from a Japanese submarine.

Between 800-900 escaped the sinking ship. But no distress call was ever received, and by the time the survivors were found by chance four days later, just 316 were left alive in the shark-infested waters.

The ship's rapid sinking - in just 12 minutes - and the lack of a distress call meant the ship's location had long been a mystery.

Mr Allen's crew discovered the vessel on 18 August, after new research from a naval historian pointed them to a specific region of the ocean where the warship had been sighted the night before its destruction.

The ship is well-known for its final, secret mission, carrying parts for the atomic bomb nicknamed "Little Boy" as well as enriched uranium fuel for its nuclear reaction. Those supplies were delivered to Tinian island, an American base in the final year of the war which launched the world's first nuclear bombing.

Four days later, the Indianapolis sank - less than a week before the nuclear bomb it helped to make destroyed Hiroshima in the final days of World War Two.

"To be able to honour the brave men of the USS Indianapolis and their families through the discovery of a ship that played such a significant role during World War Two is truly humbling," Mr Allen said.

"As Americans, we all owe a debt of gratitude to the crew for their courage, persistence and sacrifice in the face of horrendous circumstances."

The USS Indianapolis remains the property of the US Navy, the search team's statement said. It will now be considered a protected war memorial.

A spokesman for the survivors, 22 of whom are still alive, said each of them had "longed for the day when their ship would be found".

Mr Allen's specially-outfitted research vessel, the Petrel, has been designed for exploration and research with a crew of 16.

It previously discovered the wreckage of both a Japanese warship, the Musashi, and an Italian naval vessel, Artigliere - both from the World War Two era.


Researchers find wreckage of lost WWII warship USS Indianapolis

(U.S. Navy via AP) In this July 10, 1945, photo provided by U.S. Navy media content operations, USS Indianapolis (CA 35) is shown off the Mare Island Navy Yard, in Northern California, after her final overhaul and repair of combat damage. Civilian researchers say they have located the wreck of the USS Indianapolis, the World War II heavy cruiser that played a critical role in the atomic bombing of Hiroshima before being struck by Japanese torpedoes. The Indianapolis, with 1,196 sailors and Marines on board, was sailing the Philippine Sea between Guam and Leyte Gulf when two torpedoes from a Japanese submarine struck just after midnight on July 30, 1945.

Naval researchers announced Saturday that they have found the wreckage of the lost World War II cruiser USS Indianapolis on the floor of the Pacific Ocean, 72 years after the vessel sank in minutes after it was torpedoed by a Japanese submarine.

The ship was found almost 3½ miles below the surface of the Philippine Sea, said a tweet from Microsoft co-founder and philanthropist Paul G. Allen, who led a team of civilian researchers that made the discovery.

Historians and architects from the Naval History and Heritage Command in Washington, District of Columbia, had joined forces with Allen last year to revisit the tragedy.

The ship sank in 15 minutes on July 30, 1945, in the war’s final days, and it took the Navy four days to realize that the vessel was missing.

About 800 of the crew’s 1,200 sailors and Marines made it off the cruiser before it sank. But almost 600 of them died over the next four to five days from exposure, dehydration, drowning and shark attacks. Nineteen crew members are alive today, the Navy command said in a news release.

The Indianapolis had just completed a top secret mission to deliver components of the atomic bomb “Little Boy” to the island of Tinian. The bomb was later dropped on the Japanese city of Hiroshima.

In a statement on its website, the command call the shipwreck a “significant discovery,” considering the depth of the water.

“While our search for the rest of the wreckage will continue, I hope everyone connected to this historic ship will feel some measure of closure at this discovery so long in coming,” Allen said in a statement. His research vessel, Petrel, has state-of-the-art subsea equipment that can descend to depths like those at which the ship was found.

The cruiser’s captain, Charles Butler McVay III, was among those who survived, but he was eventually court-martialed and convicted of losing control of the vessel. About 350 Navy ships were lost in combat during the war, but he was the only captain to be court-martialed. Years later, under pressure from survivors to clear his name, McVay was posthumously exonerated by Congress and President Bill Clinton.

The shipwreck’s location had eluded researchers for decades.

The coordinates keyed out in an S.O.S. signal were forgotten by surviving radio operators and were not received by Navy ships or shore stations, the Navy command said. The ship’s mission records and logs were lost in the wreck.

Researchers got a break last year, however, when Richard Hulver, a historian with the Naval History and Heritage Command, identified a naval landing craft that had recorded a sighting of the Indianapolis hours before it was sunk. The position was west of where it was presumed to be lying. The team was able to develop a new estimated position, although it still covered 600 square miles of open ocean.

The ship is an official war grave, which means it is protected by law from disturbances. Naval archaeologists will prepare to tour the site and see what data they can retrieve. No recovery efforts are planned.

Hulver and Robert Neyland, the command’s underwater archaeology branch head, wrote on the website that “there remains a lot we can learn.”

“From the sinking to the battle damage and site formation processes, we hope to gain a better understanding about the wreck site and how we can better protect USS Indianapolis to honor the service of the ship and crew.”