Information

Silla Keramiköllampe



Silla Keramik-Öllampe - Geschichte

Es war nicht ungewöhnlich, dass Brenner an Lampen im Laufe der Zeit ausgetauscht wurden. Da die Brenner abgenutzt oder kaputt waren, wurden sie oft durch jeden zu dieser Zeit verfügbaren Brenner ersetzt. Viele frühe Lampen sind nicht mit einem geeigneten historischen Brenner zu finden. Dies gilt insbesondere für Flüssigbrennstoff- und Walöllampen. Viele Flüssig- und Walöllampen wurden "umgewandelt", um Kerosin zu verbrennen, und die ursprünglichen Brenner wurden beiseite gelegt. Frühzeitige und richtige Brenner verleihen einer Lampe einen erheblichen Wert. Bei der Entscheidung für den Kauf einer bestimmten Lampe sollte die Gesamtheit und Richtigkeit der Einzelteile berücksichtigt werden. Eine preiswerte Lampe mit Frühbrenner wäre ein ausgezeichneter Kauf. Umgekehrt würde eine teure Overlay-Lampe mit einem ungeschickt aussehenden Queen-Anne-Brenner (nicht für die Lampe geeignet) weitere Überlegungen verdienen, da der Brenner etwa 10,00 USD des Kaufpreises ausmachen würde. Die gleiche Lampe mit einem frühen Jones-Brenner (einfach im Wert von 75,00 $ oder mehr) wäre ein attraktiverer Kauf, wenn alle anderen Faktoren als gleich betrachtet werden. Letztendlich kann die Entscheidung zum Kauf einer Lampe auch ohne Rücksicht auf das Drum und Dran getroffen werden – alles hängt vom Geschmack und den Sammelgewohnheiten des Sammlers ab.

Passen Sie auf Ihre alten Schornsteine ​​auf

Stellen Sie sicher, dass der Schornstein sauber ist. Verschmutzte Schornsteine ​​können zu einer ungleichmäßigen Erwärmung führen, die dazu führen kann, dass der Schornstein reißt oder sogar zerbricht.

Dochtpflege ist wichtig. Halten Sie den Docht sauber und zurechtgeschnitten, um eine schöne, gleichmäßige Flamme zu erzeugen. Es erzeugt ein besseres Licht und sorgt für eine gleichmäßigere Wärmeverteilung, insbesondere an den Seiten des Schornsteins.

Wenn Sie die Lampe zum ersten Mal anzünden, halten Sie die Flamme niedrig. Dadurch kann sich der Schornstein allmählich erwärmen. Nach einigen Minuten kann die Flamme auf die gewünschte Höhe eingestellt werden. Denken Sie daran, dass schnelle Temperaturänderungen der Feind sind.

Achten Sie darauf, dass Kamine mit ovalem Querschnitt richtig zur Flamme ausgerichtet sind. Die Längsachse des Schornsteins sollte parallel zum Docht verlaufen.

Messing oder nicht Messing? Das ist hier die Frage . . .

Es ist immer eine gute Idee, einen kleinen (allerdings starken) Magneten mit sich zu führen, wenn Sie auf dem Markt sind. Messing, Bronze und Kupfer sind Nichteisenmetalle. Das heißt, sie enthalten kein Eisen und ein Magnet haftet nicht an ihnen. Viele alte Lampen wurden irgendwann in ihrem langen Leben übermalt. Ein Magnet kann helfen, das darunterliegende Metall zu identifizieren oder zumindest einige der Möglichkeiten auszuschließen. Ich habe viele Hängelampenrahmen und Halterungslampen gefunden, die mit dicker, goldener oder schwarzer Farbe bedeckt sind. Einige der Rahmen sind lediglich aus lackiertem Stahl (oder Gusseisen) und eine schnelle Überprüfung mit Ihrem Magneten wird dies feststellen. Andere könnten aus massivem Messing sein. Sie finden auch viele vermessingte Lampenkomponenten. Dies hätte getan werden können, um die Festigkeit zu erhöhen oder einfach nur Herstellungskosten zu sparen. Überprüfen Sie die beschichteten Gegenstände sorgfältig auf übermäßigen Verschleiß. Einige Sammler bevorzugen den "rustikalen" Look einer abgenutzten Oberfläche, aber wenn Sie den Artikel polieren möchten, werden die abgenutzten Stellen schmerzhaft sichtbar.

Krankes Glas? Trinke ausreichend Flüssigkeit . . .

"Krankes Glas" zeichnet sich oft durch Trübung oder eine leichte Ätzung oder Fleckenbildung der Oberfläche aus. Wenn dieser Zustand auf angesammelten Schmutz und Schmutz oder kleinere mineralische Ablagerungen zurückzuführen ist, kann er oft gereinigt werden. Schwerere Bedingungen können durch Reinigung nicht korrigiert werden. Wenn die Oberfläche des Glases im Laufe der Jahre durch chemische Prozesse abgerieben oder zerfressen wurde, müssen Sie wahrscheinlich damit leben. Es gibt eine Reihe von "Hausmitteln", die in gewissem Umfang funktionieren, aber Sie können diese Schäden an der Glasoberfläche wirklich nicht durch Reinigen reparieren. Einige dieser Mittel können den Zustand tatsächlich verschlimmern! Achten Sie beim Kauf auch auf "öliges" Glas. Kaufen Sie bei einem seriösen Händler. Scheuen Sie sich nicht, den Artikel vor dem Kauf reinigen zu lassen. Wenn der Händler dies ablehnt, ist es am besten, den Artikel weiterzugeben. Skrupellose Händler verbergen den Zustand gelegentlich, indem sie die Glasoberfläche leicht einölen. Es sieht gut aus, bis Sie es mit nach Hause nehmen und reinigen. Nach dem Trocknen erscheint die Trübung auf magische Weise!

Ein sauberer Brenner ist ein glücklicher Brenner

Ein richtig gereinigter Brenner.

Die regelmäßige Wartung von Brenner und Docht ist wichtig, wenn Sie Ihre Lampe verwenden möchten. Eine effiziente Verbrennung wird behindert, wenn der Brenner verschmutzt ist und der Docht nicht richtig gewartet und getrimmt wird. Kerosin- oder Lampenölablagerungen auf dem Brenner fangen Staubpartikel ab. Der Brennerkörper, insbesondere die Perforationen, müssen regelmäßig gereinigt werden, um ein Verstopfen zu verhindern und einen ordnungsgemäßen Luftstrom zu fördern. Wischen oder Staubwischen wird die Aufgabe im Allgemeinen erfüllen, aber gelegentlich wird eine gute Reinigung in einem Geschirrspülmittel den größten Teil des angesammelten Schmutzes, Schmutzes und Ölrückstands entfernen. Ein richtig getrimmter Docht brennt effizienter und gibt ein gleichmäßigeres Licht mit weniger Flackern ab. Trimmen gleicht die Oberfläche aus und entfernt den verkohlten Teil des Dochtes. Flache Dochte können mit einer scharfen Schere gerade geschnitten werden. Ich "klemme" auch die Ecken in einem 45-Grad-Winkel ab. Dies erzeugt eine kontrolliertere Flamme. Ich verwende die gleiche Technik zum erneuten Dochtwickeln eines Brenners. Beginnen Sie mit einem sauberen Schnitt mit beschnittenen Ecken. Ausgefranste Enden erschweren nur das Einführen des Dochtes in das Dochtrohr.

Das Entfernen eines beschädigten Lampenkragens kann entweder eine schnelle und einfache Aufgabe oder ein komplexer, heikler Vorgang sein. Der Schlüsselfaktor liegt darin, welche Art von Verbindung verwendet wurde, um Ihr spezielles Halsband zu befestigen. Die meisten frühen Halsbänder wurden mit Gips oder einer ähnlichen Verbindung befestigt. Die meisten davon sind alt, spröde und porös. In diesem Fall sind oft nur ein oder zwei Tage Einweichen in Wasser erforderlich, um den Gips aufzuweichen. Drehen Sie die Lampe einfach in einen Behälter mit warmem Wasser und warten Sie. Ich benutze oft Zahnstocher, um den Gips von der Innenseite des Kragens zu lösen, und wenn der Kragen gespalten ist, stochere ich durch den Riss im darunter liegenden Gips herum.

Manchmal ist diese Methode nicht erfolgreich. Wenn die Manschette in jüngerer Zeit mit Epoxid- oder anderen "Hi-Tech"-Klebstoffen repariert wurde, werden sie durch Einweichen in Wasser nicht angegriffen. Wenn Sie es wagen, können Sie versuchen, das Halsband mit einer kleinen Metallschneideklinge (von Hand - keine Säbel- oder Stichsäge zu verwenden, da sie zu viel Vibrationen verursachen) oder einem Hochgeschwindigkeits-Hobbywerkzeug (Dremel .) in kleinere Stücke zu schneiden , RotoZip ) mit einem Feinschneidrad. Mit ruhiger Hand und etwas Glück können Sie die dicken Teile des Kragens, wie zum Beispiel die Kragenschulter, durchschneiden und dann die kleineren Teile vorsichtig abziehen, als würden Sie eine Sardinenbüchse nach alter Art mit nadelspitzem Hobby öffnen / Bastelzange.

Bei allen mechanischen Mitteln ist äußerste Vorsicht geboten, um die darunter liegende Glasquelle nicht zu beschädigen - Sie laufen immer Gefahr, die Quelle zu zerbrechen. Welche Methode Sie auch wählen, seien Sie geduldig und vorsichtig. Schützen Sie die Lampe und sich selbst - tragen Sie einen Augenschutz, wenn dies für die Aufgabe angemessen ist.

Ersetzen des Lampenkragens

Es gibt eine Reihe von Produkten, mit denen Lampenteile sicher wieder angebracht werden können, wie z. Während ich im Allgemeinen normales Pflaster von Paris verwende, wurde Keramikfliesenmörtel (Latex) einige Male empfohlen, aber ich habe es noch nie ausprobiert. Die meisten Sammler/Restauratoren dulden die Verwendung von Epoxiden und anderen Klebstoffen aus dem Weltraumzeitalter nicht, da sie im Allgemeinen dauerhafter sind als die anderen Optionen und aggressivere Mittel erfordern, um sie gegebenenfalls zu entfernen.

Bereiten Sie die Passflächen vor, indem Sie alle Reste des alten Putzes entfernen und gründlich reinigen. Lassen Sie sie trocknen. Stellen Sie alles zusammen, was Sie brauchen, einschließlich etwas Abdeckband, mit dem das Halsband während des Trocknens in Position gehalten werden kann.

Für die Pflasterbefestigung mische ich eine dicke Paste aus Gips und Wasser. Da die Farbe ziemlich weiß ist, können Sie den Putz mit gewöhnlichen Aquarellfarben tönen - Gelb und ein bisschen Braun verleihen dem Putz ein gealtertes Aussehen - Aquarellfarben für Kinder eignen sich gut, da Sie nicht viel Pigment zum Abtönen benötigen der Stapel. Ich habe keine Zauberformel, daher müssen Sie ein wenig experimentieren, um die Farbe nach Ihren Wünschen zu finden.

Tragen Sie eine großzügige Menge Pflaster auf die Innenseite des Kragens oder auf den Lampenhals oder beides auf. Passen Sie die beiden Stücke sorgfältig zusammen. Überschüssiger Putz tritt wahrscheinlich heraus, den Sie mit einem feuchten Tuch abwischen können. Positionieren Sie das Halsband sorgfältig, so dass es sowohl zentriert als auch eben ist. Entferne jeglichen zusätzlichen Schlamm, insbesondere jeglichen, der auf den Gewindeteil des Kragens gelangt sein könnte – ein paar mit Wasser angefeuchtete Wattestäbchen eignen sich gut dafür. Zum Schluss das Halsband mit Klebeband festkleben und gut trocknen lassen. Nach dem Trocknen sind Sie bereit fürs Geschäft!

Tiffany-Studentenlampe mit Fabrikpatina. Dies zu entfernen hätte schlimme Auswirkungen
auf den Wert der Lampe!

Ich erhalte oft Fragen zur Veredelung einer Lampe. "Ist es am besten, die Patina zu belassen, oder kann ich meine Lampe polieren?"

Dies hängt in vielen Fällen von den persönlichen Vorlieben des Besitzers ab. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass viele alte Lampen mit antikem Finish und werkseitig aufgebrachter Patina hergestellt und verkauft wurden. Dies gilt insbesondere für Arts and Crafts und Lampen im Tiffany-Stil. Das Entfernen der Werkspatina bei solchen Stücken kann den Wert leicht um 50-60% oder mehr verringern.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Finish ein beabsichtigtes Ergebnis des Herstellungsprozesses ist oder nur die natürliche Verdunkelung und Abrundung des Finishs im Laufe der Zeit, wenden Sie sich an einen Experten auf diesem Gebiet. Sobald Sie das Werksende ausschließen, liegt der Ball auf Ihrem Platz. Wenn Sie das satte, weiche Aussehen von gealtertem Messing oder Kupfer mögen, dann genießen Sie die Lampe so wie sie ist. Wenn Sie auf der Suche nach dem "just out of the box" Glanz sind, dann können Sie Ihre Lampe polieren oder professionell entlacken und polieren lassen. Wenn Sie das Aussehen erhalten möchten, können Sie den Artikel wachsen oder lackieren, um ein Anlaufen für die kommenden Jahre zu verhindern.

Es gibt viele Quellen in gedruckter Form und im Internet zur Pflege und Konservierung von Metallartefakten - nehmen Sie sich Zeit und recherchieren Sie.

Die Metallrestaurierung ist ein kniffliger und komplexer Prozess. Kleine Dellen und Dellen sind Gebrauchsspuren und normal für jeden Artikel mit dem Alter. Sie fügen Charakter hinzu und erzählen oft eine Geschichte über das Objekt, obwohl diese Geschichte selten dokumentiert wird. Während die meisten Sammler gerne Stücke in makellosem, unbenutztem Zustand finden würden, ist die Realität, dass es sich um Gebrauchsgegenstände handelte, sie wurden verwendet - nicht zur Ausstellung.

Dellen und Dellen können mit Metallbearbeitungswerkzeugen - Hämmern, Löffeln und Dollys - entfernt werden, aber es erfordert viel Geschick, eine Delle zu entfernen und "richtig zu machen". Für kleine, enge Bereiche kann es notwendig sein, eigene Werkzeuge herzustellen. Die meisten Dellen sind das Ergebnis eines scharfen Schlags auf das Objekt - oft durch Herunterfallen. Diese Dellen sind oft knackig und sauber und obwohl sie ablenken können, sind sie oft weniger offensichtlich als ein schlecht restauriertes Stück. Das Entfernen von Dellen durch Anfänger führt oft zu einem schlechteren ästhetischen Zustand des Artikels - der Bereich hat einen punktierten oder Grübchen-Effekt und nicht das glatte Erscheinungsbild, das beabsichtigt war.

Wenn Sie es ernst meinen, die Lampe selbst zu restaurieren, empfehle ich Ihnen, einige Schrottgegenstände zu üben und zu experimentieren, bevor Sie Ihre Lampe in Angriff nehmen.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen für zukünftige Tipps haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail.


Miniaturglaslampen: Alte und neue Brenner

Miniatur-Öllampen aus Glas waren vom letzten Viertel des 19. Jahrhunderts bis zum ersten Viertel des 20. Jahrhunderts, ca. 1875-1925. Es gibt einige Debatten über die genaue Verwendung von Miniaturlampen. Sammler verwenden oft die Namen Umwerbungslampen, Nachtlichter, Kinderlampen oder Spielzeuglampen, je nachdem, welchen Zweck ihrer Meinung nach die Originallampen dienten.

Unabhängig von ihrer ursprünglichen Verwendung sind Miniaturlampen ein beliebtes Sammlerstück mit hoher Nachfrage. Ein Teil dieser Nachfrage wurde mit Reproduktionen gedeckt. Einige Arten von Miniaturlampen wurden seit den späten 1940er Jahren reproduziert. Andere wurden erst kürzlich als massenproduzierte Kopien zurückgebracht. Dies stellt Käufer vor das Problem, Originale aus der Zeit vor 1930 von Kopien nach den 1950er Jahren sowie aktuellen Reproduktionen zu trennen.

Dieses Problem wurde noch komplizierter, als die Formen von L.G. Wright Glas. Co. wurden 1999 verkauft. Von den 1950er bis in die 1980er Jahre war Wright einer der größten Hersteller von Reproduktions-Miniaturlampen, von denen viele aufgrund ihrer eigenen Verdienste zu Sammlerstücken geworden sind. Seit der Auktion wurden viele Wright-Formen sowohl in den USA als auch in Übersee wieder in Produktion genommen.

Es ist unmöglich, alle Kopien aller Miniaturlampen abzudecken, die im Laufe der Jahre reproduziert wurden. Wir haben versucht, eine große Auswahl an neuen und alten Brennern und deren Kennzeichnung zu zeigen. Die Kennzeichnung von Brennern kann ein wertvoller Hinweis auf das Alter sein, aber es gibt mehrere Faktoren, die Ihre Untersuchung von Brennern beeinflussen können.

Zunächst ist es wichtig zu bedenken, dass die traditionellen Brennernamen &ndash Acorn, Hornet und Muskat die gebräuchlichsten&ndash sind, die Brennerstile oder -formen beschreiben. Dieselben Namen werden auf neuen Brennern verwendet, die heute hergestellt werden und keine Beziehung zu den ursprünglichen Brennerstilen haben.

Zweitens können Brenner ausgetauscht werden. Alte in Gips eingelassene Manschetten und Brenner können von echten alten Lampen abgenommen und auf Nachbaulampen neu verputzt werden. In solchen Fällen finden Sie auf nagelneuen Lampen echte Altteile.

Drittens finden Sie möglicherweise wirklich alte Lampen mit neuen Brennern. Spätestens seit den 1940er Jahren werden neue Brenner als Ersatzteile hergestellt. Bei alten Lampen, die als Arbeitslampen im täglichen Gebrauch waren, wurde häufig der Originalbrenner ausgetauscht.

Käufer können die neuesten Reproduktionen oft einfach durch die Verwendung eines langwelligen Schwarzlichts vermeiden. Praktisch alle ölbefeuerten Reproduktionslampen aus Glas werden mit Klebstoff zusammengebaut. Kleber wird verwendet, um neue Brennerkragen an Körpern zu befestigen und Schriftarten mit Sockeln zu verbinden. Alte Halsbänder würden natürlich normalerweise verputzt und nicht aufgeklebt. Alte Glasfonts und Sockel wurden in der Regel heiß zusammengefügt und sind dauerhaft miteinander verschmolzen. Viele neue zweiteilige Lampen werden aus zwei getrennten Glaschargen hergestellt und der Sockel und die Schrift fluoreszieren in unterschiedlichen Farben (siehe Abb. 5 und 10).

Andere neue Miniaturlampen

Andere neue Miniaturlampen, die in diesem Artikel nicht gezeigt werden, sind unten aufgeführt. Auf jeden Eintrag folgt der entsprechende Eintrag im Standard-Nachschlagewerk für Miniaturlampen, Miniaturlampen von Ruth und Frank Smith, Bände I und II.

Griechischer Schlüssel (Smith-I, #169) Neu in Kobalt und Pink, das Original wurde nur aus Klarglas gefertigt.

Fleur-de-lis (Smith-I, #228) Die neue Basis ist 3 Zoll groß, die alte Basis ist etwas über 5 Zoll groß.

Kosmos (Smith I, #286) Das Original wurde aus Milchglas hergestellt, nur jedes andere Glas ist eine Reproduktion. Gänseblümchen ist der ursprüngliche Name dieses Musters, wird aber jetzt fast überall Kosmos genannt.

Strudel (Smith I, #293) Das Original wurde in einer vierteiligen Form hergestellt und hat vier Formnähte. Die neue wurde in einem zweiteiligen Werkzeug hergestellt und hat nur zwei Formnähte.

Geprägter Wirbel (Smith I, #369) Originale in verschiedenen Farben, darunter Cranberry und Milchglas. Neue Lampen wurden in Klarglas mit dünnem Cranberry-Blitz und Milchglas gefunden. Originale hatten Brenner im Hornet-Stil.

Perlenvorhang (Smith I, #400) Ausführlich reproduziert von L.G. Wright in vielen Farbkombinationen. Im Allgemeinen sind Wright-Reproduktionen viel dickeres Glas als Originale.

Diese Liste zusätzlicher neuer Miniaturlampen erscheint mit freundlicher Genehmigung von Bob Culver und dem Night Light Club, www.nightlightclub.org.

Alle neuen Miniaturlampen, die in diesem Artikel gezeigt werden, kosteten im Großhandel jeweils weniger als 10 US-Dollar.

Abb. 1 Es gibt mindestens drei Generationen von Plume-Miniaturlampen. Eine aktuelle Version ist oben links abgebildet. Eine andere Version von Plume, oben rechts, wurde von L.G. Wright Glass Co., Ca. 1950-1980er Jahre. Siehe Abb. 2 für das Original.

Abb. 2 Die originale Plume Miniaturlampe wurde nur aus Milchglas mit alten Muskatbrennern hergestellt.

Abb. 3 Bei den allermeisten neuen Pressglaslampen werden die Metallkragen auf den Lampensockel geklebt. Der Hals des Glasbodens (Pfeil) liegt normalerweise beim Entfernen des Brenners frei. Zwischen Glasboden und Kragen ist ein Spalt.

Abb. 4 Die Kragen der großen Mehrheit der Kerosinlampen aus Glas vor 1930 wurden durch Gips und nicht durch Leim gehalten. Im Allgemeinen ist der Hals des gläsernen Lampensockels bei abgenommenem Brenner nicht sichtbar. Der Bereich zwischen Kragen und Glasboden wird mit Gips ausgefüllt.

Abb. 5 Die Sockel und Schriftarten vieler neuer Pressglas-Kerosinlampen werden mit Leim zusammengefügt. Die Klebefuge ist unter langwelligem Schwarzlicht sichtbar.

Abb. 6 Neue 5-Zoll-Lampe mit Sweetheart-Muster, kopiert von einem alten Gegenstück. Neue Lampen gibt es in Rubin, Blau, Amethyst und Pink mit weißem Gehäuse. Originale wurden nie in Überfangglas hergestellt. Die Oberseite der neuen Schriftart ist vollkommen flach (Pfeil) Die Oberseite der alten Schriftart ist gedrückt. Original Lampen sind in klar, grün und klar mit mattierten Herzen bekannt. Der Messingkragen ist auf den Glasboden geklebt, nicht verputzt.

Abb. 7 Neue 10½-Zoll-Lampe mit geprägter Schriftrolle, verkauft in den 1990er Jahren. Erhältlich in Satinrosa, rosafarbenem Gehäuseweiß, Milchglas und klarem Satin. Die Basis wird jetzt eingestellt, aber der gedeckte Schirm ist noch verfügbar. Die Originallampe wurde nur in rotem Satin gefertigt. Der Messingkragen ist auf den Glasboden geklebt, nicht verputzt.

Abb. 8 Diese kleinen Lampen mit "Muskatnuss"-Prägung auf der Seite des 2¾ Zoll hohen Glasfußes sind ebenfalls reproduziert. Originale haben einen abnehmbaren Messinggriff (Pfeil), wie in dieser Original-Katalogabbildung gezeigt. Den Reproduktionen fehlt der Drahtgriff. Neue Lampen sind in verschiedenen Farben erhältlich. Originale sind in Klarglas, Milchglas, Grün und Kobalt bekannt.

Abb. 9 Diese neue Miniaturlampe mit Bullseye-Muster wurde von einem alten Gegenstück kopiert. Die neue Lampe hat etwa auf halbem Weg zwischen Sockel und Schrift eine Klebenaht. Die Originallampe hat eine in das Glas um den Kragen eingegossene Patentnummer "Patented Sept. 19 & Nov 14, 1911". Die neue Lampe hat nicht das Patentdatum. Neue Lampen sind in Rot, Kobalt und Grün erhältlich. Die originale Bullseye-Miniaturlampe wurde in klarem farblosem Glas, Rubinfärbung über Klarglas, Milchglas, Bernsteingrün und Amethyst verkauft.

Abb. 10 Die neue Miniatur-Bullseye-Lampe besteht aus zwei Glasstücken. Tatsächlich wurde eine unserer Musterlampen aus zwei verschiedenen Glaschargen hergestellt. Die im Raumlicht tief rubinrote Schrift reagiert nicht auf Schwarzlicht. Der Sockel aus einem anderen Glasbatch fluoresziert jedoch leuchtend orange/gelb gesprenkelt (Abb. 10). Der neue Knopf zum Anheben des Brennerdochts ist mit "P & A ACORN" gekennzeichnet (Abb. 24). Der Messingbrennerkragen ist auf den Glasboden geklebt, nicht verputzt.

Abb. 11 Neue Miniatur-Glaslampe, kopiert von der originalen Twinkle-Musterlampe, Smith #432. Diese Lampe verfügt über erhabene geformte Sterne in Schirm und Sockel. "TWINKLE" ist in erhabenem Formglas auf der Basis. Sowohl neue als auch alte Lampen haben die gleiche Größe, 7 Zoll hoch bis zur Spitze des Schirms. Originallampen sind in blauem Bernstein, Amethyst und Grün bekannt. Neue Lampen sind in Rubin (hier abgebildet) und Amethyst erhältlich. Der neue Knopf zum Anheben des Brennerdochts ist mit "P & A ACORN" gekennzeichnet (Abb. 24). Der Messingkragen ist auf den Glasboden geklebt, nicht verputzt.

Abb. 12 Diese neue Miniaturlampe mit geformten Gänseblümchen-ähnlichen Blüten wurde von dem alten Original kopiert, das in Smith #155 gezeigt wird. Sowohl neue als auch alte Lampen sind bis zur Oberseite des Schirms etwa 20 cm hoch. Das in Smith gezeigte Original ist nur in Klarglas bekannt. Andere Originalfarben sind nicht aufgeführt, können aber möglich sein. Neue Lampen gibt es in Rubin, hier abgebildet, Kobaltblau und Amethyst. Der neue Knopf zum Anheben des Brennerdochts ist mit "P & A ACORN" gekennzeichnet (Abb. 24). Der Messingkragen ist auf den Glasboden geklebt, nicht verputzt.

Draufsicht auf Miniatur-Lampenschirme von Plume

Abb. 13 Das Glas der aktuellen Plume-Reproduktions-Miniaturlampe ist mit opak weißem Glas ummantelt oder ausgekleidet. Das weiße Gehäuse ist nur etwa 60 cm dick, etwa so dick wie der Karton in Müslischachteln.

Abb. 14 Die L.G. Wright Plume Kopie, hergestellt ca. 1940er-1990er Jahre, hat ein viel dickeres opakes weißes Gehäuse als die aktuelle Reproduktion. Das Wright-Gehäuse misst fast einsechzehntel Zoll dick, etwa viermal so dick wie das Gehäuse in der aktuellen Reproduktion.

Abb. 15 Die originale Plume-Miniaturlampe aus der Zeit vor 1930 ist nicht verkleidet oder geschichtet. Original Plume Sockel und Schirme bestehen nur aus einer einzigen Stärke von massivem weißem Milchglas. Es wurden nie gedeckte Farben oder andere Volltonfarben dokumentiert.

Abb. 16 Ein weiterer guter Test, um Vintage L.G. Wright Plume-Lampen aus neueren Plume-Reproduktionen ist der Sockel direkt unter dem Metallkragen zu untersuchen. Dieser Bereich in der Wright-Version ist oben rechts oval. Der gleiche Bereich in der aktuellen Reproduktion ist oben links fast quadratisch.

Beispiele für Reproduktionen und Wright Plume-Lampen und deren Hintergründe, mit freundlicher Genehmigung von W.C. "Rote" Rötteis.

Die gängigsten Originalbrenner

Abb. 17 Hornissenbrenner

Abb. 18 Eichelbrenner

Abb. 19 Muskatnussbrenner

Feigen. 17-19 Illustrationen aus einem Katalog von Plume and Atwood Mfg. Co. der drei gebräuchlichsten Brenner für amerikanische Miniatur-Kerosinlampen: Hornet, Acorn und Muskatnuss. Alle diese Brenner verwenden einen flachen Docht. Die Hornet ist die größte und nimmt einen Schornstein mit einem Durchmesser von anderthalb Zoll ein. Die Eichel ist wie die Hornisse geformt, nur kleiner, mit einem Schornstein von etwas mehr als einem Zoll Durchmesser. Der Muskatnussbrenner hat eine vertikale zylindrische Form und nimmt die gleiche Schornsteingröße wie der Acorn auf, etwas über einen Zoll.

Abb. 20 Hornissenbrenner Die Hornet ist einer der größten Brenner auf Miniaturlampen. Es benötigt einen Schornstein mit einem Durchmesser von 1½ Zoll.

Abb. 21 Docht-Anhebungsknöpfe an alten Hornet-Brennern können mit "P & A Hornet" gekennzeichnet sein, wie hier gezeigt, oder ganz einfach ohne Markierungen. Wir konnten keine neuen Brenner mit der Bezeichnung Hornet finden, aber möglicherweise existieren sie.

Abb. 22 Eichelbrenner Reproduktion Brenner im Eichel-Stil. Dieser neue Brenner ist auf dem Dochthebeknopf mit "P & A ACORN" gekennzeichnet, wie in Abb. 23 gezeigt. Einige nachgebaute Brenner im Muskatnuss-Stil sind auch mit Acorn gekennzeichnet (nicht abgebildet).

Abb. 23 Dochterhöhungsknopf mit der Aufschrift "P & A Acorn", der auf den Reproduktions-Acorn-Brennern zu finden ist, die mit den neuen Lampen verkauft werden, die in den Abb. 9, 11 und 12. Kein alter Eichelknopf wurde auf diese Weise markiert.

Abb. 24 Original Eichelbrenner. Die ältesten originalen Acorn-Brenner haben Dochtknöpfe mit der Aufschrift "The P & A Mfg Co. Acorn" (Abb. 25). Einige Knöpfe sind einfach ohne Markierungen, ein anderer Stil hat einen Ring aus sechs Punkten (Abb. 26).

Abb. 25 Originaler Eichelknopf mit der Aufschrift "The P & A MFG CO ACORN".

Abb. 26 Ein anderer Stil eines originalen Acorn-Knopfes hat sechs Punkte, die in einem Kreis angeordnet sind. Hier als Illustration gezeigt.

Muskatnussbrenner

Keine echten Muskatbrenner vor 1940, die zu Miniaturlampen passen, sind mit dem Wort "Muskatnuss" gekennzeichnet. Jeder mit Muskatnuss gekennzeichnete Brenner wurde nach ca. Frühestens 1950. Brenner mit der Aufschrift "Muskatnussbrenner" werden derzeit hergestellt. Es gibt auch einige Reproduktionsbrenner im Muskatnuss-Stil mit der Aufschrift "Acorn". Kein authentischer Brenner im Muskatnuss-Stil aus der Zeit vor 1930 von Plume & Atwood ist mit Muskatnuss oder Eichel gekennzeichnet.

Abb. 27 Nur die derzeit hergestellten Reproduktionsbrenner sind mit "NUTMEG BURNER" gekennzeichnet. Dieser neue Brenner ist auf der in diesem Artikel gezeigten Reproduktionslampe Plume zu finden.

Abb. 28 Brenner im Muskatnuss-Stil auf zumindest einigen L.G. Wright Miniaturglaslampen hergestellt, ca. 1950er-1980er Jahre, sind mit "ABCO NUTMEG" gekennzeichnet. Diese Brenner wurden von Angelo Brothers Co., einem in Philadelphia, PA ansässigen Hersteller und Großhändler von Beleuchtungsprodukten und -teilen, geliefert. Diese ABCO-Brenner, obwohl sie auf einigen Miniaturlampen zum Sammeln zu finden sind, können höchstens Mitte des 20. Jahrhunderts sein.

Abb. 29 Brenner im Muskatnuss-Stil aus der Zeit vor 1930 von Plume und Atwood. Kein Muskatbrenner vor 1930 ist mit Muskatnuss gekennzeichnet, weder auf dem Brenner noch auf dem Dochthebeknopf. Die gebräuchlichsten Markierungen auf typischen authentischen Muskatbrennern aus der Zeit vor 1930 sind unten aufgeführt.

Typische Knöpfe an alten Muskatbrennern

Abb. 30 Authentischer Muskatknauf aus der Zeit vor 1930 mit der Aufschrift "P & A MFG CO."

Abb. 31 Authentischer Muskatknauf aus der Zeit vor 1930 mit der Aufschrift "MADE IN USA".

Abb. 32 Authentischer Muskatknauf aus der Zeit vor 1930 mit 12-zackigem Sterndesign.

Neue Knöpfe mit anderen Namen

Abb. 33 Dieser neue Knopf ist mit einem kronenähnlichen Design geprägt. Es findet sich auf preiswerten Neuheiten- und Souvenirlampen aus der letzten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es akzeptiert Schornsteine ​​mit einer Grundfläche von eineinhalb Zoll. Im Gegensatz zu den anderen in diesem Artikel gezeigten Brennern wird dieser Brenner nicht in einen separaten Kragen geschraubt, sondern direkt auf in Keramik- und Glasböden eingeformte Gewinde. Dieser Brenner verwendet einen Schnurdocht.

Abb. 34 B&P Lamp Supply ist einer der größten Anbieter von neuen Lampenersatzteilen. Seine Initialen, B & P, erscheinen auf dem oben gezeigten neuen Dochthebeknopf. B & P stellt auch neue Brenner her, die mit Acorn, Muskatnuss und Gem Arctic gekennzeichnet sind. Eine Beispielseite aus einem seiner Kataloge ist in Abb. 36 dargestellt.

Abb. 35 Ein neuer Knopf von B & P Lamp Supply mit der Aufschrift Gem Arctic. Dieser neue Brenner akzeptiert einen Schornstein mit einem Durchmesser von einem und fünf Achtel Zoll. Es war kein Muster zum Fotografieren vorhanden. Dieses Beispiel ist eine Illustration, die aus einer Katalogbeschreibung entwickelt wurde.

Abb. 36 Beispielkatalogseite von B & P Lamp Supply. B&P ist ein führender Anbieter von neuen Lampenersatzteilen. Alle Stücke auf der hier gezeigten Seite sind neue Schirme für Miniaturlampen.

Abb. 37 Eine Seite aus einem L.G. Katalog der Wright Glass Company mit Miniaturlampen. Obwohl es in der letzten Hälfte des 20. Jahrhunderts hergestellt wurde, wird Wrights Glas immer mehr zum Sammlerstück. Seit die Wright-Formen im Jahr 1999 versteigert wurden, stellen jedoch jetzt andere Unternehmen neue Stücke in den Wright-Formen her. Verwenden Sie die Richtlinien in diesem Artikel, um die aktuellen Reproduktionen zu vermeiden.

Real Or Repro ist eine Branchenressource von

ein geprüfter Marktplatz von Händlern und Gewinner zahlreicher
Ecommerce Bytes Sellers Choice-Auszeichnungen
für Qualität, Benutzerfreundlichkeit, Kundenservice, Kommunikation und am meisten empfohlenen Verkaufsort
Unsere Ruby Lane Shop-Besitzer


Silla Keramik-Öllampe - Geschichte

Alacite-Glas war die Kreation von Henry Hellmers und wurde in seinen Worten als "Elfenbein-Opalglas" beschrieben , und hat viel von der Weichheit und dem Ton von Stoßzahn (echtes Elfenbein) - die einzige Farbe, in der es erhältlich ist."

Ursprünglich enthielt Alacite-Glas Uranoxid als Farbstoff, aber seine Verwendung wurde 1942 von der Regierung wegen der Entwicklung von Atomwaffen im Krieg verboten. Die Begriffe "alte Formel" und "neue Formel" werden Sie oft in Bezug auf Lampen aus Alacite hören. Die alte Formel enthielt Uranoxid und leuchtet unter Schwarzlicht gelbgrün, während die neue Formel ohne Uranoxid dies nicht tut. Uranoxid war auch ein Bestandteil von gelbem Mondstein und einigen grünen Washington Drape-Lampen. Beide leuchten hell unter Schwarzlicht.

Aladdin stellte viele andere Produkte aus dem Alacite-Glas her. Einige davon waren: Aschenbecher, Süßigkeitenschalen, Puderdosen, Wandfliesen, Kerzenhalter, Eierteller, Wandschalter-Teller, Taschentücherboxen, Vasen-Buchstützen, Wandvasen und Figuren. Es wurden auch kleine Mengen Geschirr daraus hergestellt, aber ein Fehler von Alacite war, dass es ziemlich spröde war, was Geschirr anfällig für Bruch machte.

Alle Elfenbeingläser sind nicht aus Alacite und wurden auch nicht von Aladdin hergestellt. Viele andere Unternehmen stellten Artikel aus einem Glas her, das Alacite sehr ähnlich war. Die meisten, aber nicht alle Alacite von Aladdin wurden mit dem Namen Aladdin oder mit einem A im Glas gekennzeichnet.

Die beliebteste Aladdin-Lampe, die jemals verkauft wurde, war der große Lincoln-Vorhang von Alacite, der gut für die Attraktivität von Alacite-Glas spricht! Mehrere Aladin-Lampen und -Fonds wurden aus Alacite hergestellt und sind immer noch Favoriten vieler Sammler.


Silla Keramik-Öllampe - Geschichte

Diese zeigt zum Vergleich die Kragengrößen 1 bis 3. Diese Halsbänder wären mit Gips von Paris auf die Quelle 'zementiert' worden.

Hier ist ein Beispiel für einen einfachen Doppelringkragen. Dies ist eine Nummer 1.

Dies ist ein Beispiel für das Miller Band Collar. Dies ist ein #2.

Dies zeigt ein Beispiel für einen Schraffierten Bandkragen. Dies ist ein #3.

Dies ist ein Riverside Clinch-Halsband. Es wird von einer Messinghülse gehalten, die in die Quelle gequetscht ist.

Dies ist ein Beispiel für das Ebling Halsband. Es wird auf den Lampenhals gepresst und muss nicht „zementiert“ werden.

Dies ist ein Beispiel für einen Kragen, der in eine Abdeckung für die Oberseite der Quelle integriert ist. Dieser ist über 10 cm breit und oben am Kragen eingeprägt: PATENT AUG. 21.-67. JUNI 17.-78 . Diese Halsbänder sind oft an den Quellen von Verbundlampen zu finden.

Ein weiteres Beispiel wie das obige. Dieser verfügt über einen doppelwandigen Kragen mit vier Ablauflöchern, damit verschüttetes Kerosin zurück in die Quelle abfließen kann. Sie würden auch verhindern, dass sich in der Quelle Druck aufbaut.

Adapter und Reduzierstücke wurden hergestellt, um die gemeinsame Verwendung unübertroffener Brenner und Manschetten zu ermöglichen. Ein übergroßer Brenner könnte an einem kleinen Kragen verwendet werden und umgekehrt.

Hier sind zwei gängige Reduzierstücke. Der kleine ermöglicht die Verwendung eines #2-Brenners an einem #1-Kragen. Der größere ermöglicht die Verwendung eines #3-Brenners an einem #2-Kragen.

Hier sind zwei gängige Adapter. Der kleine ermöglicht die Verwendung eines #1-Brenners an einem #2-Kragen. Der größere ermöglicht die Verwendung eines #2-Brenners an einem #3-Kragen.

Lampenfüllaufsätze wurden vermarktet, um das Füllen der Lampe zu unterstützen, ohne dass der Brenner entfernt werden musste. Dies war besonders nützlich für Lampen, die keine separate Füllkappe hatten.

Hier ist ein Nr. 1 Scharnierfüller. Diese passen zwischen Brenner und Kragen. Ein kleines klappbares "Schloss" ermöglichte es, den Brenner hochzuklappen, so dass Öl in die Quelle gegeben werden konnte, ohne den Brenner von der Lampe zu entfernen.

Dies ist ein # 2 Gleitfüller. Nach dem gleichen Prinzip wie der klappbare Füller wurde der Brenner vom Kragen weggeschoben, um das Befüllen der Lampe zu ermöglichen. Der obere Teil gleitet in einen Kanal, der im unteren Teil erstellt wurde. Es "rastet" durch ein kleines Grübchen ein, das auf der linken Seite zu sehen ist. Dieser Füllstoff trägt sein Patentdatum.

Hier ist ein interessanter Füller, der tatsächlich ein anderes Halsband verwendet, das an einer Nadel wegschwingt. Der gekräuselte Boden ist geprägt: G.B.N.DOW PAT. JAN. 7. 1890 Insgesamt etwa 2 Zoll breit. Um ein weiteres Bild dieses Füllers zu sehen, klicken Sie hier.

Hier abgebildet ist eine andere Art von Scharnierfüllern in den Größen Nr. 1 und Nr. 2. Diese ähneln dem oben klappbaren Füller, aber der Verschluss wird durch einen kleinen Druckstift gelöst.


Handhabung von Mänteln:

Berühren Sie niemals einen Mantel außerhalb des Rahmens. Auch wenn die Schutzschicht nicht abgebrannt ist. Dies hinterlässt einen Ölfleck, der zusätzliche Hitze und ein frühes Versagen des Mantels verursacht. Nach dem Abbrennen der Schutzhülle ist der Mantel sehr zerbrechlich und kann durch Kippen oder Erschüttern der Lampe zerstört werden. Behandeln Sie eine Lampe mit einem Mantel vorsichtig und kippen Sie sie nicht. Ich habe gehört, dass wenn ein gebrauchter Mantel versendet werden soll, dieser mit Haarspray beschichtet werden könnte, um ihn steifer zu machen. Nach dem Umzug kann das Haarspray mit einem Streichholz auf die gleiche Weise entfernt werden, wie die Beschichtung von einem neuen Mantel entfernt wird. Ich hatte noch keine Gelegenheit, dies auszuprobieren, um zu sehen, ob oder wie gut es tatsächlich funktioniert.


Wie erkennt man antike Lampen?

Bei der Identifizierung einer antiken Lampe müssen Verbraucher möglicherweise die Geschichte, das Alter und die Periode der Lampe bestimmen, um ihre historische Relevanz zu beurteilen. This can be done by examining the lighting fixture for casting or foundry marks, which are believed to have been used by the installer to identify the parts and avoid duplication. Casting marks are often numbers and symbols and help distinguish originals from reproductions.

Examine the base of the lamp. Tiffany Studios, a renowned maker of lamps during the early 1900s, always made lamps with a bronze base. An antique bronze base would reveal a golden brass color if scraped using a fingernail or a metal screwdriver. If it shows a reddish gleam, it is most likely copper. Most manufacturers also place nameplates, stamps or a sticker at the bottom of the lamp.

The condition of the cord and plug also reveals if the lamp was manufactured during the first half of the 1900s. Check if the cord is covered in cloth or cotton and if the plug is open at the end with the screws showing. This should indicate that the wires and the plug are old. If the wiring looks new, the previous owner could have replaced it.

Check the head and the glass of the lamp. Knock it lightly age and the drying of the wax used to hold the glass together should falter a bit and the shade should rattle a little. It is important to check both the base and shade of the lamp and not to assume that they came as a pair.


10 Things You Did Not Know Lampe Berger Can Do

If you already own one or more Lampe Berger lamps, then you probably know how the product is superior to scented candles, diffusers, and other forms of air fresheners for keeping the air in your home clean and pure. They reduce the amount of bacteria in the air and repel annoying odors. Did you know that LB also makes two functional liquids with all kinds of additional benefits?

For those of you who aren’t already familiar with the French-based company, let’s start with a few LB facts to get you up to speed.

Lampe Berger History in Brief

When pharmacist Maurice Berger patented his invention in June 1898 in Paris, he intended it to be used for hygiene. Early users of LB were mortuaries and hospitals, places where it was essential to kill germs, get rid of unpleasant odors, and sanitize the air.

Jean-Jacques Failot purchased Maurice Berger’s company in 1927 and changed Berger’s unpleasant-smelling original formula to ethyl alcohol. When undergoing combustion, ethyl alcohol gives off the scent of apples. The public enjoyed the new, pleasant scent, and the business expanded to the consumer market.

The 1920s were the era of the Art Deco movement, and Failot was able to work with the period’s great lamp designers: Baccarat, Galle, Lalique, Sabino, St. Louis, and Theraud. By the 1930s, this beautiful and useful product was desired by consumers in other countries. There was a problem with exports, though, since ethyl alcohol was considered a perfume ingredient in many countries and was taxed as a luxury good.

In 1973, industrialist Marcel Auvrey purchased the LB company. His son Phillipe took over in 1989 and was finally able to branch out to New York. In 1998, LB returned to the tradition of using high-end design materials such as enamel, pewter, and opaline in its signature line, once again using famous designers to give its functional products a decorative touch.

Lampe Berger Benefits

A quick burn of your lamp can disguise all traces of cooking fish, stale air, or if you have pets and gone nose blind it’s amazing how clean it can make the air in your home or office.

• LB’s decorative lamps destroy bacteria and odor sources in the air. They can even destroy tobacco and cooking smells.
• Essential oils are dispersed into the air as part of the catalytic conversion process for a pleasant-smelling environment.
• The catalytic conversion process allows your LB lamp to clean the air and disperse the fragrance for hours at a time.
• LB’s lamps increase the amount of oxygen in the air.
• Unlike imitation liquids and some essential oils, genuine LB fragrances do not contain any carcinogens.
• You can mix two or more fragrances in your LB lamp, allowing you to customize your scent experience.
• LB’s long-lasting burners should last two years.
• In addition to the general benefits of LB products, LB offers two functional fragrances. One is its , and the other is the .

5 So Neutral Fragrance Benefits

So Neutral does not have a scent. An LB starter kit usually comes with a bottle of So Neutral liquid and a bottle of Ocean Breeze, one of the company’s most popular scented liquids.

1. When you want to replace one fragrance that you’ve been using with a new fragrance, you can use So Neutral functional fragrance in between so you’ll the pure, full effect of the new fragrance. It helps prevents scents from mixing when you don’t want them to mix. The “old” fragrance will contaminate the wick, so you have to use So Neutral every time you change from one scent to another.

2. If your wick becomes clogged, you can use So Neutral to unclog it. Simply fill your lamp with So Neutral, light the wick, and blow it out as normal.

3. The So Neutral liquid can also be used to dilute a fragrance that is too strong. If you purchase a LB scent and find that it’s overwhelming, mix a small amount of the fragrance with a base of So Neutral.

4. When you want to kill bacteria and neutralize the air without adding any fragrance, you can always use So Neutral. For people who are sensitive to fragrances, this is the only LB liquid you need.

5. So Neutral optimizes the performance of your LB lamp, helping it last longer. This will save you money in the long run, as will buying So Neutral in the convenient one-liter size, the most economical way to buy.

5 Summer Night Fragrance Benefits

Lampe Berger’s other functional fragrance in addition to So Neutral is called Summer Night. The scent used in the Summer Night formula is Ocean Breeze scent. Ocean Breeze has been described as the lightest and cleanest of the LB scents. This scent has amber, Cassis, jasmin, rose, and white musk overtones with citrus and wood notes. It can be mixed with So Neutral for just a touch of fragrance.

1. Summer Night is functional as an insect repellent as well as an air neutralizer, bacteria killer, odor destroyer, and room fragrance source. It repels ants, bugs, flies, and mosquitoes.

2. Not only does it repel mosquitoes and other insects in the home, but a lamp filled with Summer Night can also be taken outdoors to repel insects from the patio, deck, grill area, outdoor kitchen, or wherever you’d like to be free from insects bothering you. You could even transport it to the beach or picnic area. The Summer Night functional liquid is good for keeping insects out of campers and RVs, too.

3. Summer Night with Ocean Breeze scent is one of the functional liquids that’s available in the one-liter size, a better value for your money.

4. Within 30 minutes of catalytic combustion of Summer Night, up to 100% of insects are repelled.

5. Summer Night’s insect repellent covers an area of up to 400 square feet.

Now you know 10 benefits of Lampe Berger’s functional liquid formulas. Be sure to only buy genuine Lampe Berger products, as imitations may damage your lamps and make them unusable.


Vintage oil lamp

These items have been sold, and the description, image and price are for reference purposes only..

If you are seeking to purchase similar items CLICK HERE to view 26 similar items being offered for sale by dealers at our AntiquesPlus site.

You can reduce the number of items displayed by entering a keyword that must be included in the description of the item.

A Victorian Bristol glass banquet lamp, with enamel floral design and acid etched shade. Height 75 cm.
Show 1 more like this

A 19th century classical revival banquet lamp, cut glass reservoir, supported by a brass column with three Egyptian sphinx to base. Height 75 cm.

Quality vintage Victorian oil lamp with swirl ruby glass decoration and matching shade

19th century banquet lantern with etched shade, pink glass font and decorative lion mask base
Show 1 more like this

Antique kerosene banquet lamp, with Hink's duplex burner and floral decorated clear glass base, 56.5 cm high
Show 1 more like this

Edwardian oil lamp, with frosted glass shade, above a facetted glass bowl, above a reeded stem on circular foot, height 69 cm
Show 1 more like this

Earthenware teapot and Persian oil lamp, relief decorated with blossom, oil lamp c.900 A.Depth

A sterling silver oil lamp table cigar lighter, 1894 London, with maker's mark for Joseph Braham, a pedestal Roman style lamp with an elegant cast flying handle in the form of a swan neck, hallmarked underside, total weight 299gr, height 11 cm, length 15&hellip
Show 2 more like this

An antique French oil lamp, later 19th century, marked Guardard and made in France to mechanism, having an ovoid porcelain font with transferware decorations upon a deep, ivory ground, with brass mounts, an apricot petal form glass collar and chimney&hellip
Show 14 more like this

An antique oil lamp, later 19th century, mark of HS with English import mark (in French), an urn form porcelain font of moulded shape with transferware meadow flower, and bird designs upon a cream ground, with brass mounts, a frilled cup shape&hellip
Show 12 more like this

An antique French oil lamp, later 19th century, unmarked, having an ovoid porcelain font decorated with transferware zygo cactus and birds upon an ivory ground, with brass mounts, a pink petal form glass collar, and chimney, height 46 cm
Show 7 more like this

An antique French oil lamp, later 19th century, with mark of SS Paris to mechanism, with a baluster shaped porcelain font with transferware designs of a heron, and one other bird upon an ivory ground, with brass mounts, a cranberry glass&hellip
Show 8 more like this

A pair of vintage French lamps in brass and white metal, late 19th century, one 'Lampe Pigeon' and one 'Lampe Olympe', kerosene lamps with all fittings, and glass chimneys, height 23 cm
Show 1 more like this

A French porcelain and metalware oil lamp, later 19th century, with maker's mark for L&B Brevetes, the baluster shaped font with bird and berry transferware designs upon a cast, leafy base, with brass burner mechanism, no chimney, height 34.5 cm
Show 4 more like this

Edwardian sterling silver & glass oil lamp in the form of a Corinthian column, hallmarked Sheffield 1906, 44 cm high, loaded base, no burner, chimney or shade, 1911 inscription from the staff at The Union Bank of Scotland to D.C. Gairdner esq.
Show 6 more like this

Kerosene table lamp mid 19th century U.S.A. Cast iron & glass. With single Wick eagle burner
Show 11 more like this

Banquet blue Bohemian glass kerosene lamp height 71 cm with floral themed mid section, ball lamp and hazelnut metallic base, height 72 cm
Show 27 more like this

19th century brass four light whale oil lamp converted to Electricity, height: 85 cm, Holds four bulbs

Silver plated Barcelona font De Canaletes 1888, height: 28 cm, Reads: font De Canaletes 1888, Les Rambles De Barcelona, condition: one lamp has broken off
Show 6 more like this

An Edwardian kerosene lamp, a circular brass base supporting a decorated china stand with conforming oil well, fluted shade and glass chimney, height 59 cm
Show 5 more like this


Here for sale is a very nice DUFFNER AND KIMBERLY table lamp in the arts and crafts style. The shade is 18". the bump base is 24" high with all the correct hardware including four Bryant sockets with saturn pulls. All in excellent condition. $2975, is a low price. This beautiful lamp will bring beauty to any room in ones home. The last pic is from the Paul Crist Mosaic Shades II

THE DUFFNER AND KIMBERLY LAMP CO. STARTED IN NEW YORK, 11 WEST WEST 32ND
STREET, IN 1905 BY FRANK DUFFNER AND OLIVER KIMBERLY AND THE VERY TALENTED
DESIGNER H. T. HOWARD.
D&K COMPANIES PHILOSOPHY WAS TO OFFER LIGHTING
FIXTURES IN THE PUREST PERIOD STYLES FOR THE FINEST RESIDENCES THEY CHOSE TO
COMPETE DIRECTLY AGAINST TIFFANY STUDIOS. WHY IS SO LITTLE KNOWN ABOUT THIS FINE
CO ? D&K EXISTED FOR A BRIEF PERIOD OF TIME, 1905 BUT BY 1913 WENT BANKRUPT.
THE RECESSION OF 1908 BADLY HURT SALES FOR OPULENT EXPENSIVE ITEMS. IN 1906 THE
D&K WISTERIA FLOOR LAMP COST $550 WHILE THE TIFFANY STUDIOS WISTERIA SOLD
FOR $480. NOTE, BY COMPARISON A NEW MODEL A FORD OF THAT YEAR COST $450. TODAY
D&K LAMPS ARE LIKE TIFFANY STUDIOS, HIGHLY COLLECTABLE AND IN GREAT DEMAND
WHILE COMMANDING HIGH PRICES. VERY LITTLE PRINTED INFORMATION IS KNOWN TO EXIST.
THIS BASE HAS THE RARE DUFFNER AND KIMBERLY METAL TAG ON THE BOTTOM