Information

Bette Midler wird in Honolulu, Hawaii geboren


Als sie als letzter Gast von Johnny Carsons 30-jähriger Karriere auftrat Die Tonight-Show und trieb dem unerschütterlichen Moderator mit einer emotionalen Darbietung von „One For My Baby (And One More For The Road)“ Tränen in die Augen ein millionenfach verkaufter Aufnahmekünstler. Es wäre jedoch schwierig, sich einen unorthodoxeren Weg zum Mainstream-Star vorzustellen als den von Bette Midler – „The Divine Miss M“ – die am 1. Dezember 1945 in Honolulu, Hawaii, geboren wurde.

Zu gleichen Teilen Judy Garland und Ethel Merman, Bette Midler hatte schon früh das Ziel gesetzt, es in New York City zu schaffen. 1965 in New York ankommend, versuchte sich Midler bald bei der nationalen Tourneefirma von Geiger auf dem Dach nur um stattdessen die Rolle von Tzeitel (und den Job, acht Mal pro Woche „Matchmaker“ zu singen) in der Broadway-Produktion zu landen. Nachdem sie mehrere Jahre in verschiedenen Nachtclubs in Manhattan gesungen hatte, bekam sie den wichtigsten Auftritt ihrer Karriere, als sie jeden Abend am Pool in den sagenumwobenen Continental Baths sang, einem schwulen Badehaus / Kabarett im Keller des Ansonia-Gebäudes West 72. Straße in Manhattan. Dort entwickelte sie in Zusammenarbeit mit einem jungen Pianisten namens Barry Manilow ihre Bühnenpersönlichkeit „Divine Miss M“ – eine freche, kämpferische Interpretin von Nummern von „Chattanooga Choo Choo“ und „Leader Of The Pack“ bis „ Superstar“ und „Delta Dawn“. In den Continental Baths entdeckte Ahmet Ertegun, Chef von Atlantic Records, Midler und nahm sie unter Vertrag, um das Album aufzunehmen, das sie zu einem Star machte: Die göttliche Fräulein M (1972). Dieses Album, das aus „Boogie Woogie Bugle Boy“ einen unwahrscheinlichen Pop-Hit machte (Plakat #8, Juni 1973), brachte Midler den Preis für den besten neuen Künstler bei den Grammy Awards 1973 ein.

Obwohl sie in den nächsten zehn Jahren ein beliebter Liebling einer bedeutenden Fangemeinde bleiben würde, war ihr einziger Pop-Hit in dieser Zeit der Titelsong aus dem Film von 1979 Die Rose. 1986 wurde ihre schwächelnde Hollywood-Karriere jedoch durch eine komische Wendung in Paul Mazurskys Film wiederbelebt Runter und raus in Beverly Hills. Zwei Jahre später erhielt sie mit „Wind Beneath My Wings“ aus dem Film von 1988 den Grammy Record of the Year und ihren ersten und einzigen #1 Pop-Hit Strände, in dem Midler neben Barbara Hershey mitspielte.


Die unsagbare Wahrheit von Bette Midler

Bette Midler ist eine Sängerin, die im Laufe der Jahre unzählige Musikliebhaber mit Songs wie "From a Distance", "You Don't Own Me" und "Boogie Woogie Bugle Boy" umworben hat. Sie ist auch eine Schauspielerin, die sowohl in Filmen als auch auf der kleinen Leinwand zu sehen war. Für ihre Bemühungen gewann sie mehrere Grammy Awards, Tony Awards, Golden Globe Awards und Emmy Awards sowie zwei Oscar-Nominierungen. Ja, richtig: Sie ist nur einen Oscar von einem EGOT entfernt!

Aber darüber hinaus – und um vielleicht eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wer Midler Ja wirklich ist – sie ist jemand, der dem . erklärt hat Chicago-Tribüne 1988: „Ich werde dir nicht sagen, wie viel meine Brüste wiegen, aber ich habe eine Briefwaage konsultiert. Es kostet 87,50 Dollar, sie nach Brasilien zu schicken ) komödiantische Kante, gemischt mit einer Menge Talent, das sie zu einem Star gemacht hat.

Es ist auch die Art von Offenheit, die Sie glauben lässt, Sie wüssten alles, was es über Midler zu wissen gibt. Aber Tatsache ist, dass es viele faszinierende Details über ihr Leben gibt, die selbst die treuesten Fans überraschen könnten. Das ist die unsagbare Wahrheit von Bette Midler.


Inhalt

Bette Midler wurde in Honolulu, Hawaii, [8] [9] geboren, wo ihre Familie eine der wenigen jüdischen Familien in einem überwiegend asiatischen Viertel war. [10] Ihre Mutter Ruth (geb. Schindel) war Schneiderin und Hausfrau, und ihr Vater Fred Midler arbeitete auf einem Marinestützpunkt auf Hawaii als Maler und war auch Hausmaler. [11] [12] Beide Eltern wurden in New Jersey geboren. Sie wurde nach der Schauspielerin Bette Davis benannt, obwohl Davis ihren Vornamen in zwei Silben aussprach und Midler eine verwendet. [1] Sie wuchs in Aiea auf und besuchte die Radford High School in Honolulu. [13] Sie wurde bei der Hoss-Wahl 1961 zur "Meistgesprächigsten" und in ihrem Abschlussjahr (Klasse von 1963) zur "Dramatischsten" gewählt. [14] Midler studierte Schauspiel an der University of Hawaii in Manoa, schied aber nach drei Semestern aus. [15] Sie verdiente Geld in dem Film von 1966 Hawaii als Extra [1] spielte er eine nicht im Abspann erwähnte seekranke Passagierin namens Miss David Buff.

1965–1971: Anfänge und frühe Theaterarbeit Edit

Midler zog im Sommer 1965 nach New York City, mit Geld aus ihrer Arbeit im Film Hawaii. Sie studierte Theater am HB Studio [16] bei Uta Hagen. 1965 bekam sie ihre erste professionelle Bühnenrolle in Tom Eyens Off-Off-Broadway-Stücken. Miss Nofretete bedauert und Aschenputtel erneut besucht, ein Kinderspiel bei Tag und eine Erwachsenenshow bei Nacht. [17] Von 1966 bis 1969 spielte sie die Rolle der Tzeitel in Geiger auf dem Dach Auf dem Broadway. [1] Nachher Geiger, sie schloss sich der Originalbesetzung von . an Erlösung 1969. [18]

Im Sommer 1970 begann sie in den Continental Baths, einem schwulen Badehaus im Ansonia Hotel, zu singen. [1] Während dieser Zeit kam sie ihrem Klavierbegleiter Barry Manilow nahe, der 1972 ihr erstes Album produzierte. Die göttliche Fräulein M. [17] Während ihrer Zeit bei den Continental Baths baute sie eine Kerngefolgschaft auf. In den späten 1990er Jahren, während der Veröffentlichung ihres Albums Badehaus Betty, Midler kommentierte ihre Zeit dort aufzutreten: „Trotz der Entwicklung der Dinge [mit der AIDS-Krise] bin ich immer noch stolz auf diese Tage. Ich fühle mich an der Spitze der Schwulenbewegung und hoffe, dass ich Ich habe meinen Teil dazu beigetragen, dass es vorankommt. Also trage ich das Label 'Bathhouse Betty' mit Stolz." [19]

Midler spielte in der ersten professionellen Produktion der Rockoper Who's Tommy 1971 mit Regisseur Richard Pearlman und der Seattle Opera. [20] Es war während des Laufs von Tommy auf dem Midler zum ersten Mal erschien Die Tonight-Show.

1972–1980: Die göttliche Fräulein M und Erfolg Bearbeiten

Midler veröffentlichte ihr Debütalbum, Die göttliche Fräulein M, auf Atlantic Records im Dezember 1972. Das Album wurde von Barry Manilow, dem damaligen Arrangeur und Musikdirigenten von Bette, koproduziert. Es erreichte Billboards Top 10 und wurde ein millionenfach verkauftes Platin-zertifiziertes Album, [21] das Midler 1973 den Grammy Award für den besten neuen Künstler einbrachte. [22] Es enthielt drei Hit-Singles - "Do You Wanna Dance?", "Friends" und "Boogie Woogie Bugle Boy" - von denen die dritte Midlers erster Nr. 1 Adult Contemporary Hit wurde. "Bugle Boy" wurde ein erfolgreiches Rock-Cover des klassischen Swing-Songs, der ursprünglich 1941 von den Andrews Sisters eingeführt und populär gemacht wurde, die Midler bereits bei ihren ersten Auftritten wiederholt als ihre Idole und Inspiration bezeichnet hat Die Tonight Show mit Johnny Carson. Midler erzählte Carson in einem Interview, dass sie sich immer wie die Schwestern bewegen wollte, und Patty Andrews erinnerte sich: „Als ich die Einführung zum ersten Mal im Radio hörte, dachte ich, es sei unsere alte Platte. Als Bette im Amphitheater in Los Angeles eröffnete, Maxene und ich gingen hinter die Bühne, um sie zu sehen. Ihre ersten Worte waren: ‚Was hast du sonst noch aufgenommen?‘“ [23] Während eines anderen Midler-Konzerts ging Maxene auf die Bühne und überreichte ihr ein Ehrenhorn. Bette nahm weitere Hits der Andrews Sisters auf, darunter "In the Mood" und "Lullaby of Broadway". [23]

Ende 1973 erschien ihr selbstbetiteltes Nachfolgealbum. Auch hier wurde das Album von Manilow koproduziert. Es erreichte die Top 10 von Billboard und verkaufte sich schließlich allein in den USA fast eine Million Mal. [24] Midler kehrte mit den Alben 1976 und 1977 zur Aufnahme zurück. Lieder für die neue Depression und Gebrochene Blüte. 1974 erhielt sie einen Special Tony Award für ihren Beitrag zum Broadway, [25] mit Muscheln auf der Halbschalen-Revue spielt im Minskoff-Theater. Von 1975 bis 1978 lieferte sie auch die Stimme von Woody the Spoon in der PBS-Bildungsreihe Gemüsesuppe. 1977 erschien Midlers erstes Fernsehspecial, dessen Titel Ol' Red Hair ist zurück, war ein Take-Off von Frank Sinatra Ol' Blue Eyes ist zurück, uraufgeführt, mit Gaststars Dustin Hoffman und Emmett Kelly. Es ging weiter, um die zu gewinnen Emmy-Auszeichnung [26] für herausragendes Special — Comedy-Variety oder Musik. Bette nahm weitere Hits der Andrews Sisters auf, darunter "In the Mood" und "Lullaby of Broadway". [23] 1977 veröffentlichte sie auch ihr erstes Live-Album, Endlich leben, ein Doppelalbum von Konzertauftritten in Cleveland, Ohio.

Midler drehte 1979 ihren ersten Film mit der Rock-and-Roll-Tragödie der 1960er Jahre Die Rose, als drogensüchtiger Rockstar nach dem Vorbild von Janis Joplin. [1] In diesem Jahr veröffentlichte sie auch ihr fünftes Studioalbum, Oberschenkel und Flüstern. Midlers erster Ausflug in die Disco war ein kommerzieller und kritischer Misserfolg und wurde ihr bisher niedrigstes Chart-Album aller Zeiten, das auf Platz 65 der Weltrangliste gipfelte Plakat Album-Charts. [27] Bald darauf begann sie eine Weltkonzerttournee, wobei eine ihrer Shows in Pasadena gefilmt und als Konzertfilm veröffentlicht wurde Göttlicher Wahnsinn (1980).

Ihr Auftritt in Die Rose brachte ihr eine Nominierung für den Oscar als beste Hauptdarstellerin ein, eine Rolle, für die sie den Golden Globe als beste Hauptdarstellerin (Komödie oder Musical) gewann. [1] Das gefeierte Soundtrack-Album des Films verkaufte sich allein in den Vereinigten Staaten über zwei Millionen Mal und erhielt eine Doppel-Platin-Zertifizierung. [21] Die Single-Version des Titelsongs, die Amanda McBroom geschrieben und komponiert hatte, hielt fünf Wochen in Folge Platz 1 der Billboard Adult Contemporary-Charts und erreichte Platz 3 der Billboard Hot 100. Es brachte Midler ihr erstes Gold ein Single [21] und gewann den Grammy Award für die beste Pop-Gesangsleistung, weiblich. [22]

1981-1989: "Wind unter meinen Flügeln", Strände, und Chart-Comeback Bearbeiten

Midler arbeitete an dem unruhigen Comedy-Projekt Verhext! 1981. Während der Produktion kam es jedoch zu Reibungen mit Co-Star Ken Wahl und dem Regisseur des Films, Don Siegel. [ Zitat benötigt ] Der Film wurde 1982 veröffentlicht und war ein großer Flop. [28] Midler trat bis 1986 in keinen anderen Filmen auf, jedoch war sie eine frühe Wahl für Miss Hannigan im Film von 1982 Annie. Während dieser vier Jahre konzentrierte sie sich auf ihre Musikkarriere und veröffentlichte 1983 das Album Kein Schnickschnack, produziert von Chuck Plotkin, der vor allem durch seine Arbeit mit Bob Dylan und Bruce Springsteen bekannt wurde. Das Album enthielt drei Single-Veröffentlichungen: die Ballade "All I Need to Know", ein Cover von "You're My Favorite Waste of Time" des aus Detroit stammenden Marshall Crenshaw - in das sich Midler verliebte, nachdem er seine 45 von "Someday Someway" umgedreht hatte. [ Zitat benötigt ] – und Midlers Version von „Beast of Burden“ der Rolling Stones. Sie veröffentlichte auch ein All-Comedy-Album (mit ein paar Songs, die in die Komödie eingebunden sind) namens Schlamm wird heute Nacht geschleudert 1985.

Midler spielte 1985 in den USA für Afrikas Fundraising-Single "We Are the World" und nahm an der Live-Aid-Veranstaltung im JFK-Stadion in Philadelphia teil. [29] Ebenfalls 1985 unterzeichnete sie einen Multi-Picture-Deal mit den Walt Disney Studios, wo sie in einer Reihe erfolgreicher Filme mitwirkte, die von der neu gegründeten Touchstone Pictures-Abteilung des Studios produziert wurden. Sie produzierte sie auch über ihr Produktionsbanner All Girl Productions mit Produktionspartnerin Bonnie Bruckheimer. [30] Sie wurde anschließend von Regisseur Paul Mazursky in Runter und raus in Beverly Hills, begann eine erfolgreiche komödiantische Schauspielkarriere. [1] Sie folgte dieser Rolle mit mehreren weiteren Touchstone-Komödien, Rücksichtslose Menschen (1986), Unerhörtes Vermögen (1987), und Großes Geschäft (1988). [1] Später im Jahr 1988 lieh Midler der Zeichentrickfigur Georgette, einem snobistischen Pudel, in Disneys . ihre Stimme Oliver & Company, und hatte einen Hit mit dem Tearjerker Strände, Co-Star mit Barbara Hershey. [1] Der begleitende Soundtrack bleibt Midlers meistverkaufte CD aller Zeiten und erreichte Platz 2 auf Plakat 's Album-Charts und mit einem US-Verkauf von vier Millionen Exemplaren. Es zeigte ihren größten Hit "Wind Beneath My Wings", der auf Platz 1 landete Plakat 's Hot 100, erreichte den Platin-Status [21] und gewann Midler ihren dritten Grammy Award – für die Schallplatte des Jahres – bei der Fernsehsendung 1990. [22]

1990–1999: Das Leben einiger Leute, weitere Schauspielkarriere und Fernsehauftritte Bearbeiten

Midlers 1990er Cover des Julie Gold-Songs "From a Distance", das erste Album ihres siebten Studioalbums Das Leben einiger Leute (1990), überstieg die Plakat Adult Contemporary Charts und erreichte Platin-Status in den USA. Im selben Jahr spielte sie zusammen mit Trini Alvarado die Titelfigur in John Ermans Dramafilm Stella. Die dritte Spielfilmadaption des Romans von 1920 Stella Dallas von Olive Higgins Prouty, Midler porträtiert eine vulgäre alleinerziehende Mutter, die in Watertown, New York, lebt, die entschlossen ist, ihrer Tochter alle Möglichkeiten zu geben, die sie nie hatte, und schließlich ein selbstloses Opfer bringt, um ihr Glück zu gewährleisten. Der Film erhielt mittelmäßige Kritiken, [31] [32] während Midler ihre erste Nominierung für den Razzie Award als schlechteste Schauspielerin erhielt. [ Zitat benötigt ]

Sie spielte mit Woody Allen in dem Film von 1991 Szenen aus einem Einkaufszentrum, wieder für Paul Mazursky. In dem Film offenbart Allens Charakter seiner Autorin Deborah, gespielt von Midler, nach Jahren einer glücklichen Ehe, dass er eine Affäre hatte, was zu ihrem Scheidungsantrag führte. Der Film lief schlecht, [33] und erhielt eine gemischte Aufnahme von Kritikern. [34] [35] [36] Midler erging es etwas besser mit ihrem anderen Projekt von 1991 Für die Jungen, auf dem sie sich wieder zusammentat Die Rose Regisseur Mark Rydell. Als historisches Musikdrama erzählt es die Geschichte der Schauspielerin und Sängerin Dixie Leonard aus den 1940er Jahren, gespielt von Midler, die sich mit Eddie Sparks zusammenschließt, einem berühmten Künstler, um amerikanische Truppen zu unterhalten. Während der Film von Kritikern gemischt aufgenommen wurde, erhielt Midler eine begeisterte Kritik für ihre Darstellung. Im folgenden Jahr wurde sie mit ihrem zweiten Golden Globe ausgezeichnet und erhielt ihre zweite Oscar-Nominierung als beste Hauptdarstellerin. [ Zitat benötigt ]

Midler lehnte die Hauptrolle in der Musical-Komödie ab Schwester Act im Jahr 1992, die stattdessen an Whoopi Goldberg ging. [37] Midler gewann 1992 einen Emmy Award für ihre Leistung in der vorletzten Folge von Die Tonight Show mit Johnny Carson im Mai 1992, in dem sie Johnny Carson ein emotionsgeladenes "One for My Baby (and One More for the Road)" vorsang. In dieser Nacht begann Midler, "Here's That Rainy Day" zu singen, Carsons Lieblingslied Carson sang einige Texte später. [38] 1993 spielte sie mit Sarah Jessica Parker und Kathy Najimy in der Walt-Disney-Comedy-Fantasy-Film, Hokuspokus, als Winifred Sanderson, die Haupthexe der Sanderson Sisters. [1] Der Film wurde mit anfänglich gemischten Kritiken über verschiedene Verkaufsstellen wie starke DVD-Verkäufe und jährliche Rekordvorführungen bei 13 Nights of Halloween veröffentlicht und hat im Laufe der Jahre Kultstatus erlangt. [39] [40] [41] Bezogen auf Hokuspokus, veranstaltet Midler jedes Jahr ihre jährliche Hulaween-Kostümparty, die dem New York Restoration Project zugute kommt. [42] Ihre Fernseharbeit umfasst eine Emmy-nominierte Version des Bühnenmusicals Zigeuner und ein Gastauftritt als sie selbst in Fran Dreschers Das Kindermädchen.

Sie erschien auf Seinfeld in der 1995er Episode "The Understudy", die das Staffelfinale der sechsten Staffel dieser Show im Jahr 1995 war. Im selben Jahr hatte Midler eine Nebenrolle in Hol dir Shorty. Ihr HBO-Special von 1997 Diva Las Vegas brachte ihr einen dritten Emmy Award für herausragende Leistung in einem Varieté- oder Musikprogramm ein. [ Zitat benötigt ] Midlers andere Filme aus den 1990er Jahren umfassen Der erste Frauenclub (1996). [1] 1997, Midler, zusammen mit ihren Co-Stars aus Der erste Frauenclub, Goldie Hawn und Diane Keaton, erhielt den Women in Film Crystal Award, der "herausragende Frauen ehrt, die durch ihre Ausdauer und die Exzellenz ihrer Arbeit dazu beigetragen haben, die Rolle der Frau in der Unterhaltungsindustrie zu erweitern". [43]

1998 veröffentlichte Midler ihr neuntes Studioalbum, Badehaus Betty, benannt nach dem Spitznamen, den sie zu Beginn ihrer Karriere für ihre Auftritte in Badehäusern erhielt. 1999 trat sie in einer Episode der CBS-Sitcom auf Murphy Brown und wurde in dem animierten Musikfilm gezeigt Fantasie 2000.

2000–2005: Bette Sitcom, Tribute-Alben und Küss mein Messing Tour Bearbeiten

Midler spielte 2000 in ihrer eigenen Sitcom mit. Bette, in dem Midler sich selbst spielt, eine göttliche Berühmtheit, die von ihren Fans verehrt wird. Auf CBS ausgestrahlt, waren die anfänglichen Einschaltquoten hoch und markierten das beste Sitcom-Debüt für den Sender seit mehr als fünf Jahren, aber der Zuschaueranteil ging bald zurück, was zur Absage der Show Anfang 2001 führte , während die Show selbst Berichten zufolge auch von Turbulenzen hinter den Kulissen erschüttert wurde, bei denen Co-Star Kevin Dunn ersetzt wurde, dessen Abgang auf seinen Streit hinter den Kulissen mit Midler durch die Medien zurückgeführt wurde. [44] Midler, von der Kritik gelobt, wurde jedoch für ihre Leistung in der Show mit einem People's Choice Award ausgezeichnet und erhielt im folgenden Jahr eine Nominierung für den Golden Globe. [ Zitat benötigt ] Ebenfalls im Jahr 2000 hatte Midler einen nicht im Abspann erschienenen Cameo-Auftritt in Nancy Meyers 'Fantasy-Rom-Com Was Frauen wollen, mit Mel Gibson und Helen Hunt. [45] In dem Film porträtiert sie eine Therapeutin, die erkennt, dass die Hauptfigur Nick, gespielt von Gibson, in der Lage ist, die Gedanken von Frauen zu verstehen. [45] Er wurde mit allgemein gemischten Kritiken veröffentlicht und wurde der damals erfolgreichste Film, der jemals von einer Frau gedreht wurde, mit 183 Millionen US-Dollar in den Vereinigten Staaten und weltweit über 370 Millionen US-Dollar. [46] [47]

Im selben Jahr spielte Midler in Ist sie nicht großartig? und Ertrinkende Mona. In Andrew Bergmans Ist sie nicht großartig?, ein stark fiktionaler Bericht über das Leben und die Karriere der Autorin Jacqueline Susann, spielte sie an der Seite von Nathan Lane und Stockard Channing und porträtierte Susann mit ihren frühen Kämpfen als aufstrebende Schauspielerin, die unerbittlich nach Ruhm dürstet, ihre Beziehung zum Presseagenten Irving Mansfield, ihren Erfolg als der Autor von Tal der Puppen, und ihr Kampf mit und der anschließende Tod an Brustkrebs. Die Dramedy erhielt größtenteils negative Kritiken von Kritikern, die sie als "fade Material [das] völlig vergessene komische Performances hervorbringt" abtaten. [48] ​​Für ihre Leistung in dem Film erhielt Midler bei der 21. Verleihung ihre zweite Nominierung für den Golden Raspberry Award als schlechteste Schauspielerin. [ Zitat benötigt ] In Nick Gomez 'düsterer Komödie Ertrinkende Mona, Midler trat zusammen mit Danny DeVito und Jamie Lee Curtis auf und spielte die Titelfigur Mona Dearly, eine boshafte, großmäulige, grausame und höchst unbeliebte Frau, deren mysteriöser Tod untersucht wird. Ein weiteres kritisches Fiasko, Rezensenten stellten fest, dass der Film "sich in Humor ertränkt, der nie über Sitcom-Niveau hinausgeht". [49]

Nach fast drei Jahrzehnten sprunghafter Plattenverkäufe wurde Midler 2001 aus der Warner Music Group gestrichen. Nach einer langjährigen Fehde mit Barry Manilow schlossen sich die beiden nach vielen Jahren im Jahr 2003 zusammen, um aufzunehmen Bette Midler singt das Rosemary Clooney Songbook. Jetzt bei Columbia Records unter Vertrag genommen, war das Album ein sofortiger Erfolg und wurde von der RIAA mit Gold ausgezeichnet. Einer der Clooney Liederbuch Auswahl, "This Ole House", wurde Midlers erste christliche Radiosingle, die von Rick Hendrix und seiner positiven Musikbewegung verschickt wurde. Das Album wurde im folgenden Jahr für einen Grammy nominiert. [50]

2003 und 2004 tourte Midler in ihrer neuen Show durch die USA. Küss mein Messing, zum ausverkauften Publikum. Ebenfalls 2004 spielte sie eine Nebenrolle in Frank Oz' Science-Fiction-Satire Die Frauen von Stepford, ein Remake des gleichnamigen Films von 1975, der ebenfalls auf dem Roman von Ira Levin basiert. Mit Nicole Kidman, Matthew Broderick, Christopher Walken und Glenn Close spielte Midler auch Bobbie Markowitz, einen Schriftsteller und genesenen Alkoholiker. Das Projekt erlebte während des gesamten Drehplans zahlreiche Produktionsprobleme, wobei Berichte über Probleme am Set zwischen Regisseur Oz und den Schauspielern in der Presse weit verbreitet waren. Oz beschuldigte später Midler – die gerade dabei war, ihr nächstes Album aufzunehmen und für ihre Tour zu probten – dafür, dass sie durch andere Projekte unter großem Stress stand und „den Fehler machte, ihr Stress am Set zu bringen“. [51] Während das Originalbuch und der Film einen enormen kulturellen Einfluss hatten, war das Remake durch schlechte Kritiken vieler Kritiker und einen finanziellen Verlust von ungefähr 40 Millionen US-Dollar an den Kinokassen gekennzeichnet. [52] [53]

Midler hat sich erneut mit Manilow für ein weiteres Tribute-Album zusammengetan. Bette Midler singt das Liederbuch von Peggy Lee. Das im Oktober 2005 veröffentlichte Album verkaufte sich in der ersten Woche nach der Veröffentlichung 55.000 Mal und kehrte Midler in die Top Ten der USA zurück Plakat 200, [54] und wurde für einen Grammy Award nominiert. [55]

2006–2011: Cooles Weihnachtsfest, Das Showgirl muss weitergehen, Jackpot: Die beste Wette, und Erinnerungen an dich Bearbeiten

Midler veröffentlichte ein neues Weihnachtsalbum mit dem Titel Cooles Weihnachtsfest 2006 mit einem Duett der weihnachtlichen Pop-Standards "Winter Wonderland"/"Let It Snow" mit Johnny Mathis. Das Album wurde gut aufgenommen und erhielt 2007 eine Grammy-Nominierung für das beste traditionelle Pop-Vocal-Album. [56] Im selben Jahr kehrte Midler auf die große Leinwand zurück und trat in auf Dann hat sie mich gefunden, Helen Hunts Spielfilm-Regiedebüt. Der Comedy-Drama-Film mit Hunt und Matthew Broderick und Colin Firth erzählt die Geschichte eines 39-jährigen Grundschullehrers in Brooklyn, der nach Jahren von dem extravaganten Moderator einer lokalen Talkshow, gespielt von Midler, kontaktiert wird. die sich als ihre leibliche Mutter vorstellt. Die kritische Reaktion auf den Film war gemischt, während einige Kritiker den Film für seine starken Leistungen lobten, andere meinten, der Film sei durch ein schwaches Drehbuch und technische Probleme blockiert.

Midler debütierte ihre Vegas-Show mit dem Titel Bette Midler: Das Showgirl muss weitergehen im Kolosseum im Caesars Palace am 20. Februar 2008. Es bestand aus The Staggering Harlettes, 20 Tänzerinnen namens The Caesar Salad Girls und einer 13-köpfigen Band. Die Show spielte ihre letzte Aufführung am 31. Januar 2010 [57] und wurde 2011 für einen Primetime Emmy Award für herausragende Vielfalt, Musik oder Comedy-Special nominiert. [58] Ebenfalls 2008 erschien ein weiteres Compilation-Album von Midler, Jackpot: Die beste Wette, wurde veröffentlicht. Es erreichte Platz 66 in den USA. Plakat 200 Charts und Platz sechs im Vereinigten Königreich, wo es für den Verkauf von über 300.000 Exemplaren mit Platin ausgezeichnet wurde. [59] Als ihr einziger Filmauftritt in diesem Jahr hatte Midler eine kleine Rolle in Diane Englishs Komödie Die Frauen, mit unter anderem Meg Ryan, Annette Bening und Eva Mendes. Eine aktualisierte Version des gleichnamigen Films von George Cukor aus dem Jahr 1939, der auf einem Theaterstück von Clare Boothe Luce aus dem Jahr 1936 basiert. Witz und überzeugende Protagonisten des Originals."

Midler trat in der TV-Show Bravo auf Mein Leben auf der D-Liste mit Kathy Griffin in einer Episode, die im Juni 2009 ausgestrahlt wurde. Im Dezember desselben Jahres trat sie in der Königliche Varieté-Performance, eine jährliche britische Wohltätigkeitsveranstaltung, an der Königin Elizabeth II. teilnimmt. Midler spielte "In My Life" und "Wind Beneath My Wings" als Schlussact. [60] Im Jahr 2010 sprach Midler die Figur Kitty Galore in dem Animationsfilm Katzen & Hunde: Die Rache von Kitty Galore. Der Film war ein Erfolg und spielte weltweit 112 Millionen US-Dollar ein. [61] Im November 2010 veröffentlichte Midler Erinnerungen an dich, eine weitere Zusammenstellung weniger bekannter Tracks aus ihrem Katalog. Midler war einer der Produzenten der Broadway-Produktion des Musicals Priscilla, Königin der Wüste, das im Februar 2011 eröffnet wurde. [62]

2012–heute: Ich esse dich zuletzt: Ein Gespräch mit Sue Mengers, Es sind die Mädchen!, und Hallo Dolly! Bearbeiten

Im Juni 2012 erhielt Midler den Sammy Cahn Lifetime Achievement Award in der Songwriters Hall of Fame in New York in Anerkennung dafür, dass sie mit ihrer "stilvollen Präsentation und unverwechselbaren Stimme" "die Welt fasziniert" hat. [63] Im selben Jahr spielte sie zusammen mit Billy Crystal im Familienfilm Elterlicher Anleitung (2012), spielen ein paar alte Schulgroßeltern, die versuchen, sich an den Erziehungsstil ihrer Tochter im 21. Jahrhundert anzupassen. Trotz allgemein negativer Kritiken von Kritikern, die den Film als "süß, aber milquetoast" empfanden, waren die Kassenzahlen für den Film höher als ursprünglich erwartet. [64] [65]

2013 trat Midler zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren in einem Stück über die Hollywood-Superagentin Sue Mengers am Broadway auf. Das Stück mit dem Titel Ich esse dich zuletzt: Ein Chat mit Sue Mengers und dramatisiert von John Logan, eröffnet am 24. April 2013 im Booth Theatre. [66] Nachdem die Show in New York erfolgreich war und die anfängliche Investition von 2,4 Millionen US-Dollar wieder hereingeholt wurde, wurde beschlossen, das Stück in Los Angeles im Geffen Playhouse aufzuführen. [67] Im Dezember wurde bekannt gegeben, dass Midler die Schauspielerin Mae West in einer HBO-Filmbiopic spielen würde, die von Harvey Fierstein geschrieben und von William Friedkin inszeniert wurde. [68]

Im März 2014 trat sie bei der 86. Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Los Angeles auf und sang "Wind Beneath My Wings" während der In-Memoriam-Sektion. [69] Im November 2014 veröffentlichte Midler ihr 25. Gesamtalbum, Es sind die Mädchen!, durch Warner Bros. Records. Das Album umfasst sieben Jahrzehnte berühmter Girlgroups, von den 1930er-Jahren-Trios The Boswell Sisters und The Andrews Sisters bis hin zu 1990er-R&B-Legenden wie TLC und ihrer Single "Waterfalls". [71]

Im März 2017 spielte sie die Rolle der Dolly Gallagher Levi, die bis Januar 2018 in der Broadway-Wiederbelebung von Hallo Dolly! wofür sie ihren zweiten Tony Award gewann. [5] [72] 2017 trat sie auch in der Rolle der Muv im Film 2017 auf Freak-Show. Midler kehrte zurück zu Hallo Dolly! am 17. Juli 2018 zum Abschluss des erfolgreichen Revivals.

Midler spielte das Lied, Der Ort, an den verlorene Dinge gehen von Mary Poppins kehrt zurück bei den 91. Annual Academy Awards am 24. Februar 2019, Zeremonie. [73]

Im Jahr 2020 spielte Midler in Die Glorias ein biografischer Film über das Leben von Gloria Steinem in der Rolle der Bella Abzug unter der Regie von Julie Taymor. [74] Sie spielte auch in der zweiten Staffel von Der Politiker nach zuvor Gastspiel in der ersten. [75]

Midler hat mehrere Bücher geschrieben, darunter Saga von Baby Divine, A View from A Broad, Bette Midler Greatest Hits: Erlebe das Göttliche, den Wind unter meinen Flügeln. [76] Im Jahr 2020 veröffentlichte sie ein Kinderbuch mit dem Titel Das Märchen von der Mandarinente, basierend auf der Geschichte einer seltenen Ente, die 2018 im Central Park gesehen wurde. [77]

Sie spielte Miriam Nessler, eine pensionierte Lehrerin aus New York, in HBOs Küsteneliten von Paul Rudnick. [78]

Midler heiratete am 16. Dezember 1984 den Künstler Martin von Haselberg. Ihre Tochter, die Schauspielerin Sophie von Haselberg, wurde am 14. November 1986 geboren. [79]

Im Jahr 1991 war Midler ein früher Sponsor des Adopt-a-Highway und zahlte 2.000 US-Dollar pro Monat für eine Crew, um einen 3,2 km langen Abschnitt des Ventura Freeway in Burbank, Kalifornien, zu säubern. An beiden Enden des Abschnitts stehen Schilder mit der Aufschrift "Wurfentfernung nächste 2 Meilen, Bette Midler". [80] Der Ort war so prominent, dass er 1993 zum Futter für ihren Gastauftritt in der wurde Simpsons Episode "Krusty Gets Kancelled", in der sie Müll entlang einer Autobahn aufsammelt, die sie angenommen hat, und Autounfälle für Fahrer verursacht, die absichtlich Müll wegwerfen. 1995 brachte sie dieselbe Idee an die Ostküste und übernahm einen Abschnitt des Long Island Expressway und des Bronx River Parkway. [81]

Midler gründete 1995 das New York Restoration Project (NYRP), eine gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, vernachlässigte Nachbarschaftsparks in wirtschaftlich benachteiligten Stadtteilen von New York City wiederzubeleben. [1] Dazu gehören Highbridge Park, Fort Washington Park und Fort Tryon Park in Upper Manhattan und Roberto Clemente State Park und Brückenpark in der Bronx. [82]

Als die Stadt 1991 plante, 114 Gemeinschaftsgärten zur kommerziellen Entwicklung zu versteigern, führte Midler eine Koalition von Begrünungsorganisationen an, um sie zu retten. NYRP übernahm 60 der am meisten vernachlässigten Grundstücke. Heute arbeiten Midler und ihre Organisation mit lokalen Freiwilligen und Gemeindegruppen zusammen, um sicherzustellen, dass diese Gärten sicher, sauber und lebendig bleiben. Im Jahr 2003 eröffnete Midler den Swindler Cove Park, einen neuen 20.000 m² großen öffentlichen Park am Ufer des Harlem River mit speziell gestalteten Bildungseinrichtungen und dem Peter Jay Sharp Boathouse, der ersten Ruderanlage der Gemeinde, die am Harlem River gebaut wurde in mehr als 100 Jahren. Die Organisation bietet Schülern von Titel-I-Schulen mit hoher Armutsrate kostenlose Umweltbildungsprogramme in der Schule und nach der Schule an. [82]

Im Jahr 2001, nach dem 11. September 2001, gründete sie von ihrer Stiftung betriebene Programme, die verwundeten Soldaten und ihren Familien helfen, indem sie ihnen Ressourcen zur Verfügung stellt, darunter auch Zollhäuser. Eines dieser Programme hilft Service-Mitgliedern, sich von Traumata, Verletzungen und Verlusten zu erholen. Außerdem geht sie seit dem ersten Golfkrieg zur USO und auf Stützpunkte, um den Militärangehörigen ihre Dankbarkeit zu zeigen, indem sie ihnen kurz vor dem Einsatz Mahlzeiten serviert. [83]


Kürzliche Arbeit

2006 ein neues Weihnachtsalbum Cooles Weihnachtsfest wurde von Midler mit dem Titelsong (geschrieben von Steve Allen) und einem Duett mit Johnny Mathis von "Winter Wonderland/Let It Snow" veröffentlicht. Midler spielte als nächstes im Film von 2007 Dann hat sie mich gefunden, unter der Regie von Helen Hunt und mit Hunt, Matthew Broderick und Colin Firth, und erschien auf der amerikanisches Idol Finale der 6. Staffel, singt "The Wind Beneath My Wings" live im Kodak Theatre.

Am 6. Dezember 2007 erschien Midlers Album Cooles Weihnachtsfest erhielt eine Grammy-Nominierung für das beste traditionelle Pop-Vocal-Album.

Midler hat eine Las Vegas-Show mit dem Titel "Bette Midler: The Showgirl Must Go On" im Colosseum im Caesars Palace. ⎗] Die Show hat ungefähr 400 Shows ⎗] in einer zweijährigen Laufzeit. Δ] Die Show umfasst The Staggering Harlettes, zwanzig Tänzerinnen und eine dreizehnköpfige Band. Midler soll angeblich 40 Millionen US-Dollar pro Jahr für ihre 200 Shows ⎗] erhalten. Die Show debütierte am 20. Februar 2008. ⎗] ⎘]

Ein neues "Best of"-Album, "Jackpot: The Best Bette", wurde 2008 veröffentlicht und erreichte Platz 66 der US-Charts und Platz 6 in Großbritannien, wo es mit Platin ausgezeichnet wurde.

Im Juni 2009 trat Midler mit Kathy Griffin in der Bravo-TV-Show "My Life on the D-List" auf.

Im Dezember 2009 trat Bette Midler bei der britischen Royal Variety Performance vor Ihrer Majestät Königin Elizabeth II. auf. Als Schlussact performte sie "In my Life" und "Wind under my Wings".

Midler hat bestätigt, dass sie 2010 ein neues Album herausbringen wird, ein Album mit neuen Liebesliedern.


Bette Midler wird in Honolulu, Hawaii geboren - GESCHICHTE

Als sie als letzter Gast von Johnny Carsons 30-jähriger Karriere in der Tonight Show auftrat und mit einer emotionalen Darbietung von “One For My Baby (And One More For The Road) dem unerschütterlichen Gastgeber Tränen in die Augen trieb ),” Sie war ein etablierter Star auf Bühne und Leinwand,—ein Tony-Gewinner, ein Oscar-Nominierter, ein Grammy-Gewinner und eine millionenfach verkaufte Aufnahmekünstlerin. Es wäre jedoch schwierig, sich einen unorthodoxeren Weg zum Mainstream-Star vorzustellen als den von Bette Midler, die an diesem Tag im Jahr 1945 in Honolulu, Hawaii, geboren wurde.

Bette Midler hatte zu gleichen Teilen Judy Garland und Ethel Merman im Visier, es in New York City zu schaffen. Arriving in New York in 1965, Midler soon tried out for the national touring company of Fiddler On The Roof only to land the role of Tzeitel (and the job of singing “Matchmaker” eight times a week) in the Broadway production instead. After several years of singing in various Manhattan nightclubs on the side, she got what would prove to be the most important gig of her career, singing poolside nightly at the fabled Continental Baths, a gay bathhouse/cabaret in the basement of the Ansonia building on West 72nd Street in Manhattan. It was there, in collaboration with a young pianist named Barry Manilow, that she fully developed her “Divine Miss M” stage persona—a brash, campy interpreter of numbers ranging from “Chattanooga Choo Choo” and “Leader Of The Pack” to “Superstar” and “Delta Dawn.” It was at the Continental Baths that Atlantic Records chief Ahmet Ertegun discovered Midler and signed her to record the album that made her a star: The Divine Miss M (1972). That album, which made an unlikely pop hit out of “Boogie Woogie Bugle Boy” (Billboard #8, June 1973), earned Midler the Best New Artist award at the 1973 Grammy Awards.

Though she would remain a beloved favorite of a significant fan base over the next decade or so, her only pop hit during that period was the theme song from the 1979 movie The Rose. In 1986, however, her flagging Hollywood career was revived by a comic turn in Paul Mazursky’s Down And Out In Beverly Hills. Two years later, she would earn a Record of the Year Grammy and her first and only #1 pop hit with “Wing Beneath My Wings,” from the 1988 movie Beaches, in which Midler co-starred alongside Barbara Hershey.


--- THE GRANDMA'S LOGBOOK ---

Bette Midler (December 1, 1945) is an American singer, songwriter, actress, author, and comedienne. She has won four Golden Globe Awards, three Grammy Awards, three Primetime Emmy Awards, and a Tony Award.

Born in Honolulu, Hawaii, Midler began her professional career in several Off-Off-Broadway plays, prior to her engagements in Fiddler on the Roof und Salvation on Broadway in the late 1960s. She came to prominence in 1970 when she began singing in the Continental Baths, a local gay bathhouse where she managed to build up a core following. Since 1970, Midler has released 14 studio albums as a solo artist, selling over 30 million records worldwide, and has received four Gold, three Platinum, and three Multiplatinum albums by RIAA.

Many of her songs became chart hits, including her renditions of The Rose, Wind Beneath My Wings, Do You Want to Dance, Boogie Woogie Bugle Boy, und From a Distance. She won Grammy Awards for Best New Artist, Best Female Pop Vocal Performance for The Rose, and Record of the Year for Wind Beneath My Wings.

Midler made her motion picture debut in 1979 with The Rose, which earned her a Golden Globe for Best Actress, as well as a nomination for the Academy Award for Best Actress. She went on to star in numerous hit films, including Down and Out in Beverly Hills (1986), Ruthless People (1986), Outrageous Fortune (1987), Big Unternehmen (1988), Beaches (1988), Hocus Pocus (1993), The First Wives Club (1996), The Stepford Wives (2004), Parental Guidance (2012), und The Addams Familie (2019).

Midler also had starring roles in For the Boys (1991) and Gypsy (1993), winning two additional Golden Globe Awards for these films and receiving a second Academy Award nomination for the former.

In 2008, Midler signed a contract with Caesars Palace in Las Vegas for a residency, Bette Midler: The Showgirl Must Go On, which ended in 2010. She starred in the Broadway revival of Hallo Dolly!, which began previews in March 2017 and premiered at the Shubert Theatre in April 2017. The show was her first leading role in a Broadway musical. Midler received the Tony Award for Best Actress in a Musical for her performance.

Nicole Mary Kidman (20 June 1967) is an Australian actress and producer.

She has received an Academy Award, two Primetime Emmy Awards, and five Golden Globe Awards. She was listed among the world's highest-paid actresses in 2006, 2018 and 2019.

Zeit magazine twice named her one of the 100 most influential people in the world, in 2004 and 2018.

Kidman won the Academy Award for Best Actress for portraying the writer Virginia Woolf in the drama The Hours (2002). Her other Oscar-nominated roles were as a courtesan in the musical Moulin Rouge! (2001) and emotionally troubled mothers in the dramas Rabbit Hole (2010) und Löwe (2016).

Kidman's other film credits include The Others (2001), Kalter Berg (2003), Dogville (2003), Geburt (2004), Australien (2008), The Paperboy (2012), Paddington (2014), Zerstörer (2018), Aquaman (2018) und Bombe (2019).

Her television roles include two projects for HBO, the biopic Hemingway & Gellhorn (2012) and the drama series Big Little Lies (2017-2019).

The latter earned Kidman the Primetime Emmy Award for Outstanding Lead Actress and Outstanding Limited Series.

Kidman has been a Goodwill ambassador for UNICEF since 1994 and for UNIFEM since 2006.

In 2006, she was appointed Companion of the Order of Australia. Since she was born to Australian parents in Hawaii, Kidman has dual citizenship of Australia and the United States.

In 2010, she founded the production company Blossom Films. She has been married to singer Keith Urban since 2006, and was earlier married to Tom Cruise.

Sein born in Hawaii, she was given the Hawaiian name Hōkūlani, Bedeutung heavenly star. The inspiration came from a baby elephant born around the same time at the Honolulu Zoo.

Zum Zeitpunkt von Kidman's birth, her father was a graduate student at the University of Hawaiʻi at Mānoa. He became a visiting fellow at the National Institute of Mental Health of the United States.


Bette Midler

Bette Midler is an American singer, actress and comedian, also known (by her informal stage name) as The Divine Miss M. She has starred in films such as The Stepford Wives, The First Wives Club. During her more than forty-year career, Midler has been nominated for two Academy Awards and won four Grammy Awards, four Golden Globes, three Emmy Awards, and a special Tony Award. Wikipedia Cont.

Bette Midler was born and raised in Honolulu, where the Midlers were the only Jewish family in a mostly-Samoan neighborhood. In the mid-60s, Midler moved to New York, with hopes of becoming a Broadway star. She was the second actress to play Zero Mostel's daughter Tzeitel in the first Broadway production of Fiddler on the Roof.

Midler sang in the gay bathhouses of New York, with her pianist and pal Barry Manilow, long before he was famous. These campy shows became the basis for her Divine Madness revue on Broadway.

Midler's film debut came as the Virgin Mary in The Greatest Story Ever Overtold, a satire of Christianity made in 1971, and renamed The Divine Mr. J a few years later, to capitalize on Midler's growing fame. She also lent her voice to a very low-budget musical comedy called Scarecrow in a Garden of Cucumbers, starring legendary female impersonator Holly Woodlawn.

She has said that her persona as "the Divine Miss M" is basically "a character that has always had a place in show business, and that's the Broad. People always love a broad -- someone with a sense of humor, someone with a fairly wicked tongue, someone who can belt out a song, someone who takes no guff. When I came up, there wasn't anyone like that".

She was introduced to a national audience on Johnny Carson's Tonight Show in 1970, and she made dozens of appearances on Tonight over the next twenty-odd years. She sang Carson a teary farewell on his second-to-last show, in 1992. Her first major album, The Divine Miss M, was produced by Manilow, and won her the Grammy as Best New Artist of 1974.

  • Down and Out in Beverly Hills,
  • Ruthless People,
  • Outrageous Fortune,
  • Beaches,
  • The First Wives Club, and
  • The Stepford Wives.

On TV, she won accolades as Gypsy.

About Bette Midler (עברית)

Bette Midler is an American singer, actress and comedian, also known (by her informal stage name) as The Divine Miss M. She has starred in films such as The Stepford Wives, The First Wives Club. During her more than forty-year career, Midler has been nominated for two Academy Awards and won four Grammy Awards, four Golden Globes, three Emmy Awards, and a special Tony Award. Wikipedia Cont.

Bette Midler was born and raised in Honolulu, where the Midlers were the only Jewish family in a mostly-Samoan neighborhood. In the mid-60s, Midler moved to New York, with hopes of becoming a Broadway star. She was the second actress to play Zero Mostel's daughter Tzeitel in the first Broadway production of Fiddler on the Roof.

Midler sang in the gay bathhouses of New York, with her pianist and pal Barry Manilow, long before he was famous. These campy shows became the basis for her Divine Madness revue on Broadway.

Midler's film debut came as the Virgin Mary in The Greatest Story Ever Overtold, a satire of Christianity made in 1971, and renamed The Divine Mr. J a few years later, to capitalize on Midler's growing fame. She also lent her voice to a very low-budget musical comedy called Scarecrow in a Garden of Cucumbers, starring legendary female impersonator Holly Woodlawn.

She has said that her persona as "the Divine Miss M" is basically "a character that has always had a place in show business, and that's the Broad. People always love a broad -- someone with a sense of humor, someone with a fairly wicked tongue, someone who can belt out a song, someone who takes no guff. When I came up, there wasn't anyone like that".

She was introduced to a national audience on Johnny Carson's Tonight Show in 1970, and she made dozens of appearances on Tonight over the next twenty-odd years. She sang Carson a teary farewell on his second-to-last show, in 1992. Her first major album, The Divine Miss M, was produced by Manilow, and won her the Grammy as Best New Artist of 1974.


Career as an American Singer-Songwriter

Midler proceeded to show her acting abilities in The Rose, featuring as a reckless demigod in this melodic drama. Midler earned an Academy Award nomination for her performance, while the film itself won two Golden Globes and a Grammy for the title melody. Regardless of the majority of this recognition, she wound up battling career struggles after her 1982 parody Jinxed slumped.

Midler didn't remain down for long. She bounced back in 1986 with the hit parody Down and Out in Beverly Hills, with Nick Nolte and Richard Dreyfuss, and with Ruthless People, alongside Danny DeVito. Progressively prominent movies before long pursued, including the drama Beaches (1988). Midler and Barbara Hershey play long lasting companions in the motion picture, which features Midler's Grammy Award-winning song, "Wind Beneath My Wings."


On talking about her profession, during 1965, Bette Midler shifted to New York City and made her debut on stage with American playwright and theatre director Tom Eyen’s Off-Off-Broadway plays— ‘Miss Nefertiti Regrets’ and ‘Cinderella Revisited’. Likewise, she also played the unaccredited role of a background actor, ‘Miss David Buff’ in the 1966 American film, ‘Hawaii’, a role which helped her earn money to relocate from Hawaii to New York.

Whereas, from 1966 to 1969, she also became acquainted with the Broadway-style of acting and appeared on the Broadway show ‘Fiddler on the Roof’ and the Off-Broadway rock musical, ‘Salvation’. During 1970, she also gained attention while singing at ‘The Continental Baths’, a gay bathhouse located in New York City.

Likewise, in 1976, she came out with her third album titled ‘Songs for the New Depression’, which peaked at the 27th position on the ‘Billboard 200’. In the following year, she appeared on the ‘The Tonight Show Starring Johnny Carson’. During 1993, she also appeared in the film ‘Hocus Pocus’.

Additionally, in 1997, she was also seen on the TV special ‘Diva Las Vegas’ and played a part in the sitcom ‘The Nanny’. That year, she also acted in the romantic comedy film ‘That Old Feeling’. During 1998, she came out with her ninth studio album titled ‘Bathhouse Betty’, which was a reasonably successful album.

Awards, Nomination

She was nominated for the Oscar Awards for Best Actress in a Leading Role for For the Boys (1991), The Rose (1979). Likewise, she was nominated for Golden Globe Awards for Best Performance by an Actress in a Television Series – Comedy or Musical for Bette (2000), Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Comedy or Musical for Outrageous Fortune (1987)

Additionally, she was nominated for Primetime Emmy Awards for Outstanding Variety, Music or Comedy Special for Bette Midler: The Showgirl Must Go On (2010), Outstanding Guest Actress in a Comedy Series for Murphy Brown (1988), Outstanding Variety, Music or Comedy Special for Bette Midler in Concert: Diva Las Vegas (1997), Outstanding Writing in a Comedy-Variety or Music Special for Bette Midler: Ol’ Red Hair Is Back (1977).

She won the Golden Globe Award for Best Performance by an Actress in a Miniseries or Motion Picture Made for Television for Gypsy (1993), Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Comedy or Musical for For the Boys (1991), New Star of the Year in a Motion Picture – Female for The Rose (1979).


Frühen Lebensjahren

Midler was born on December 1, 1945, in Honolulu, Hawaii. She grew up poor as the daughter of a house painter and a homemaker. Midler and her three siblings had "a hard-scrabble childhood," as she once explained to Die New York Times.  

A young Midler found refuge in her surroundings. "There was a great deal of solace from nature: the beautiful skies, the sea, the smell of flowers, all those bugs and birds," she told Guter Haushalt Zeitschrift. A shy child, Midler eventually developed in the dramatic arts. She won several talent competitions and graduated valedictorian from Radford High School before attending the University of Hawaii.


The actress has worked on a comedy horror film, “Hocus Pocus 2,” and it was once rumored that the horror story is based on a true story. As a public figure, she is subjected to a slew of rumors. She has also been involved in a number of scandals. Bette was involved in a contentious ‘Blackground’ Tweet. Another point of contention was when she stated, “Women are the n-word of the world.” Finally, she apologized publicly for her statement.

Midler is 155 cm tall and weighs more than 160 pounds (68 kg). Her body measurements are 91-74-91 centimeters. Similarly, her bra and shoe sizes are 36C and 7. (US). Her hair is blonde, and her eyes are gray.


Schau das Video: Bette MIddler-Hey Mambo (Januar 2022).