Information

Geschäft in San Diego: Eine Geschichte - Geschichte


San Diego, Kalifornien, ist sowohl bei Unternehmern als auch bei Einwohnern aus vielen beliebten Gründen bekannt. San Diego liegt an der Pazifikküste und ist seit langem mit der US-Marine und damit vielen militärnahen Unternehmen und Gruppen verbunden. Als florierende Stadt kann San Diego jedoch auch eine beliebte Wahl für viele Startup-Unternehmen sein, insbesondere für diejenigen, die in den Tourismussektor einsteigen möchten.

Gründung eines Kleinunternehmens in San Diego: Ist die Wirtschaft in der Stadt zuverlässig?
Die Wirtschaft in dieser Stadt für Start-up-Unternehmen ist gut, wobei Forbes San Diego als einen der besten Orte für Unternehmen und Karrieren auflistet (Bericht im Jahr 2019). Forbes hat das Beschäftigungswachstum in San Diego mit 2,3 % angegeben.


Für welche Unternehmen ist San Diego bekannt?
San Diego ist bekannt für viele große Sektoren in den Bereichen Militär, Handel, Tourismus und Produktion. Die Stadt ist auch die Heimat des Hauptquartiers mehrerer nationaler Verteidigungsunternehmen. Einer der größten Wirtschaftszweige in dieser Stadt ist der Tourismus, aufgrund von Attraktionen wie Sandstränden, Vergnügungsparks und dem berühmten Zoo.
Eine der bekanntesten und beliebtesten Touristenattraktionen dieser Stadt ist die jährlich stattfindende San Diego Comic-Con.
Als beliebte Stadt für viele Geschäftsleute ist sie auch für Startups attraktiv. Viele angehende Unternehmer wenden sich möglicherweise auch an Banken in San Diego, um Kredite von Kreditgenossenschaften zu erhalten, um bei ihren Startup-Unternehmen zu helfen.


Beispiele für in San Diego ansässige oder gegründete Unternehmen
Sony San Diego
San Diego Studio ist ein Videospielentwickler, der unter der Firma Sony arbeitet. Dieses Entwicklungsunternehmen mit Sitz in San Diego wurde 1997 durch den Zusammenschluss der Unternehmen 989 Sports und Red Zone Interactive gegründet. Letzteres war bereits ein 1997 von ehemaligen Sony-Mitarbeitern gegründetes Entwicklungsstudio mit Sitz in San Diego.
989 Sports war ursprünglich als Sony Interactive Studios America bekannt, wurde aber schließlich umbenannt.
Das offizielle San Diego Studio wurde 2001 gegründet.


Hummel Meeresfrüchte
Dieses Unternehmen mit Hauptsitz in San Diego produziert Meeresfrüchte in Dosen und wurde 1899 in Oregon von einer Gruppe von Lachskonservenherstellern gegründet.


GoFundMe
Dies ist vielleicht die berühmteste Crowdfunding-Plattform, aber es ist vielleicht nicht allgemein bekannt, dass sie ursprünglich in San Diego, Kalifornien, gegründet wurde. Im Jahr 2017 wurde bekannt, dass es der Plattform gelungen ist, in 7 Jahren seit ihrer Gründung über 3 Milliarden Dollar zu sammeln.
Die Plattform befindet sich jetzt in Redwood City, immer noch in Kalifornien.


Der UPS Store
Der UPS Store hat Tausende von Standorten in den USA und Kanada und ist ein bekannter Name in der Welt des Portos und Versands. Der UPS Store hat derzeit seinen Hauptsitz in San Diego und wurde ursprünglich nach der ursprünglichen Idee von Mail Boxes Etc. gegründet, die als Alternative zum traditionellen Postamt geschaffen wurde.
Andere Top-Arbeitgeber in San Diego
Ganz oben steht der Marinestützpunkt San Diego, der mit rund 24.000 Militärs und 10.000 Zivilisten die meisten Mitarbeiter hat.
Die Liste enthält auch:

  • Sharp Healthcare
  • Scripps Gesundheit
  • Universität von Kalifornien
  • Kaiser Permanente


Gegründet 1962

Der Hafen von San Diego wurde am 18.

Der Hafen von San Diego ist der viertgrößte der 11 Häfen in Kalifornien. Es hat Hunderte von Millionen Dollar in öffentliche Verbesserungen in seinen fünf Mitgliedsstädten – Chula Vista, Coronado, Imperial Beach, National City und San Diego – investiert.

Der Hafen beaufsichtigt zwei Seefrachtterminals, zwei Kreuzfahrtterminals, 22 öffentliche Parks, das Harbour Police Department und die Pachtverträge von Hunderten von Pacht- und Untermieterunternehmen rund um San Diego Bay. Dazu zählen 17 Hotels, 74 Restaurants, drei Fachmarktzentren und zahlreiche weitere Attraktionen, darunter Museen und Buchttouren.


Zwischen den Zeilen lesen (eines Geschäftsbuchs)


Eine Seite aus dem fraglichen Hauptbuch “General Merchandise”.


Das Titelbild des “unidentified” Geschäftsbuches.


Das Rose-Robinson-Gebäude in der Altstadt von San Diego.


Urteil der Geschworenen in der Untersuchung des Todes von Andrew Kriss, 26. Mai 1864 (Seite eins hier gezeigt).


Brief an E. W. Morse von Breed & Chase, 15. Januar 1864.

Geschichtszentrum von San Diego

Im Herzen des Balboa Parks gelegen
1649 El Prado, Suite Nr. 3
San Diego, CA 92101

Für allgemeine Anfragen:
[email protected]
619-232-6203

Beschäftigungsmöglichkeiten

Forschungsarchiv

Untere Ebene des San Diego History Center
1649 El Prado, Suite #3 San Diego, CA 92101

Bei Forschungsfragen:
[email protected]
619-232-6203

Junipero Serra Museum

Das Hotel liegt im Presidio Park
2727 Presidio Drive, San Diego, CA 92103

Für allgemeine Anfragen:
[email protected]
619-232-6203

Das San Diego History Center ist ein Smithsonian Affiliate und Mitglied des San Diego Museum Council und der Balboa Park Cultural Partnership.

Das San Diego History Center wird teilweise von der City of San Diego Commission for Arts and Culture und vom County of San Diego finanziert.


Vor 100 Jahren in San Diego

San Diego Building & Loan machte seine Geschäfte zuerst an einem Schreibtisch in diesem Immobilienbüro in der Fifth Avenue 809. Die Person im Zentrum des Fotos ist Theodore Fintzelberg, ein früher Regisseur, dessen Sohn 1953 Regisseur wurde und noch 1985 emeritierter Regisseur ist.

Kleine Jungs spielten gerne mit ihren Segelbooten im Plaza-Brunnen, wenn der Manager des Horton House auf der anderen Seite der D Street (heute Broadway) nicht hinauslief und sie verscheuchte. 1985 wird das Horton Plaza sowie das US-Grant auf dem Gelände des Horton House restauriert.

Mitte der achtziger Jahre war das Zentrum der Hafenaktivitäten die Pacific Mail Wharf (früher bekannt als Horton’s Wharf) am Fuße der Fifth Street. Holzschoner sind in der Bucht zu sehen und ein Küstendampfer liegt neben dem Dock.

Alonzo E. Horton baute sein prächtiges Haus 1885 in der First Street, zwei Blocks westlich des WW Bowers’ Florence Hotel ein Kutschenunfall im Jahr 1889.

Das Opernhaus von Leach war 1885 ein Unterhaltungszentrum mit so unterschiedlichen Attraktionen wie “Faust” und Mlle. La Selle, “die wundervolle Wasserkönigin.” Am heutigen Broadway zwischen First und Second Street gelegen, wurde es später als D Street Theatre bekannt.

Kate O. Sessions, zweite von links, posierte für dieses Bild am 27. März 1885 mit ihren Kollegen an der Russ School Diego Nursery bei Fifth und A.

Eine Kompanie Soldaten steht 1889 auf dem Exerziergelände der US-Armee-Kaserne am Fuße der H Street (heute Ecke Market und Kettner), vor Eukalyptusbäumen, die zuvor aus der von Kate O übernommenen Baumschule gekauft worden waren . Sitzungen im Jahr 1885.

Dieses Gebäude an der nordöstlichen Ecke der Fifth und F Street wurde von Marstons Laden und dem Immobilienbüro von Morse, Noell und Whaley in der 809 Fifth Street geteilt. Hier fanden Anfang 1885 die ersten organisatorischen Treffen von San Diego Building & Loan statt. Das Gebäude steht noch immer im Gaslamp Quarter.

Die Feuerwehr von San Diego befand sich 1885 in der Fifth Street (jetzt Avenue) zwischen der D (Broadway) und der C Street. Einige San Diego Building & Loan Direktoren waren Mitglieder dieser Freiwilligengruppe.

Die Mush and Milk Society hielt ihre Sitzungen im Pfarrhaus der Episkopalkirche ab, hier abgebildet.

Moses A. Luce, Erster Anwalt der San Diego Building & Loan Association, ist links abgebildet.

Captain und Mrs. Matthew Sherman, fotografiert im Jahr 1884. Er war der erste Präsident des San Diego Building und Loan war die erste Lehrerin in New Town.

Dies ist San Diego im Jahr 1884, dem Jahr vor der Gründung des Vorgängers von Great American, San Diego Building & Loan. Der Blick ist südwestlich von der Ecke Seventh und Ash, nur einen Block nördlich des derzeitigen Hauptsitzes von Great American in San Diego.

Die transkontinentale Eisenbahn kam 1885 nach San Diego, aber das erste hier gezeigte Depot wurde erst 1887 fertiggestellt.

Der erste Eintrag im Originalprotokoll des San Diego Building & Loan ist oben abgebildet und datiert auf den 11. Juli 1885.

Im Jahr 1887 wurde Theodore Fintzelberg Sekretär und Geschäftsführer von San Diego Building & Loan. Oben ist ein Foto des Büros in der 961 Fourth Street, in dem sich Fintzelberg & Steinmetz befand. Das 1985 noch bestehende Versicherungsunternehmen wurde 1886 gegründet.

Der zweite Standort von San Diego Building & Loan war ein paar Blocks vom ersten entfernt, in der Sixth Street 759 im alten “Express Block.”

1951 baute San Diego Federal sein eigenes Hauptgebäude an der südöstlichen Ecke von Sixth & A. Dieses Büro wurde 1974 nach Fertigstellung des neuen Gebäudes von San Diego Federal abgerissen.

Der 53-jährige Verband hatte seinen Namen 1938 in San Diego Federal Savings and Loan geändert, als dieses Bild des neuen Büros in der 1027 Sixth Avenue im Herzen der florierenden Innenstadt von San Diego aufgenommen wurde.


Das heutige Hauptbüro der Großen Amerikaner befindet sich in der 600 B Street. Obwohl sich das Büronetzwerk von Great American mittlerweile auf viele Gebiete Kaliforniens erstreckt und Kreditgeschäfte im ganzen Land durchgeführt werden, ist der Hauptsitz immer in der Innenstadt von San Diego geblieben.


Die B Street School wurde nur vier Jahre nach der Gründung von San Diego Building & Loan auf dem zukünftigen Standort des heutigen Hauptbüros von Great American in der 600 B Street (oben) errichtet.

1930 hatte Great American San Diegans bereits 45 Jahre lang unter seinem ursprünglichen Namen San Diego Building & Loan Association gedient. Sieben Jahre später wurde das Wort “Federal” hinzugefügt und aus “Building” wurde “Savings”. Erst letztes Jahr wurde der Name Great American First Savings Bank.

Geschichtszentrum von San Diego

Im Herzen des Balboa Parks gelegen
1649 El Prado, Suite Nr. 3
San Diego, CA 92101

Für allgemeine Anfragen:
[email protected]
619-232-6203

Beschäftigungsmöglichkeiten

Forschungsarchiv

Untere Ebene des San Diego History Center
1649 El Prado, Suite #3 San Diego, CA 92101

Bei Forschungsfragen:
[email protected]
619-232-6203

Junipero Serra Museum

Das Hotel liegt im Presidio Park
2727 Presidio Drive, San Diego, CA 92103

Für allgemeine Anfragen:
[email protected]
619-232-6203

Das San Diego History Center ist ein Smithsonian Affiliate und Mitglied des San Diego Museum Council und der Balboa Park Cultural Partnership.

Das San Diego History Center wird teilweise von der City of San Diego Commission for Arts and Culture und vom County of San Diego finanziert.


Square Dancer übernehmen Träger

Das Quietschen von Geigen und Rufen der Anrufer ersetzte gestern Abend das Dröhnen der Düsenflugzeuge an Bord des Trägers Kearsarge, als 6.300 Square Dancer das Flugdeck für einen Tanzabend drängten.

Der Roman Hoedown war eine Vorrunde zur fünften nationalen Square Dance Convention, die heute in San Diego eröffnet wird.

Der Träger wurde auf der Nordinsel angedockt. Das Flugdeck war von den Tänzern in farbenfrohen Westernkostümen bis auf den letzten Platz gefüllt. Ein paar Matrosen in Marineblau tanzten mit den Zivilisten die komplizierten Schritte.

Für die Musik sorgten zwei Matrosen des Reparaturschiffes Ajax und der Vater eines von ihnen, die Square-D Toon Twisters.

Der Square Dance an Bord der Kearsarge war einer von mehreren Trail-End-Tänzen, die gestern Abend in ganz San Diego unter der Schirmherrschaft der Heartland Square Dance Federation stattfanden.

Frau Ruth Engle, Präsidentin des Verbandes, sagte, dass sie Trail-End-Tänze genannt wurden, weil sie bedeuteten, dass das Ende der Reise für schätzungsweise 15.000 Square Dance-Enthusiasten erreicht war, die aus allen Teilen der Vereinigten Staaten hierher kamen.

Unter den größeren Trail-End-Tänzen gestern Abend war einer im Spring Valley Community Center, der vom Calico Twirlers Club gesponsert wurde.

Suchscheinwerfer der Kearsarge durchbohrten den Himmel, als Tausende von Square Dancern in Motorbooten über die Bucht fuhren, um an Bord des Trägers zu tanzen. Für viele Besucher war dies der erste Besuch an Bord eines Schiffes jeglicher Art.

Rear Admiral J.M. Carson, Stabschef der Pacific Fleet Air Force und Captain E.O. Wagner, Kommandant der Kearsarge, begrüßte die Besucher.

Carson sagte der Gruppe, die Navy sei erfreut, bei der Eröffnung der Square Dance Convention helfen zu können.

Zeremonienmeister des Abends waren Ron East und Frank Dyson. Fünfzehn Caller der Heartland Federation riefen abwechselnd die Square Dances an.

Abgewechselt mit den regulären Tänzen standen Reigentanzausstellungen von drei Gruppen auf dem Programm. Sie wurden mit einem der Aufzüge des Trägers auf das Flugdeck gehoben.

Freiwillige Square Dance Caller der Navy leiteten mehrere der Tänze.

Mrs. Engle sagte, dass Vorkehrungen für den Tanz an Bord der Kearsarge mit Vizeadmiral Alfred M. Pride, dem Kommandeur der Pacific Fleet Air, getroffen wurden.

Unter den Anrufern waren Kip Muse, Clarence Montgomery, Al Schaeffer, Marion Ashtron, Pete Mighetto, Helen Mighetto, Gladys Rongey, „Hoppy“ Hopkinson, Al Rider, Roy close, Bill Keller, Wally Riggs, Sylvia Conkie, Don Frank, Juan Frank , Ralph Miller und Stan Bryan.

Zu den Ausstellungen gehörten „The Rock and Roll Waltz“ von den Candle Lighters, „Rainbow Round My Shoulder“ von den Rainbow Twirlers und „Rosen Cavalier Waltz“ von den Rhythm Rounders.

Die Convention wird heute offiziell mit Registrierung und Eröffnungszeremonie im Balboa Park um 9 Uhr eröffnet. Square Dance und Round Dance Workshops werden am Morgen im Balboa Park Club, der städtischen Turnhalle, dem Konzertsaal und dem Bundesgebäude abgehalten.

Am frühen Nachmittag sind Clinics zu Round Dance, Contra und Square Dance mit einer Walzerquadrille-Klinik und Workshops um 15:00 Uhr geplant.

Um 19.30 Uhr findet in der Balboa Park Bowl eine Kavalkade statt.

Tagsüber werden an verschiedenen Orten im Park Spontantanzen fast durchgehend abgehalten.

Der Verband hat 28 Clubs im San Diego County mit 3.000 Mitgliedern.

Holen Sie sich Essential San Diego, wochentags morgens

Erhalten Sie an Wochentagen morgens Top-Schlagzeilen von der Union-Tribune in Ihrem Posteingang, einschließlich Top-Nachrichten, Lokale, Sport, Wirtschaft, Unterhaltung und Meinungen.

Möglicherweise erhalten Sie gelegentlich Werbeinhalte von der San Diego Union-Tribune.


San Diego

San Diego Ticketangebote auf SanDiego.com bieten Ihnen von Padres-Tickets im Petco Park bis hin zu Chargers-Tickets im Qualcomm Stadium.

Egal, ob Sie nach San Diego reisen oder ein Einheimischer auf der Suche nach einem großartigen Aufenthaltsort sind, die Hotels in San Diego können alle Ihre Bedürfnisse erfüllen. Es gibt Hotels in San Diego mit perfekter Lage direkt neben einigen der aufregendsten Sehenswürdigkeiten in Kalifornien. Diese Stadt hat wirklich alles mit Hotels an wunderschönen Stränden oder nur wenige Minuten von Vergnügungsparks entfernt! Ruhen Sie Ihren Kopf nur eine kurze Fahrt von SeaWorld San Diego, dem San Diego Zoo oder dem Strand entfernt aus! Für junge Erwachsene, die nach einer Möglichkeit suchen, Dampf abzulassen, bieten die Hotels im Gaslamp Quarter von San Diego bequemen Zugang zu einigen der besten Nachtclubs Kaliforniens. Oder wählen Sie ein Hotel in der Nähe der Altstadt, um die reiche Geschichte von San Diego zu genießen.Wenn Sie ein Luxushotel in San Diego planen, werden Sie nicht enttäuscht sein. Diese Stadt hat einige der verwöhnendsten Hotels der Spitzenklasse der Welt, perfekt für einen besonderen Anlass oder einen romantischen Kurzurlaub. In den Luxushotels in San Diego können Sie sich in einer prächtigen Umgebung mit herrlichem Blick auf das Meer, den Balboa Park oder die Bucht La Jolla entspannen. Sie können auch Hotels in San Diego finden, die Aktionen und Angebote anbieten, die eine Reise nach Südkalifornien erschwinglich machen, damit Sie einen großartigen Urlaub verbringen können, ohne die Bank zu sprengen! Ganz gleich, welche Art von Urlaub – oder Aufenthalt – Sie planen, San Diego bietet eine Vielzahl von Attraktionen und Vierteln, und jedes Reiseziel bietet ein perfektes San Diego Hotel für Sie.

San Diego Vacation Rentals reichen von Unterkünften am Strand in Mission Beach bis hin zu stilvollen Ausgrabungen im Gaslamp Quarter.

San Diego Tours präsentiert berühmte Sehenswürdigkeiten rund um San Diego, darunter das Gaslamp Quarter, den Balboa Park und die Altstadt.

Buchen Sie jetzt Ihren Aufenthalt in America's Finest City und erhalten Sie die besten Preise garantiert ohne Reservierungsgebühren.

Nahe und persönliche Ansichten des historischen San. Weiterlesen >>

Vom Balboa Park bis zur Altstadt, hier. Weiterlesen >>

San Diego Ticketangebote auf SanDiego.com. Weiterlesen >>

Ob Sie nach San Diego reisen oder. Weiterlesen >>

San Diego Ferienwohnungen reichen von. Weiterlesen >>

San Diego Tours präsentiert berühmt. Weiterlesen >>

Buchen Sie Ihren Aufenthalt in Amerikas feinster Stadt. Weiterlesen >>


San Diego Startup-Unternehmensdarlehen ohne Kredithistorie

Wenn Sie ein Unternehmen an der Westküste, in der Bay Area, Los Angeles oder San Diego gründen, werden keine Kredite für Startup-Unternehmen sehr schwer zu bekommen sein, insbesondere unter den aktuellen Marktbedingungen. Bankunternehmen sind viel zurückhaltender, Kredite so locker zu vergeben, wie sie es früher getan haben, und vor allem Neugründungen, aber wenn Sie genau genug suchen, werden Sie sicher einen Weg finden, eine einfache Finanzierung für Ihr Unternehmen zu erhalten, selbst wenn Sie in San Diego, keine Kredithistorie.

Kredite für Existenzgründer werden am besten über kleinere Banken und Kreditgenossenschaften erworben. Große Banken, insbesondere auf dem modernen Finanzmarkt, sind in der Regel keine gute Anlaufstelle für eine Erstfinanzierung, da sie sehr hohe Kreditanforderungen haben und Ausnahmen von ihren Regeln und Vorschriften wahrscheinlich nicht durchkommen lassen. Im Gegensatz dazu sind die kleineren Finanzierungsagenturen wettbewerbsfähiger und unternehmensfreundlicher, und Sie haben wahrscheinlich eine bessere Chance, dass Ihr Pitch von jemandem gehört wird, der im Entscheidungsprozess höher steht.

Vielleicht möchten Sie auch ein SBA-Darlehen in Betracht ziehen. SBA-Darlehen sind seit langem eine hervorragende Möglichkeit für Existenzgründer, in Zeiten begrenzter Möglichkeiten Zugang zu der Finanzierung zu erhalten, die sie benötigen. Die SBA bietet hervorragende Startkreditprogramme für Frauen, Minderheiten, Veteranen, Behinderte und eine Reihe anderer Bevölkerungsgruppen, die stark von ihrer breiten Kreditverfügbarkeit profitieren können. Das Beste von allem ist, dass dieses Bundesprogramm in allen fünfzig Bundesstaaten und den Städten in ihnen verfügbar ist, einschließlich San Diego. Durch diese Programme sind keine Kredite für Existenzgründer möglich, und Sie können sicher sein, dass die von der SBVg angebotenen Finanzierungsoptionen sicher und geschützt sind.

Vielleicht möchten Sie auch den Weg der P2P-Kreditvergabe einschlagen. P2P ist eine hervorragende Möglichkeit, um eine Finanzierung unter den Tisch zu bekommen. Sie werden erfreut sein zu wissen, dass das Internet eine Fülle von Werkzeugen bietet, die für die Bereitstellung der erforderlichen rechtlichen und geschäftlichen Ressourcen zur Erleichterung der P2P-Kreditvergabe äußerst nützlich sind. Websites wie virginmoney.com sind hervorragend, da sie eine hervorragende Möglichkeit bieten, Ihre P2P-Transaktionen auf professionelle Weise zu sehr geringen Kosten durchzuführen.

Unabhängig von den Marktbedingungen gibt es immer einen Weg, die Finanzierung zu finden, die Sie für die Gründung Ihres Unternehmens benötigen. Sie müssen nur wissen, womit Sie arbeiten müssen und wie Sie Ihre Ideen umsetzen können.


Geschäfte und mehr

Schmutz tut nicht weh

Die Suche von drei Schwestern aus San Diego nach ungiftigen Körperpflege- und Reinigungsprodukten für ihre Familien führte zur Gründung von Dirt Don't Hurt. Das Online-Geschäft ist spezialisiert auf die Herstellung von Produkten wie Holzkohle-Zahnpuder, Gesichts- und Körperölen, Seifen, Peelings und Gesichtsmasken mit veganen und tierversuchsfreien Inhaltsstoffen.

LiliKouture

Dieses kleine Geschäft im Besitz von Frauen und Schwarzen im Stadtteil City Heights dient der afrikanischen Gemeinde von San Diego, indem es moderne und leicht zu tragende Mode aus traditionellen afrikanischen Stoffen und Designs kreiert. Designs können online und auf Etsy gekauft werden.

FünfRaum

Dieser familiengeführte Plattenladen in North Park verkauft Schallplatten, Kassetten und Vintage-Kleidung und ist ein Paradies für Hip-Hop-Liebhaber.

Frisch verblasst

Im Herzen von North Park gelegen, ist dieser Barbershop und Einzelhandelsgeschäft auf heiße Handtücher und Rasiermesser, Fades, Taper und Mohawks spezialisiert. Der Shop verkauft auch Pins, T-Shirts und Vintage-Magazine, die die schwarze Kultur widerspiegeln, und dient gleichzeitig durch Veranstaltungen als Raum für die schwarze Community.

NähenVergeben

Mit einem einzigartigen Stil stellt diese Online-Boutique alles her, von handgefertigten Accessoires bis hin zu natürlichen Hautpflegeprodukten.

Reggae-Welt

Seit mehr als 10 Jahren verkauft dieser reine Reggae-Laden Musik, Kleidung, Accessoires, Schmuck, Öle und Weihrauch in seinem kleinen North Park-Laden.

Weitere Informationen zu Unternehmen in San Diego im Besitz von Blacks finden Sie unter https://buyblacksd.com/.


Ein Blick zurück: San Diego Beer History von 1868 bis 1953

Die Brauindustrie im Großen und Ganzen ist ständig in Bewegung und San Diego ist da nicht anders. Seit dem Sommer 1987, als San Diegos aktuelle „New Brew Wave“ bei Bolt Brewing Co in Fallbrook begann, gab es verschiedene Zyklen sowohl des Wachstums als auch der Erschöpfung. Die jüngsten Entlassungen von Mitarbeitern der Brauerei in San Diego und einige Brauereischließungen wurden in dieser Veröffentlichung in den letzten Monaten gut dokumentiert, und glücklicherweise auch einige Brauereieröffnungen.

So stürmisch diese Zeiten auch manchmal erscheinen mögen, als der oben erwähnte Bolt mit dem Brauen begann, gab es eine brachliegende Zeit von etwa 34 Jahren, in der San Diego keine kommerziellen Brauereien hatte. Vor dieser Zeit, von 1953 bis in die späten 1860er Jahre, hatte San Diego mit Ausnahme der Prohibition von 1919 bis 1933 eine relativ reiche Braugeschichte, wenn auch wieder eine Vergangenheit voller Höhen und Tiefen auf dem Markt. Leider sind viele Informationen über diese frühe Zeit des Brauens in San Diego entweder verloren gegangen oder befinden sich in (derzeit) unzugänglichen Archiven. Das heißt, hier ist eine Einführung in einiges von dem, was wir derzeit wissen, mit hoffentlich mehr in der Zukunft.

Bis etwa 1868 wurde das gesamte in San Diego konsumierte Bier anderswo gebraut und verschifft, fast immer in Holzfässern. Verschiedene lokale Depots, die eine oder mehrere entfernte Brauereien repräsentieren, würden dann entweder die Fässer verteilen und/oder das Bier häufiger in Flaschen für den Einzelhandelsverkauf und/oder die Verteilung an lokale Saloons umpacken.

San Diegos erster Rekordbrauer war ein Christian Dobler, ein österreichischer Einwanderer, der irgendwann Ende der 1850er oder Anfang der 1860er Jahre mit seiner Frau Martha nach San Diego kam. Doblers Vater war in Österreich Brauer gewesen, was es wahrscheinlich macht, dass Christian dort sein Handwerk erlernte. Interessanterweise gründete John S. Dobler ungefähr zur gleichen Zeit im Jahr 1865 die Dobler Brewing Company in Albany, New York, obwohl ich noch feststellen muss, ob er und Christian eng verwandt waren oder nur einen gemeinsamen Familiennamen teilten.

Bis 1868 gründeten Christian und Martha auf ihrer Farm im Chollas Valley eine Brauerei, nicht weit vom damals gegründeten Mt. Hope Cemetery entfernt. Die Brauerei wurde mit verschiedenen Namen bezeichnet, zunächst als San Diego Brewery und etwas später als Pioneer Brewery und/oder Pioneer Chollas Valley Brewery. Der genaue Standort der Farm ist mit der Zeit verloren gegangen, jedoch wäre es notwendig gewesen, in der Nähe einer zuverlässigen Wasserquelle zu sein. Einige lokale Farmen im Chollas-Tal verfügten über windpumpenbetriebene Bohrlöcher für Wasser, und es gibt Berichte über eine natürliche Quelle, die als Crystal Springs in der Nähe der Farm / Brauerei bekannt ist. Es besteht also die Möglichkeit, dass dies ihre Wasserquelle war. Ein weiterer Hinweis ist, dass in diesen Tagen Abschnitte des Chollas Creek zeitweise einen erheblichen Wasserfluss hatten, und es ist möglich, dass es sich um eine potenzielle Trinkwasserquelle oder vielleicht sogar um eine zusätzliche Quelle handelte.

Ein Bauernhof im Chollas-Tal um 1870. Beachten Sie die Windpumpe im rechten Vordergrund. Mit freundlicher Genehmigung des San Diego History Center

Es gibt Berichte, dass nach der Eröffnung des Mt. Hope-Friedhofs im Jahr 1869 die Trauernden auf dem Weg zurück nach New Town – auch bekannt als „Horton's Addition“ – auf der Farm/Brauerei auf der Farm/Brauerei Halt machten, um eine flüssige Befestigung zu erhalten – wie damals die Gegend um die heutige Innenstadt von San Diego bekannt. Zusätzlich zu den zuvor berichteten Informationen und unter der Annahme, dass die Trauernden zurück nach Westen nach San Diego gegangen wären, wird der Standort der Farm und der Brauerei westlich der 36th Street, irgendwo in der Nähe der K Street-Erweiterung in dem kleinen Tal, vermutet etwas nordwestlich von dieser Stelle. Dieses Gebiet wird jetzt von der Autobahn 15 geteilt und liegt in der Nähe der Autobahnkreuze 15 und 94.

Standort des Hofes Dobler

Über die Biersorte, die Dobler gebraut haben könnte, wissen wir es wirklich nicht. Einige Berichte deuten darauf hin, dass Dobler ein Lagerbier gebraut hat, aber ich persönlich halte diese Vorstellung für höchst unwahrscheinlich, angesichts der warmen und schwankenden Temperaturen des Chollas-Tals, gepaart mit dem Mangel an verfügbarer Kühlung. Eine begründete Vermutung ist, dass es sich bei dem Bier um eine Version eines Weißbiers (Weizenbiers) und/oder eine Art Ale gehandelt haben könnte. Anfangs wäre Weizen leichter verfügbar gewesen als gemälzte Gerste – durch das Mahlen zu Mehl für Brot – obwohl zu dieser Zeit einige gemälzte Gerste nach San Diego importiert wurde. Sowohl Ales als auch Weißbier sind obergärige Biere und im Gegensatz zu einem Lager hätten diese beiden Stile den Temperaturbereich des Chollas Valley vertragen und wären trotzdem gut zu trinken.

Es gibt auch Berichte, dass Dobler mit dem Anbau von Hopfen begann, was unter den gegebenen Umständen jedoch sinnvoll ist, aber auch hier habe ich noch keine Beweise gefunden, um diese Behauptung zu untermauern. Nach Informationen des San Diego History Center produzierte die Brauerei anfangs etwa 200 Barrel jährlich, die schließlich auf 500 Barrel pro Jahr anwachsen sollten, da ein Teil von Doblers Bier höchstwahrscheinlich über City Brewery and Depot in New Town weiter verbreitet wurde. dazu gleich mehr – und auch mehr durstige Trauernde suchten Trost auf dem Heimweg.

City Brewery and Depot, eröffnet im Jahr 1870. Mit freundlicher Genehmigung des San Diego History Center

Bis 1870 hatte die Bevölkerung von San Diego 2.300 Menschen erreicht, was nicht viel erscheinen mag, aber das war viermal mehr als 20 Jahre zuvor. Im selben Jahr gründete Dobler in Partnerschaft mit Philip Wedel The City Brewery and Depot an der nordwestlichen Ecke von 5th und B, wo heute der Bank of America Tower steht. Um 1871 kauften Dobler und Wedel eine Mühle in San Francisco, um ihr eigenes Getreide zu mahlen, obwohl wir auch hier nur wenig über die Art des Bierbrauens wissen. Eine uns bekannte Ausnahme ist ein „Bockbier“, das in der Täglich San Diego Union am 4. Juli 1872. Bei diesem Bier handelte es sich höchstwahrscheinlich nicht um ein traditionelles deutsches „Bockbier“, bei dem es sich um ein Lagerbier handelt, sondern um ein Brown Ale, das auf die Konsistenz und Farbe eines traditionellen Bocks mit ähnlichem Alkoholgehalt gebraut wurde. Dies war ein Stil, der „aus dem Westen“ bekannt war und zuvor Mitte der 1860er Jahre von dem in Denver ansässigen und deutschen Einwanderer Moritz Sigi gebraut wurde.

Wo City Brewery and Depot heute stehen würden, am 5. & B

Im Februar 1872 wurde ein Bericht in der Täglich San Diego Union In der Zeitung heißt es: „Eine Brauerei wird in Kürze im Chollas-Tal in der Nähe der dort bereits in Betrieb befindlichen Brauerei errichtet. Im neuen Lokal wird nur Ale und Porter gebraut. San Diego hat derzeit zwei Brauereien, die beide erstklassige Malzliköre herstellen, die von vielen als denen aus den Betrieben in San Francisco überlegen angesehen werden.“

Es gibt eine Reihe weiterer historischer Hinweise auf weitere Brauereien aus dieser Zeit, über die wir heute fast nichts wissen. Im Stadtverzeichnis von San Diego von 1886/7 gibt es eine Auflistung für eine Valley Brewery, deren Inhaber als Jacob Hoefle und die Adresse als "East San Diego" aufgeführt sind. War dies vielleicht eine Reinkarnation von Doblers „Chollas Valley Brewery“ oder vielleicht die oben erwähnte namenlose Brauerei, die in der . angekündigt wurde? Täglich San Diego Union Artikel von 1872? Das fragliche Gebiet wäre damals auch als „East San Diego“ bezeichnet worden. Leider wissen wir es einfach nicht.

Aus dieser Zeit gibt es noch ein weiteres Brauerei-Geheimnis. Auf einem Stadtplan von San Diego aus den 1880er Jahren ist ein offenes Gebiet als „Brewery Tract“ aufgeführt, das heute irgendwo in dem Quadranten liegen würde, der heute von der 32. ein Name auf einer Karte.

Wedel verstarb 1875, und seine Witwe Magdalena blieb bis zu seinem Tod im Jahr 1882 mit Dobler an der Stadtbrauerei und dem Depot beteiligt. Dies ist das gleiche Jahr, das mit der Schließung der Pionierbrauerei zusammenfällt und /oder Pioneer Chollas Valley Brauerei. Martha Dobler würde bis 1926 leben und 92 Jahre alt werden. Sie und Christian ruhen nun für die Ewigkeit auf dem gleichen Grundstück auf dem Mt. Hope Cemetery, nicht weit vom Standort ihrer ursprünglichen Farm / Brauerei entfernt.

Nach dem Tod von Christian Dobler verkaufte die Witwe seines verstorbenen Partners Magdalena Wedel das Geschäft an John Diehl, der den Namen in City Brewery Saloon and Beer Gardens, einen frühen Brauerei-Prototyp, änderte. Dieses Geschäft würde mindestens die nächsten sechs Jahre bis 1888 mit einer gemeldeten Produktion von 1.000 Barrel pro Jahr in Betrieb bleiben. Dies ist nicht verwunderlich, da San Diego boomte und bis 1886 die Bevölkerung auf etwa 40.000 Menschen angewachsen war.

Vier Jahre später brach der Landboom zusammen und die Bevölkerung sank auf rund 16.000 Menschen. 1888 schloss die Stadtbrauerei, während der Biergarten geöffnet blieb und Bier aus dem Ausland ausschenkte. Die Räumlichkeiten werden dann zum Prescott Lodging House mit angeschlossenem Saloon und Biergarten, die an diesem Standort bis 1898 in Betrieb bleiben.

Im Jahr 1896 wurde das Brauen in San Diego mit der Gründung der San Diego Brewing Company (Anmerkung: diese Firma ist nur dem Namen nach mit dem 1993 eröffneten Brewpub in Mission Gorge) auf eine ganz neue Ebene gehoben. Das Unternehmen wurde von Jacob Gruendike und anderen Investoren geleitet, darunter “city Father” Alonzo Horton (der ursprüngliche Entwickler von “New Town”) und John D. Sprekels, der Industrielle und Unternehmer. Zum Zeitpunkt ihrer Gründung und für einige Jahre danach war die San Diego Brewing Company die größte kommerzielle Produktionsstätte in der Grafschaft.

San Diego Brewing Company um die Jahrhundertwende, 32nd & Bay Front. Mit freundlicher Genehmigung des San Diego History Center

Die Brauerei mit einer anfänglichen Jahreskapazität von 14.000 Barrel befand sich an der 32nd Street und Bay Front (jetzt Harbour Drive). Die Brauerei verfügte zu dieser Zeit über eine hochmoderne Kühlung, die es ihnen ermöglichte, Lagerbiere zu brauen – laut der San Diego Nachrichten vom 11. Juni 1906 „herstellen sie [SD Brew Co] nichts als ein Lagerbier“ – und auch die Fähigkeit, Eis herzustellen. Ein Teil des Eises war zuvor für den lokalen Verbrauch bestimmt, das meiste „lokale“ Eis wurde vom Lake Tahoe nach San Diego gebracht.

Es gibt auch Berichte, dass ein Teil des Eises der San Diego Brewing Company bis nach Hawaii exportiert wurde. Heute mag dies für manche etwas weit hergeholt klingen, wenn man bedenkt, dass Frederic Tudor bereits Anfang des 19. Jahrhunderts Eis von Neuengland in die Karibik und später 1833 nach Kalkutta, Indien, verschifft hatte.

Im Jahr 1905 wurden zwei Geschäftsleute, die im Mittleren Westen und in Kentucky am Brauen beteiligt waren, George Stadler und J.H. Zitt, erwarb die Kontrolle über die San Diego Brewing Company aus dem Nachlass von Jacob Gruendike. At the time the brewery continued to brew lagers, a “San Diego Light,” a “San Diego Dark,” and “Corona.” In 1909, following the death of George Stadler, the company name changed from San Diego Brewing Company to San Diego Consolidated Brewing Company.

By that time, the company had evolved into three separate locations: the brewery location, a separate warehouse location, and administrative offices on California Street. Initially, the office was on the 1500 block of G Street. In 1914, San Diego Consolidated Brewing Company also purchased the Mission Brewery, whose building still stands today, now converted into offices, at the corner of Hancock and Washington (then Harasthy Street).

Mission Brewery circa 1914. Courtesy San Diego History Center

The Mission Brewery building was initially established in 1912 as the Bay City Brewing Company (incorporated in 1911, and no relationship to the current brewery of the same name that operates on a different part of Hancock Street). Bay City Brewing Co was controlled by F.C. and August Lang who were the father-in-law and brother-in-law, respectively, of the aforementioned J.H. Zitt. That entity fizzled out prior to actually brewing any beer, though in 1913 Mission Brewing Company was established at that location, reportedly brewing two beers, “Old Mission Lager Light” and “Old Mission Lager Dark.” According to an article in the San Diego Union Tribune on March 19, 1913, these beers were brewed to help supplement the brewing capacity of San Diego Consolidated Brewing Co, which was unable to keep up with demand.

In the summer of 1915, perhaps seeing the Prohibition writing on the wall, the Mission Brewery started to brew a non-alcoholic malt and hop soft drink they called “Hopski” which was brewed at the location until the brewery closed in 1917. “Old Mission Lager Light” and “Old Mission Lager Dark” continued to be brewed at San Diego Consolidated Brewing Co up until Prohibition. In 1918, after the Mission Brewery closed and through 1919, the brewery building served as a hospital during the flu epidemic. It was then vacant until 1925 when the American Agar Company was established on that site.

In the late 1980s, Paul Holborn, founder of the by-then-defunct Bolt Brewery, attempted to start a new brewery project on that site with funding raised by Mike Foote, a former San Diego Charger. The brewery was to be known as the Mission Brewery (no connection with the current brewery of the same name in the East Village) and the brewery did manage to brew some pilot brews before ultimately running out of capital due to the Savings & Loans crisis of that time.

In more recent years, beer has been brewed at that property, however, the original brewery itself is long gone. In the mid-to-late oughts, in a smaller brewhouse, Clint Stromberg (now of the new incarnation of Bolt Brewery) brewed under the Five Points banner, and New English Brewing Co brewed beers there for a while too. Coronado Brewing Company also leased the brewhouse for a period until their Knoxville Street brewery came online. More recently, Acoustic Ales brewed at the location, and the brewhouse is currently being operated by the Latchkey Brewing Co.

Mission Brewery circa 1914. Courtesy San Diego History Center

San Diego’s surviving first wave of breweries was given the death knell by the implementation of Prohibition in 1920. In a 2006 article in the Zeitschrift für San Diegos Geschichte, Ernie Liwag notes that “before Prohibition, San Diego had approximately 112,000 people, seven breweries and fifty five saloons.” Some of these San Diegans would soon join others in various places in Mexico, including Baja, in order to drink alcohol openly. In 1928, in Tijuana, the Agua Caliente Casino and Hotel opened, and shortly thereafter an associated horse racing track. Some of the beer for this resort was supplied by a brewery in Mexicali – Cerveceria Azteca, S.A., aka Aztec Brewery, which had originally been established in 1921. The quality of the beer was good enough for its “ABC Beer” to win a gold medal in 1929 at the International Exposition in Seville, Spain.

After Prohibition ended in 1933, a decision was made to move the Aztec Brewery to San Diego. According to reporting by A.J. Burgess in the 1980s, Edward P. Baker and Herbert Jaffe were the braintrust behind this move. Baker was an investor in the aforementioned Agua Caliente Casino and Hotel resort, and Jaffe owned a distillery in Tijuana. Jaffe had also at one point studied to become a brewer in Pilsen, in what was then Czechoslovakia he reportedly brought brewers from there to work at Aztec.

The new brewery location was at 2301 Main Street, the former site of the Savage Tire Company, which was renovated into a state-of-the-art brewery with an initial capacity for brewing 100,000 barrels a year. Some of Aztec’s equipment and some personnel (the Pilsen folks?) moved from Mexicali to San Diego, and on July 20, 1933, the brewery delivered an initial 14,000 gallons on draft in San Diego, Orange, and Ventura counties, with bottled beer going on sale about one month later. Production grew rapidly, with beer being sent to Arizona, New Mexico, Nevada, Oregon, and Hawaii under the “ABC” brand with the name “Famous” now added to it for its San Diego incarnation.

Aztec Brewery circa 1930. Courtesy San Diego History Center

The brewery also contracted for several other private brands, according to John Crihfield, a collector of San Diego beer ephemera from that period. Crihfield notes that Aztec would contract brew for any private label brews as long as there was a minimum order of 500 cases (12,000 bottles).

Mid-1930s Aztec Brewery “ABC” cans

Aztec wasn’t the only San Diego brewery at that time with Agua Caliente connections. In 1933, Baron Long, a colorful character, established Balboa Brewing Company in Los Angeles. Initially, the brewery was going to be called Ritz Brewing Co, however, after some of the partners’ friends started saying, “Ritz is the shits!” and/or “Ritz gives you the shits!” they decided that Balboa Brewing Co might be a better choice. Long, part of a group known colloquially as “The Border Barons” had been one of the founders of Agua Caliente resort, and was also the owner of the US Grant Hotel in downtown San Diego, which he had acquired in 1919.

One of his partners in the Balboa Brewing Co venture was Wayne D. McAllister, an architect whose first major commission had been the Agua Caliente resort. McAllister spent a lot of time in Mexico during and after construction of the resort, and at some juncture supposedly learned to brew down there.

The relatively small Balboa Brewing Co brewery was located at 808 Imperial Avenue, which had previously housed, among other businesses, the Campbell Creamery. The brewery was only in existence for approximately one year in San Diego before moving production to a larger brewery of the same name in Los Angeles. The general consensus is that the San Diego brewery was established in order to get the brand off its feet, while the main brewery was being built in Los Angeles. The Imperial Avenue location of the Balboa Brewing Co is now located inside the grounds of Petco Park at the street level of the building that houses the concession stands behind sections 308 and 310.

Campbell Creamery on Imperial Avenue circa 1926. This location would become home to Balboa Brewing Co in 1933 and 1934. Courtesy San Diego History Center

We know that Balboa Brewing Co brewed lagers. The late Dave Williams, a San Diego collector of brewery ephemera, noted the existence of a “Balboa Old Style Lager” and John Crihfield has some old Balboa labels showing “Bock Beer brewed in San Diego.” Balboa Brewing Co in Los Angeles would undergo a name change to Monarch Brewing Co in 1936, and would eventually go out of business in 1942. Wayne McAllister continued his architecture practice and would go on to design numerous restaurants as well as hotels such as the Desert Inn, El Cortez, The Sands Hotel, and Fremont Hotel and Casino, all in Las Vegas.

Circa 1933/4

In 1935, the San Diego Brewing Company was revived by J.H. Zitt, previously the head of Mission Brewing Co, and a group of investors. I have been unable to find out too much about the beer that was brewed at the San Diego Brewing Company at that time, though a bottle label from the period states “Bavarian type brewed according to the old Bavarian process and fully aged,” so the beer was obviously a lager, which makes some sense given that the brewery had previously been noted as a “lager brewery” and had made other lagers including those for Mission Brewery. The post-Prohibition beer was marketed as “San Diego Beer” and we know they also made a Bock Beer.

Brewing continued at 32nd Street and Bay Front until 1942. At that time, the US Navy, then occupied with World War II operations, expropriated the land to expand the scope of the Naval base which still stands at that location today. The brewery buildings were demolished in 1945.

SDBC’s old location

Aztec Brewing Co meanwhile had continued to expand, including building open fermenters in 1934/35. Again, according to Dave Williams, by 1944 Aztec had posted a gross profit of $6.5 million – approximately the equivalent of $92 million in today’s dollars. In 1948, Aztec was sold to The Tivoli Brewing Co of Detroit. That same year, Tivoli changed their name to Altes Brewing Co, due to the success of their Altes branded lager.

They spent around half a million dollars remodeling the brewery, which included enclosing the previously open fermenters, adding a water purification system, and a larger bottling line. The brewhouse capacity was increased to 300,000 barrels per year, and Altes branded beer went on sale on March 1, 1949. The change of brand name didn’t go down too well, as Altes was seen as an “Eastern beer” – it didn’t help that Altes marketed their beer as “the only Eastern beer brewed out West” – and was no longer recognized as local to the West Coast which hurt local sales. That, coupled with the rise of the national beer brands from the Midwest, resulted in continuing declining sales, and the closure of the brewery in March of 1953.

/>According to John Crihfield, “the ABC brand name was licensed to Maier Brewing Co in Los Angeles and beer was brewed under that brand up until the late 1950s or early 1960s.” Some of the Aztec brewery equipment was shipped back to the Altes brewery in Detroit, and the remainder was sold locally at auction. The property became a parts warehouse for the Rohr Aircraft Corporation, and later, somewhat ironically given its origins, the warehouse for Dorman’s Tire Company, before being demolished in 1989 due to the building being declared an earthquake hazard by the city.

Today, it is the location for a parking lot for a Navy defense contractor. Some of the brewery’s remnants – some lights, some wooden panels, and other miscellanea, are on permanent display today at Logan Heights Branch Library.

The Aztec Brewing Company name does live on. In 2011, John Webster and his partner, Claudia Faulk, revived the once-famous brand at a small production brewery in an industrial park in Vista, and continue to pay homage to the legacy of its namesake.

Where the original Aztec Brewery would stand today


BLACK HISTORY MONTH 2021

In honor of Black History Month this year, the San Diego Business Journal is dedicating a special section in each February issue to tell these inspiring stories. In each issue we will feature stories of businesses in various local industries.

Visit www.sdbj.com/2021_Black_Business_Matters/ for more information about SDBJ's Black Businesses Matter in San Diego Awards 2021 in association with the Central San Diego Black Chamber of Commerce.

See below the incredible stories of Black-owned business in San Diego.

Maya's Cookies Continues to Grow

Plant-Based Cookie Co. Gains National Spotlight

For Maya Madsen, a gourmet, plant-based cookie company was initially just a way to create an additional revenue stream while doing something she was passionate about: baking vegan goods.

Black Businesses Matter in San Diego Awards WINNERS Announced

Click Here to View Full Event Recap

PromoDrone Pivots to Global Licensing

Co. Sees Opportunity in Banner Advertisements

Powering Mentorship Through Technology

TECH: Co. Has Facilitated More 18,000 Matches

Helping Athletes Improve Speed, Strength

SPORTS: Performance Co. Has Trained More Than 2,000 Athletes

Helping Clients Build Wealth

FINANCE: ECF Wealth Saw a 25% Increase in Revenues in 2020

Taking Multitasking to Another Level

CONSULTING: Shan Cureton Hopes to Offer Diverse Founders the Support She Needed as an Entrepreneur

Merging the World of Electronics and Living Molecules

BIOTECH: Roswell Biotechnologies Uses Next Generation Tech to Solve Tomorrow’s Health Problems

Operator Runs Oldest Black Owned Restaurant in San Diego

DINING: Ron Suel Creates Food Places that Cater to Local Black Community

Destination Continues to Inspire

BEVERAGES: SIP Wine & Beer in Escondido is Largest Carrier of BIPOC Wine in California

Jack of All Trades

LEADERSHIP: Marshall Faulk Mentors the Next Generation While Building Empire

Honoring Black Entrepreneurs

EVENTS: Inaugural Awards and Panel Event to Be Held Feb. 25

Uplifting the Black Community

TECH: BlackOwned.com Aims to Elevate Black Business, Jobseekers and Culture

Improving Lives with Innovation

HEALTH: NewGait Founder Hopes to Change Lives and Improve Mobility with Rehab Device


Schau das Video: View from Huntington Beach Pier (Januar 2022).